PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Liguria - TMS - 03011957



Andy
03.04.2009, 19:27
Liguria bei der Ausfahrt aus dem Hafen Emden in Richtung Dollart-Delfzijl.

Schiffsdaten

Name: Liguria
gemeldet in: Rotterdam
Nationalität: :n:
Europanummer: 3011957

Länge: 84,85 m
Breite: 9,50 m
Tiefgang: 2,82 m
Tonnage: 1525 t

Maschinenleistung: 800 PS
Maschinen-Hersteller: Storck Ricarto

Baujahr: 1970
Erbaut in: http://www.binnenschifferforum.de/images/smilies/laenderflaggen/niederlande.gif
Bauwerft: Boot, Alphen a/d Rijn
Baunummer: 1339
Spätere Namen: 1999 verkauft und in Karbouw (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?42248-Karbouw-TMS-3011957) umbenannt. 2003 wieder verkauft neuer Name, Novara (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?12056-Novara-TMS-03011957).

Grüße Andy.

Cantor
22.05.2009, 17:21
Hallo Andy

die Liguria gehörte zu einer größeren Tankschiffflotte der Van Ommeren Binnentankvaart BV in Rotterdam. Diese Reederei war in den 70ern und 80ern auf dem Rhein zwischen Rotterdam und Karlsruhe, wenn nicht darüber hinaus, mit ihren vielen Tankschiffen präsent. Die meisten Schiffe waren um 1970 gebaut und trugen Namen, die fast alle mit "L" begannen. Dabei waren z.B. die Laconia, die Lombardia, die Lutetia, die Lippia usw und auch deine Liguria. Diese Schiffe mit dem lateinischen Touch (=Anflug, besondere Note) werde ich ins Forum stellen (weil ich sie nicht gefunden habe) und die Namen der Herkunft und Bedeutung nach erklären.

sG Eberhard

Andy
22.05.2009, 21:22
Hallo Eberhard

Hier die Lösung einiger Van Ommeren Namen.

Liguria = eine Landschaft in Italien
Lutetia = war der römische Name für Paris
Lippia = nach dem Fluß Lippe
Lombardia = nach den Longobarden, ein Volk das an der Elbe wohnte.

Quelle: Buch, Rederij van Ommeren, Band 2, von Arie en Henk Lentjes.
ISBN 90-6455-135-9

Gruß Andy

Cantor
23.05.2009, 14:50
Hallo Andy

danke für deine Erläuterungen mittels Buch 'Rederij van Ommeren'. Ich denke mit einem solchen Buch bis du weitaus besser als ich gewappnet, um die van Ommeren Schiffsnamen zu erklären. Viele liegen auf der Hand, aus geografisch-historischen Bezügen. Andere kann man nachschlagen oder durch Surfen ermitteln. Aber wenn ich deinen Beitrag richtig deute, liegt dir die ganze Welt der van Ommeren Flotte zu Füßen und du brauchst nur zuzugreifen. Hast du keine Lust, uns User ohne dein schlaues Buch mit deinem Buch einfach aufzuklären?

sG Eberhard

Friedhelm L.
23.05.2009, 14:55
Hallo Andy,
bist Du Dir sicher mit der Übersetzung von Lombardia? Das ist nämlich eine Landschaft in Italien, die Lombardei, hat nichts mit den Langobarden zu tun.

Gruß
Friedhelm

Andy
23.05.2009, 17:23
Hallo Friedhelm
Lombardia - naar de Longobarden, die langs de oevers van de Elbe woonden.

So stehts im Buch. Ich werde mal versuchen die Seite einzuscannnen.

Gruß Andy

Gerhard
25.05.2009, 00:22
Hallo Andy und Eberhard

mir ist eigendlich nur bekannt das die Namen mit ......a enden,
was im lateinischen schon sehr oft vorkommt.

Gruß Gerhard

was sagt das Buch:fragkratz:

Friedhelm L.
25.05.2009, 01:45
Hallo Gerhard,
ich habe mal zwei Seiten mit Schiffsnamen von van Ommeren durchgearbeitet. In der Tat klingen die Namen lateinisch, in vielen Fällen wurden aber durch anhängen von ia die Namen lateinisiert. Auch sind etliche Erklärungen zu den lateinischen Bezeichnung falsch. Da werden französische Küstenbewohner zu Germanen gemacht oder Landschaftsbezeichnungen erfunden. Sowas nennt man künstlerische Freiheit.

Gruß
Friedhelm

Rhein-Mosel
20.11.2011, 18:48
Hallo,
die Diskussion um die Namen der Van Ommeren-Tanker ist amüsant. Nicht alles, was in den beiden Büchern über die "Rederij Van Ommeren" steht ist hundertprozentig korrekt. Das habe ich selbst schon mit dem Autor Arie Lentjes diskutiert. Jedenfalls haben die ia-Endungen dazu geführt, dass in Schifferkreisen gerne von der "Esels-Reederei" gesprochen wurde.
Hier also noch ein ia-Schiff, die LIGURIA, um die es in dieser Rubrik ja auch eigentlich geht.

MfG :wink: