PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bietet eine FFP3-Maske aktuell Schutz genug?



BeerSarah
23.08.2020, 20:01
Masken schützen im Allgemeinen vor Staub, Rauch und Aerosolen, damit man nicht erkranken kann, wenn man damit in hohem Maße in Berührung kommt. Wovor schützt insbesondere eine FFP3-Maske? Schafft sie es, vor dem Virus zu schützen?

Gernot Menke
23.08.2020, 20:10
Liebe(r) Beer Sarah,

ich bin kein Maskenkenner, aber das ist auch vollkommen egal, weil erstens das Virus entgegen aufbauschender Pressemeldungen schon seit Mai nicht mehr umgeht (die entsprechenden an das Robert Koch-Institut angeschlossenen Sentinel-Labore melden bei Krankheitsfällen seit Wochen KEINE SARS-CoV-2-Viren mehr als Krankheitsursache. Das ist wirklich so) und zweitens die Bevölkerung inzwischen sehr weitgehend (vielleicht 90 %) eine Grundimmunität besitzt.

Medizinisch gesehen ist also vollkommene Entspannung angesagt, man könnte von jetzt auf gleich alle Corona-Maßnahmen aufheben. Politisch ist hingegen leider keine Entspannung angesagt, eben WEIL man die Maßnahmen nicht aufhebt, sondern stattdessen Angst macht mit angeblichen "Neuinfektionen". Irgendetwas stinkt da offensichtlich ganz gewaltig - was, weiß keiner so ganz genau. Aber DASS etwas stinkt, merkt inzwischen bald jeder.

Ich denke, Du hattest nach der medizinischen Seite gefragt und da kannst Du Deine Maske, wenn Du nicht gerade in einem Supermarkt ein Bußgeld vermeiden mußt (Covid-19-Viren gibt es ja keine mehr), getrost im Schrank lassen.

Ach ja: die Maske würde sowieso nicht vor Corona-Viren schützen, die kleiner sind als Grippe-Viren. Die gehen durch die Maske einfach hindurch; es ist so, als wollte man mit einem Maschendrahtzaun Fliegen abhalten - so ungefähr ist das Größenverhältnis. Es gibt unendlich viele Studien dazu und selbst die WHO hat das gesagt. Wenn Du mich fragst, was dann die Maskenpflicht soll, kann ich Dir das auch nicht beantworten.

:wink: Gernot

Buganker
23.08.2020, 20:11
Hallo.

FFP3 Masken schützen gegen gesundheitsschädliche und krebserzeugende Partikel auf Wasser- und Ölbasis sowie gegen radioaktive Partikel, luftgetragene biologische Arbeitsstoffe der Risikogruppe 2+3 und Enzyme.

Die Gesamtleckage (Undichtigkeit) beträgt maximal 2%, mindestens 99% der Schadstoffe werden aus der Luft gefiltert.

Typische Anwendungen für eine FFP3 Maske sind beispielsweise der Umgang mit Schwermetallen, Hartholz, Bremsstaub, radioaktiven Stoffen, Krankheitserregern wie Viren, Bakterien und Pilzsporen sowie Edelstahlschweißen.

Das Robert Koch Institut (RKI) empfiehlt zur Behandlung und Pflege von Patient*innen mit einer Infektion durch das Coronavirus SARS-CoV-2 FFP2 Masken sowie FFP3 Masken.

Quelle: moldex-europe.com

VG
Patrick

HansaV
23.08.2020, 20:51
....... und zweitens die Bevölkerung inzwischen sehr weitgehend (vielleicht 90 %) eine Grundimmunität besitzt. ....
:wink: Gernot

Moin Gernot,

das ist ja sehr interessant, dann hat sich das Thema Impfstoff offensichtlich erledigt.
Würde mich interessieren, wo das publiziert und durch wen das nachgewiesen bzw. belegt wurde.

christophe
23.08.2020, 21:03
Und du bist Moderator. Wobei Trump ist President.

Gernot Menke
23.08.2020, 21:35
Hallo Hansa V,

Du siehst ja anhand von # 5, mit welcher Qualität von Sprüchen man bei diesem Thema schnell konfrontiert wird - auf sowas gehe ich nicht ein.

Ich gebe Dir auf Deine Nachfrage drei wichtige Links mit Interviews von international anerkannten Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Infektions-Epidemiologie. Dr. Wodarg hatte 2009 die Machenschaften der Pharmaindustrie bei der Schweinegrippe aufgeklärt (er war damals noch gesundheitspolitisch tätig) und dafür Dankesschreiben des Europarats erhalten. Es entstand die Arte-/NDR-Dokumentation "Profiteure der Angst", die man sich ergooglen kann. Alles ist wie eine Kopie von heute, nur mit ganz anderem Ausgang. Dr. Wodarg war damals Stammgast in allen Medien - heute wird er nicht eingeladen von ARD und ZDF und stattdessen als "Verschwörungstheoretiker" diffamiert.

Gleiches gilt für Prof. Bhakdi, der die Virologie in Deutschland mit vorangebracht hat und der der Doktorvater von Drosten sein könnte. Dr. Wodarg und Prof. Bhakdi und noch viele mehr haben von Anfang an vor dem Irrsinn eines Shutdown gewarnt. Prof. Bhakdi hat seinerzeit einen Brief an die Kanzlerin geschrieben und nicht einmal eine Antwort erhalten! Es gab nur Spahn (ex Pharma-Referent und kein Mediziner), Drosten und Wieler (beide mit Beziehungen zur Pharmalobby). Stattdessen hat die Tagesschau Prof. Bhakdi als "rechten Spinner" verunglimpft - unglaublich. Prof. Drosten war schon beim Schweinegrippen-Skandal bei der Pharmaindustrie mit im Boot gewesen - und genau der erhielt jetzt ein Meinungsmonopol beim Robert Koch-Institut, dessen Leiter ein Tierarzt ist (Prof. Wieler)! Das vorweg. (Die Daten des RKI sind in Ordnung, sie werden von der Basis gemacht. Es kommt aber darauf an, was mit diesen Daten dann gemacht wird.)

Hier nur die Links. Jeder soll selbst entscheiden, wie er mit diesen Informationen dann umgeht. - Ach ja: der dritte Link war von Youtube gelöscht worden ... und mußte vom Interviewer, einem renommierten Journalisten, erneut nun auf der eigenen Seite des Journalisten Boris Reitschuster hochgeladen werden. Das ist der angegebene dritte Link. Ob dieses Video tatsächlich verdiente, bei Youtube entfernt zu werden, "weil es gegen die Community-Richtlinien von Youtube verstößt", möge jeder nach Sehen des Videos selbst beurteilen. Übrigens findet man auch das Protestschreiben gegen die Löschung unter dem Video in dem Link.

https://www.youtube.com/watch?v=4_NG3XNrFGM&


https://www.youtube.com/watch?v=ySynKcwiIHM

(https://www.youtube.com/watch?v=ySynKcwiIHM)
https://www.reitschuster.de/post/zensur-youtube-zensiert-mein-bhakdi-interview-%C3%BCber-corona




:wink: Gernot

danubenews
23.08.2020, 21:44
Zu #5.
Servus Christophe, bei uns schreibt man immer noch "Präsident" !!

LG

-Otto-

Elbianer
24.08.2020, 00:15
Hallo Zusammen,

Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi hat ganz aktuell ein Video zu dem Thema heraus gebracht. Aber schaut es schnell, seine Videos werden meist umgehend von Youtube gelöscht.

Siehe hier (https://www.youtube.com/watch?v=1YlL-MNmb1Y).

Gruß Thomas

BinnenBen
24.08.2020, 00:36
Wie Buganker schon geschrieben hatte: Die FFP3-Maske erfüllt die höchste Norm der Halbmasken. Der Träger ist vor Viren und Bakterien wirksam geschützt. So hab ich es jedenfalls auch bei Maskenprofi (https://www.maskenprofi.de/) und auf anderen Seiten gelesen. Die Atemschutzmasken kommen außerdem beim Auftreten von radioaktiven Stoffen in der Atemluft zum Einsatz. Das Einsatzgebiet der FFP3-Maske ist sehr vielseitig. Sie hat einen Wirkungsgrad von 98 Prozent.

rolfgertsch
24.08.2020, 01:10
Es ist doch egal was für eine Maske man benutzt. Aber es ist nicht egal wie man sie benutzt: Gehen wir mal davon aus das die Maske aussen Corona verseuchte Aerosole aufgefangen hat. Nun zieht man diese mit den Händen aus und steckt sie in die Hosentasche und zieht sie später wieder hinaus zum wieder verwenden. Kann es dann nicht sein das nun das Virus an deinen Händen haftet? Nun noch schnell im Auge gerieben oder ein Essensrest aus den Zähnen geholt. Wo ist er den nun? Der Virus.

Man kann sehen das Regionen oder Länder welche eine restriktive Maskenpflicht verfolgen ebenso wenig Erfolg haben wie Länder in denen keine Maskenplicht besteht. Die Fallzahlen steigen im Moment wieder paralell egal was getan wird.

Versteht mich nicht falsch, ich habe den grössten Respekt vor dem Virus. Aber ich denke das die Maske nicht das Allheilmittel ist wenn das desinfizieren, sowie die Distanz Regeln nicht eingehalten werden.

Gernot Menke
24.08.2020, 02:17
Ich habe im Netz einfach mal nach einem Größenvergleich gesucht und die unterschiedlichen Angaben von µm (Mikrometer =0,001 mm) und nm (Nanometer = 0,000001 mm) in mm (Millimeter) umgerechnet, damit man mal vergleichen kann. Dies nur mal als ein Anhalt.

0,7 mm Der gröbste Feinstaub hat eine Partikelgröße von 0,7 mm, es gibt auch welchen mit Partikeln von nur 0,1 mm Größe.
0,002 mm Maschengröße hat eine gängig Gesichtsmaske, die ich im Netz gefunden habe (welche Maschengröße ein Schal hat, den man im Supermnarkt ja benutzen darf, weiß ich nicht)
0,0006 mm hat eine FFP-3-Maske, sozusagen der Formel 1 unter den Masken
0,00012 mm ist die Größe eines normalen Grippevirus
0,00003 mm ist die Größe eines kleinen Virus (Coronaviren sind kleine Viren)
Radioaktivität wird von einer Maske nur insoweit abgehalten, als radioaktive Partikel, die sich auf Feinstaub setzen, in der Maske hängenbleiben und nicht in die Lunge gehen. Strahlung - zum Beispiel Röntgenstrahlung, wird natürlich nicht abgehalten.
Viren sind, wie die Auflistung zeigt, etwa 5 bis 150 mal kleiner als die Maschengröße der wirkungsvollsten Maske.
Aber all das ist im Grunde für das Corona-Thema gar nicht interessant - siehe unten.

@rolfgertsch, wie man inzwischen weiß, sind ca. 90 % der Menschen immun gegen SARS-CoV-2, weil das neue Virus nur ein neues "Modell" (erstmals schon im Herbst 2019 in Barcelona nachgewiesen) einer altbekannten Corona-"Modellreihe" ist. Die Erkältungskrankheiten im Kindergarten werden in der Regel von Coronaviren verursacht. Offenbar wäre es - wie in dem letzten Video zu sehen - durchaus erstrebenswert, einen "Update" des Immunsystems zuzulassen, damit das Immunsystem das Virus künftig noch besser und zudem dann auch wieder neue Varianten dieses Virus leichter erkennen kann.

:wink: Gernot

Fährmann
24.08.2020, 02:47
Herr Menke, bitte unterstützen Sie weiter den Widerstand2020, die brauchen noch ein paar fundierte Erklärungen zur Lage der Nation.

Ach ja, noch schnell ein "abonniert" bei KenFm auf Youtube abgeben!

https://correctiv.org/faktencheck/2020/08/17/aerzte-fuer-aufklaerung-verbreiten-in-ihrer-videokonferenz-irrefuehrende-behauptungen-ueber-covid-19

Interessant mag da wohl der Abschnitt über das Tragen von Masken sein.

leyanis
24.08.2020, 06:25
Binnen und Seeschiffe, Fischkutter und Sportboote sind mir lieber. Michael.:wink::wink::wink:

Gernot Menke
24.08.2020, 09:40
correctiv. faktencheck (https://correctiv.org/faktencheck/2020/08/17/aerzte-fuer-aufklaerung-verbreiten-in-ihrer-videokonferenz-irrefuehrende-behauptungen-ueber-covid-19)

Wir haben auch Tiefgläubige in unseren Reihen. Ansonsten siehe # 6, erste Zeile.

:rolleyes1:Gernot

Hein Mück
24.08.2020, 10:23
Moin,

hier wird immer wieder auf diesen Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi verwiesen. Der Mann ist seit 2012 emeritiert, sprich in Rente oder auf dem Altenteil.
Welcher wissenschaftlichen Apparat steht dem denn zur Verfügung, um in der aktuellen Frage der Corona-Pandemie überhaupt qualifizierte Aussagen machen zu können? Da ist nix.
Der macht m.E. so viel Aufhebens, um die Verkaufszahlen für seine Bücher in die Höhe zu treiben.

Ich wundere mich immer, wieviele Menschen in ihm den anscheinend allwissenden Heilsbringer sehen.

Hein Mück

Gernot Menke
24.08.2020, 10:48
Moin Hein Mück,

alles was recht ist, der Mann sagt es doch selbst am Beginn eines der beiden Videos, wie es ist - Du hast es nicht gesehen. Im übrigen ist er doch nicht er einzige, sondern nur der bekannteste - ich könnte Dir eine ganze liste von Wissenschaftlern nennen, die das, was die Regierung hier mit ihrer Maskenpflicht und überflüssigen, aber geplanten Impfung macht, idiotisch finden. Die Daten sind eindeutig: am Ende des Jahres wird es in Deutschland (und in anderen Ländern) keine erhöhte Sterblichkeit geben. Das sagen Medizinstatistiker wie Ioannidis, unbestrittene Größen ihres Fachs, die lange gewartet haben mit ihren Angaben, bis sie sich sicher genug waren, und dann diese Angaben gemacht haben.

Es ist eine Hysterie - und es ist auch ein Verbrechen angesichts dessen, was diese Maßnahmen mit den Schwächsten der Gesellschaft (Kinder, Alte, nicht behandelte Kranke) angerichtet haben. Hein Mück, ich bitte Dich wirklich, schreib hier nicht leichtfertig irgendwelche Sachen aus bloßer Antipathie gegen mich oder meine angeblich "politische" Position. Ich bin in keiner Partei, mir geht es um die Wahrheit und um eine Beendigung des Wahnsinns, der da abgelaufen ist und teilweise immer noch abläuft. Alle Corona-Maßnahmen müssen endlich weg, vor allem die Maskenpflicht, die einfach nur idiotisch ist. Die Liste der Kritiker wird länger und länger und das sind nicht irgendwelche Schiffsliebhaber, sondern Fachleute. Nimm das bitte zur Kenntnis oder halte Dich zurück.

:wink: Gernot

Fährmann
24.08.2020, 11:02
Nebenbei driftet der Thread vom ursprünglichen Thema ab, und Herr Menke kann mal wieder seine Ansichten kund tun.
Eben genau das, was er als Moderator regulieren sollte.
Aber anscheinend ist das Binnenschifferforum seine private Spielwiese, um seine Ansichten bezüglich Corona zu verbreiten.

Hein Mück
24.08.2020, 11:11
Moin Gernot,

es mag sein, dass wir am Ende des Jahres in Deutschland keine erhöhte Sterblichkeit feststellen. Dass liegt dann aber nicht an der von Dir beschworenen Ungefährlichkeit des Virus, sondern an den getroffenen Maßnahmen wie z.B. dem Maskentragen u.a.

In England ist schon jetzt eine überhöhte Sterblichkeit festzustellen. Schaut ihr Tatsachenignorier denn gar nicht über die Grenzen in andere Länder? Habt Ihr nicht die Bilder vor Augen mit den Massengräbern und Sargbergen z.B. in New York und anderswo, den Militärlastwagen mit Leichen in Italien?

Wenn die Maßnahmen hier so schlimm sind, dann wander doch bitte aus in die USA oder nach Brasilien.

Aber hör bitte auf, die Menschen hier im Forum zu missionieren.

Hein Mück

Joana
24.08.2020, 11:26
Hallo Hein Mück,

:super::super::super:

Grüße Joana

Ernst
24.08.2020, 11:41
Hallo in #1 wurde eine präzise Frage gestellt die mit ja oder nein beantwortet werden sollte !!!
Das ganze Gelaber Drumherum ist doch völlig unnötig. :grummel:

Gruß Ernst

Gernot Menke
24.08.2020, 11:45
Danke, Ernst, danke! :super:

Ich denke, ich habe das getan.

Und Hein Mück und Joana, das mit den angeblichen "Massengräbern und Sargbergen" ist ein Mythos, den ich hier nicht in einem Satz aufklären kann. Es stimmt so nicht! Laßt mir auf PN eure email-Adresse da, wenn ihr wollt, und ich kann gerne versuchen, es euch darzulegen. Hier ist nicht der Platz dafür, da hat Ernst recht.

:wink: Gernot

slowman
24.08.2020, 12:04
Hallo Ernst,

FFP-Masken dienen dem Eigenschutz, dies heißt man ist vor den Aerosolen anderer geschützt, während eigene Aerosole mehr oder weniger ungeschützt andere Menschen erreichen. Ein Mund-Nasenschutz durch eine zertifizierte OP-Maske schützt wiederum andere vor übermäßigen Aerosolauswurf, bietet aber kaum Eigenschutz, man kann Aerosole folglich einatmen. Community-Masken, also die selbstgebastelten Stoffmasken, bieten nur einen bedingten Schutz.
Hier eine Übersicht: https://www.heller-medizintechnik.de/informationen/patienten/schutzmasken/

Gruß
Chris

slowman
24.08.2020, 12:18
Hi Gernot,

Und Hein Mück und Joana, das mit den angeblichen "Massengräbern und Sargbergen" ist ein Mythos, den ich hier nicht in einem Satz aufklären kann. Es stimmt so nicht! .....

Das ist weniger ein Mythos als die Realität, welche allerdings auch durch die unterschiedlichen Gesundheitssysteme, die Wohnsituation und das soziale Gefüge in den Ländern bedingt sind. Auch ich rege mich gerne über gewisse Einschränkungen und MSN-Pflicht auf, aber leider gibt es keine Blaupause, keine Handlungsempfehlung zum Umgang mit dem Virus. Mehr oder weniger ist alles Try-and-Error und deswegen wählt man den sicheren Weg. Versuch' macht kluch, was wäre wenn man versuchsweise den anderen Weg gewählt hätte oder wählte und wir hätten ähnliche Situationen wie in Norditalien, USA oder Brasilien erlebt oder müssten es noch erleben? Dann wären diejenigen, die sich jetzt in erster Reihe der Gegner einreihen, dieselben, die sich dann aufregen dass falsch gehandelt wurde. Niemand kann sicher behaupten, dass nicht auch unser Gesundheitssystem an seine Grenzen gekommen wäre wenn nicht gehandelt worden wäre. Man hat bewusst die vorsichtigere Variante gewählt.
Momentan sieht es eher so aus, als ob das Virus in eine schwächere, wenig aggressivere Form, mutiert ist. Wir haben relativ hohe Infektionszahlen aber wenig Hospitalisierungen und Sterbefälle. Auch diese These muss erst noch verifiziert werden. Woher nimmst Du die Mutmaßung, dass Deine Quellen Recht haben während andere Quellen falsch liegen? Da es keine Blaupause gibt, ist es mehr oder weniger von allen Seiten ein Stochern im Nebel und niemand kann für sich wirklich die Richtigkeit seiner Meinung beanspruchen.

Gruß
Chris

Gernot Menke
24.08.2020, 12:33
Hallo Chris,

soll ich Dir jetzt antworten und damit den bösen "Missionierer" geben? Ich gebe Dir eine Kurzantwort:

- wir sind hier ein Land mit einem guten Gesundheitssystem und bräuchten uns daher nicht über Länder, die das leider nicht haben, künstlich aufzuregen.
- ja, auch ich habe Verständnis dafür, das man anfangs in Panik verfallen war. Der weitere Weg war aber doch etwas seltsam und nichts, aber auch gar nichts verzeiht die Verweigerung des Dialogs der Regierung mit der Wissenschaft und die Zensur der Presse. Das gleiche gilt für die Angstmache von Regierung und RKI noch zum jetzigen Zeitpunkt (die "Neuinfektionen" sind eine mathematische Folge der starken Erhöhung des Testzahlen!).
- Angesichts der Tatsache, daß sehr viele Wissenschaftler von Anfang an das gesagt haben, was jetzt eingetreten ist, kann man fünf Monate später nun wirklich nicht mehr von "Stochern im Nebel" sprechen. Da sind Interessen im Spiel, die über Grundrechte gestellt werden ("Die Pandemie endet ... wenn ein Impfstoff ... zur Verfügung steht") und das geht so nicht.

:wink: Gernot

Gerhard
24.08.2020, 12:45
Hallo

es reicht, wer meint seine persönliche Meinung zum Weltgeschehen bzw private Ansichten hier kundtun zu müssen den erlöse ich von dem Zwang es im Binnenschifferforum zu posten.

Gruß Gerhard

friederix
24.08.2020, 20:24
Nabend zusammen,

allgemein kann ich sagen, dass sich das Maskentragen inzwischen etabliert hat
Ich habe (auch in meinem Geschäft) nicht die geringsten Probleme damit.
Das ist eben jetzt so und gut ist.

Was ich mich aber frage, ist:
Warum fährt die KD und auch die BPS immer noch mit eingeschränktem Fahrplan?
Draußen ist doch das Ansteckungsrisiko ziemlich gering und die Rheinpegel in diesem Sommer beweisen doch, dass niemand drinnen sitzen musste.

Ich komme darauf, weil ich vor 4 Wochen mit der Loreley Elegance (der Weinand Loreley-Linie aus Kamp-Bornhofen) von Boppard nach Rüdesheim gefahren bin.
Das Schiff wurde von Stadt zu Stadt voller. Am Ende schätze ich, dass von den zugelassenen 600 Paxen bestimmt die Hälfte an Bord war.

D.h. der Bedarf war vorhanden. Warum schränkt die KD sich so ein. Die haben doch Schiffe mit vielen Außenplätzen. O.k. die Goethe gehört nicht dazu.
Aber diesen aktuellen Fahrplan verstehe ich immer noch nicht:

https://www.k-d.com/fileadmin/schiffstouren/KD_Fahrplan_ab_17082020_NEU.pdf

Von Boppard aus ist der doch fast kastriert. (sorry für den Ausdruck).

Viele Grüße,

Fried

Elbianer
25.08.2020, 01:47
Das Video von Herrn Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi, welches ich im Beitrag #8 verlinkt habe, wurde schion nach kurzer Zeit gelöscht, warum wohl? Er hat Fakten genannt und Fragen gestellt, darüber sollte man nachdenken und diskutieren, aber nicht einfach so ein Video löschen.
Wieso soll dieser Mann keine Ahnung haben, nur weil er seit einigen Jahren in Rente ist? Seine Frau ist 45 und noch sehr aktiv im medizinischen Bereich tätig. Coronaviren gibt es seit langer Zeit, wieso soll er davon keine Ahnung haben?
Seine Vorhersagen haben schon bei der Schweinegrippe gestimmt und auch jetzt. Was hat von den Aussagen vom Märchenonkel Drosten gestimmt?
Erkundigt euch mal wieviel Bücher und Fachartikel Bhakdi geschrieben hat. Drosten taucht fast immer nur als Mitautor auf und es geht fast immer nur um seinen PCR-Test, an den er sich dumm und dämlich verdient hat.

Es steigen keine Infektionszahlen, es steigen nur die Anzahl der positiven PCR-Test. Kein Wunder wenn man von 300.000 auf Fast 700.000 Tests in der Woche erhöht und diese Test eine Fehlerquote haben.

Die Empfehlungen sagen, die Masken müssen spätestens nach 20 Minuten gewechselt werden und jetzt sollen unsere Kinder den ganzen Tag mit diesen scheiß Maulkörben / Sklavenmasken im Klassenzimmer sitzen.
Kinder sollen in "häuslischer Isolation" gehalten werden, nur weil eine Lehrerin positiv getestet wurde, mit einen PCR-Test der überhaup keine Zulassung hat? Also die Eltern dürfen sich 14 Tage lang den Kinder nicht nähern oder nur mit FFP-2-Maske. Die Kinder dürfen keinen Kontakt zu ihren Geschwestern haben, müssen alleine essen, alleine ein Bad benützen und ihren Müll alleine sammeln.
Also es geht hier nicht um kranke Kinder, sondern um Kinder wo nur ein Verdacht besteht!
Wenn die Eltern sich nicht daran halten, wird ihnen gedroht die Kinder in eine geschlossen Einrichtung einzuweisen. Eine entsprechende Stellenausschreibung konnte man bei der "Kinder- und Familienhilfen Michaelshoven gemeinnützige GmbH" in Köln finden.
Da wurden "Pädagogen" für die "Inobhutnahme" solcher Kinder gesucht.
"Der Fokus Ihrer Tätigkeit liegt auf der Umsetzung der Quarantänemaßnahmen. Um dies zu vereinfachen und Krisen vorzubeugen, arbeiten Sie beispielsweise mit großzüger Handynützung und Medienregelungen. Für die Kinder und Jugendlichen steht hierfür unter anderen ein Netflix-Account zur Verfügung."

Also im Klartext, wenn Eltern nicht 14 Tage lang Abstand zu ihren noch nicht einmal kranken Kindern halten, werden diese aus der Familie genommen und eingesperrt, da dürfen sie dann am Handy zocken ohne Ende und Verblödungs-Serien bis zum abwinken klotzen.
Gehts noch? Eltern die Kindern wegnehmen, das ist doch nicht besser als in China oder im Stalinismus.
Ich nenne so etwa Gesundheits-Faschismus. Punkt aus basta.

Informiert euch mal über das "Event201" am 18.10.2019 in New York und über das 18-seitige "Panikpapier", offiziell "Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen" aus den Innenministerium von Horst Drehhofer. Bereits im April hat eine Anwältin für Medizinrecht da nachgefragt, welche Ärzte und Wissenschaftler die Daten dafür geliefert haben. Es gibt keine Antwort. In Auftrag gegeben und bezahlt hat das Innenministerium dieses Strategie-Papier auch nicht, es wurde von nicht genannten Personen, der Regierung "pro bono" zur Verfügung gestellt.
Also eine Dokument was 83 Millionen Einwohner in Angst und Panik versetzt und unser aller Leben bestimmt wird von unser Regierung umgesetzt ohne uns zu sagen wer es verfasst hat und auf welcher Grundlage die Daten beruhen? Gehts noch?

Und dann dieser Wieler! Die Maßnahmen dürfen nicht hinterfragt werden! Ist der noch ganz dicht? Als freier Bürgen, in einen leider nicht mehr freien Land, darf und soll ich alles hinterfragen. Hab ihr Wieler mal beobachtet wenn er sprcht? Wie er Falten auf der Stirn bekommt und panisch um sich blickt? Der leidet doch unter Angstneurosen und Verfolgungswahn. Dieser Tierarzt soll in den Stall zu seinen Kühen und Schweinen gehen und uns in Ruhe lassen.

Was ist mit Lauterbach, der "Medizin-Experte" der Arbeiter-Verräter-Partei SPD? Der hat keinen einzigen Tag als Arzt an Patienten gearbeitet. Ein Krankheitsminister der Bankkaufmann ist und über dessen Machenschaften mit der Pharmaindustrie man noch heute auf der Seite von Lobby-Control nachlesen kann.
Was hat Frau Merkel im September 2019 in Wuhan gewollt und da ausgerechnet ein Deutsch-Chinesiches Krankenhaus besucht? Nachzulesen auf der Seite vom Kanzleramt. Aber sicher alles nur Zufall.

Ich bin auf jeden Fall am Samstag in Berlin und demomstriere für Freiheit und Selbstbestimmung. Glaubt ihr das Märchen, dass am 1. August nur 17.000 bis 20.000 "Covidioten" in Berlin waren. Ich kann euch versichern, dass es mindestens über 500.000 waren.
Alle ohne Maske und Abstand, wieso sind die Krankemhäuser in Berlin nicht längst überfüllt? Was war in Liverpool? Zweimal haben die da wie die Verrückten Fußball gefeiert. Gab es da eine Krankheits-oder Sterbewelle?
Was war bei den "Black Lives Matter-Demos"? In wie vielen deutschen Großstädten waren da 10.000 bis 20.0000 unterwegs? Auch die Meisten ohne Maske uind Abstand.

Fragt mal im Supermarkt eures Vertrauens, wieviele da schwer erkrankt oder gar gestorben sind. Es ist überall das Gleiche, überhaupt Keine, vielleicht von einigen Ausnahmen abgesehen. Dabei haben die Wochenlang ohne Masken und Plexiglasschutz verkauft. In einen geschlossenen Raum, mit Kundenkontakt ohne Ende.

Ihr könnt euch gern impfen lassen, mit einen Impfstoff der kaum gestestet ist und eure DNA verändert, ich auf jeden Fall nicht und mein Kind auch nicht.

So und jetzt könnt ihr mich von mir aus, aus diesem Forum schmeißen. Geht mir am Arsch vorbei. Aber vielleicht schaut ihr mal, wer hier gut recherchierte Beiträge geschrieben hat. Meine und die von Gernot zählen bestimmt dazu und bei diesen hier ist es nicht anders.

Gruß Thomas

Daten und Infos zu Corona findet ihr hier (https://docs.google.com/presentation/d/1M-tZ2rxnxv8vCMmX5NwuxeYnNBdfg3lOdZ3Z-rTWluQ/present#slide=id.p1).

Gerhard
25.08.2020, 06:42
Hallo Thomas,

Jeder ist seines Glückes Schmied, wünsche Dir eine schöne Zeit.

Gruß Gerhard

slowman
25.08.2020, 09:47
Warum schränkt die KD sich so ein....

Hallo Fried,

evtl. befinden sich bei der KD einige mItarbeiter in Kurzarbeit oder wurden zum Saisinbeginn wegen der Corona-Maßnahmen gar nicht erst als Saisonkräfte eingestellt, so dass jetzt das Personal für einen erweiterten Normalbetrieb gar nicht vorhanden ist. Für die KD kann es somit günstiger sein, die Saison auf diese Weise zu Ende zu fahren als mit vollem Personal und reduzierter Fahrgastzahl einen vollständigen Betrieb durchzuführen. Kd ist mehr oder weniger Teil eines Konzerns, dort wird ganz anders gerechnet und in diesem Falle wird man einfach sagen dass man lieber keine Einnahmen generiert als Verluste zu schreiben.
Weinand ist eher ein Familienbetrieb als GmbH, bei denen sieht es evtl. ganz anders aus und natürlich ist bei schönem Wetter die Nachfrage sicher vorhanden. Es ist doch auch in solchen Zeiten schön, wenn die "Kleinen" einmal ein größeres Stück vom Kuchen bekommen weil der "große" keinen Hunger hat.

Gruß
Chris

Gernot Menke
25.08.2020, 15:44
Vielen Dank, Thomas, für die Blumen,

das sind in der Tat historisch einmalige Vorgänge, die momentan ablaufen und das Jahr 2020 wird in den Geschichtsbüchern künftig ein Wendepunkt sein wie 1945 oder 1989 - egal wie es ausgeht.

Aber ich werde hier nicht darüber sprechen, weil ich Gerhard vor einiger Zeit zugesichert hatte, daß ich akzeptiere, daß es ein Schiffahrtsforum und vor allen Dingen auch sein Forum ist. Trotzdem finde ich den prinzipiellen Ausschluß des "Corona"-Themas (es geht ja nicht um Corona!) unglücklich, wegen der Wichtigkeit des Themas und weil Schiffer genauso betroffen sind wie alle anderen - ein holländisches GMS fährt anstatt mit der niederländischen mit einer großen schwedischen Flagge herum, weil Schweden keinen Lockdown gemacht hat. Sowas macht man doch nicht nur mal so als Gag. Ich habe mich auch immer bemüht, mich kurz zu fassen, muß aber zugeben, erfolglos, weil Gegenmeinungen, Einwürfe, auch vereinzelt unschöne Haß-Beiträge usw. kamen und das Ganze auszuufern drohte. Das zeigt aber auch die Bedeutung des Themas, das die Gesellschaft spaltet - der Riß geht durch Freundschaften und mitten durch Familien hindurch (fast so wie damals in der chinesischen Kulturrevolution).

Ich schreibe das hier jetzt wegen des Ausschlusses von Thomas, der in seiner Zeit in der DDR sicherlich gelernt hat, zwischen den Zeilen zu lesen. Jeder, dem seine Freiheit lieb ist, ist momentan in der PFLICHT, sich kritisch zu informieren, Dinge zu hinterfragen, nachzuprüfen und nicht einfach alles zu glauben, was einem erzählt wird und ich finde durchaus, daß Thomas in vielem richtig liegt. Vielleicht solltest Du noch einmal überdenken, ob Du in Zeiten, wo es bedenklich zunimmt, daß Richter, Professoren, Polizeibeamte, Journalisten usw. suspendiert, entlassen oder versetzt werden, wenn sie von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen, wirklich jemanden wegen eines solchen Postings aus dem Forum werfen willst - noch dazu jemanden, der als einer der eher wenigen hier im Forum aktiver Schiffer ist.

Mehr möchte ich dazu nicht schreiben - siehe oben Absatz 2, Satz 1.

:wink: Gernot

mainschnickel
25.08.2020, 19:29
Hallo Gernot und andere
Ich spreche nur ganz kurz: in europäische Länder ohne, oder mit weniger Schutzmassnahmen wie in Deutschland und ein vergleichbares, bzw. besseres medizinisches System wie in Deutschland gibt es doch viel mehr Todesfälle! (Niederlande und Schweden).
Dann kann jeder darüber nachdenken. In aller Gesundheit und allzeit gute Fahrt, Gruss Jozef

Gernot Menke
25.08.2020, 19:33
Hallo Jozef,

nein, das ist so nicht richtig (und wird auch in einem der Videos in #6 angesprochen). Ich kann es hier nicht erklären. Geh mal auf worldometers.info und dort corona-update.

:wink: Gernot

mainschnickel
25.08.2020, 19:46
Hallo Gernot
Im Vergleich, Deutschland hat ein Paar Einwohner mehr, aber Belgien hat sehr schlecht abgeschnitten!
Gruss Jozef

friederix
25.08.2020, 20:27
Es ist doch auch in solchen Zeiten schön, wenn die "Kleinen" einmal ein größeres Stück vom Kuchen bekommen weil der "große" keinen Hunger hat.

Hallo Chris,

dem stimme ich uneingeschränkt zu.
Und die Leute waren dankbar für die alternativen Angebote; - mich eingeschlossen.

Übrigens haben sich bei meiner Fahrt von Boppard nach Rüdesheim wirklich alle Gäste an die Regeln gehalten. Wie es auf der Rückfahrt nach dem Besuch in Rüdesheim und einigen Gläsern Wein oder Bier aussah, entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich bin direkt mit dem Zug zurückgefahren. Ich mag keine Menschenmassen, wie sie in Rüdesheim zu erwarten waren; ich bekomme da Platzangst. :wink1:

Jedenfalls freute es mich für die Familienbetriebe, dass die das KD-Vakuum nutzen konnten.

Die Bianca Rössler von der Rössler-Linie in Rüdesheim hat jedenfalls freudestrahlend verkündet, dass sie am kommenden Sonntag (30.08.2020) um 10:00 in der ARD in einer Musiksendung zu sehen sein wird.

https://www.facebook.com/search/top/?q=r%C3%B6ssler%20linie&epa=SEARCH_BOX

Wird natürlich von einem ihrer vier Schiffe gesendet werden., aber wohl leider nicht von der kleinen, ollen St. Nikolaus I.

Viele Grüße.
Fried

BinnenBen
29.08.2020, 21:41
Masken schützen im Allgemeinen vor Staub, Rauch und Aerosolen, damit man nicht erkranken kann, wenn man damit in hohem Maße in Berührung kommt. Wovor schützt insbesondere eine FFP3-Maske? Schafft sie es, vor dem Virus zu schützen?

DAs ist echt ein Thema mit dem ganzen Coronakram. Ich hoffe nur, dass das bald ein Ende haben wird. Ist schon echt anstrengend, für alle Beteiligten, und das sind ja quasi...alle

BinnenBen
29.08.2020, 21:43
Cool mit Bianca Rössler. schaue ich mir noch an.

Stadt_Aschaffenburg
30.08.2020, 13:10
Hi,

Zum Thema Masken und deren Einsatzzwecke nach FFP Klassifizierungen bin ich kein Fachmann, aber ich kann Empfehlungen des Bestatterverbandes wiedergeben, dass nur bei direktem Kontakt mit Infizierten FFP2 Masken benötigt werden.

Ansonsten ist die vielzitierte "Maskenpflicht" gar keine, sondern nur die Pflicht, Mund und Nase mit irgendetwas zu bedecken.
Man möchte damit die Verbreitung des Virus BREMSEN; der Träger soll damit die Menschen in seiner Umgebung schützen, weil die Mund-Nase-Bedeckung die meisten Viren nicht durchlässt und die die es hindurch schaffen, derart ausbremst, dass der Radius minimiert wird, in den der potentiell Infizierte die Viren verteilt.

Und JA, das ist SEHR effektiv und ich würde mir wünschen, daß das in Zukunft jeder so macht, der an einer Infektionserkrankung leidet, wenn er schon nicht zuhause bleiben kann.

Wenn man sich passiv vor dem Virus schützen wollte, müsste man nicht nur mindestens eine FFP2 Maske tragen, sondern mindestens noch einen Gesichtsfeldschutz, weil der Virus auch über die Augenschleimhaut eindringen kann.
Man dürfte sich nicht ins Gesicht fassen, müsste sich ständig desinfizieren... das ist der breiten Mehrheit überhaupt nicht beizubringen.

Wichtig ist:
Abstand halten und zwar soviel wie möglich
Außerhalb der eigenen Wohnung so wenig wie möglich anfassen
Regelmäßig Hände MIT SEIFE waschen
In die Armbeuge niesen oder husten
Bei Krankheitsgefühl testen lassen und zuhause bleiben
Die Mund- Nase-Bedeckung ist auch wichtig, nicht nur wegen dem Schutz, den sie bietet, sondern auch weil sie uns stets daran erinnert, vorsichtig zu sein


....zu dem Käse...und das ist noch das Freundlichste, das mir dazu einfällt, den Gernot hier losgelassen hat, verkneife ich mir weitere Kommentare.

Gruß
Michael