PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Irene MZS



danubenews
07.11.2020, 18:33
Es gibt schon harte Nüsse:

Name: Irene
ex Name: Stör / Pozsony /Sopron/Hertha

Länge: 44,10 m
Breite: 6,35 m

Maschinenleistung: 2 x 560PS
Maschinen-Hersteller:

Baujahr: 1916-18
erbaut in: Ungarn
Bauwerft: bei Ganz in Budapest

Ein Blick in den Zeitungsordner (MZ vom 12.8.1950) brachte interessante Aspekte:

Dort wird über ehemalige Fahrzeuge der Marine geschrieben, die jetzt zivilen Nutzungen dienen.
Interessant ist der Schlepper BAGDAD (diesen führt "User Haubentaucher" in seiner Wallner-Liste - u.U. später HOHE-NAU?)
Ferner wird ein ehemaliges "Kanonenboot der ungarischen Kriegsmarine" erwähnt, das jetzt HERTHA heißt..... (ex MAROS ??)

Klaus Heilmeier

Muranfan
07.11.2020, 20:39
Hallo Otto und Klaus Heilmeier,

zu #47: Motorschlepper Hertha (anscheinend noch nicht im Forum?!) steht in dem Buch von Gerd Schuth Motorschlepper auf dem Rhein (siehe hier (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?88736-Neues-Buch-Motorschlepper-auf-dem-Rhein-von-Gerd-Schuth-Empfehlung!)) auf Seite 105:

Stör (Patroullienboot der k. und k. Donauflottille), Baujahr 1918
1919 an Ungarn; Komarom
1927 Podzony
1930 Sopron
1950 Hertha (Motorzugschiff), 1953 über Deggendorf auf dem Landweg zum Rhein, Einsatz als Motorschlepper
1961 Irene
1966 in Ruhrort gesunken, abgewrackt.

Grüße
Muranfan

danubenews
08.11.2020, 16:44
Hallo Rolf, anbei eine Meldung von Klaus Heilmeier zu Deinem Beitrag #49:

In MAYER, WINKLER, Auf Donauwellen durch Österreich-Ungarn, Wien 1989,
wird ein Patrouillenboot STÖR ex "f" der k.u.k. Donauflottille erwähnt.

Bauwerft: Glasgow,
Baujahr: 1908
Deplacement: 12 t
Antriebsleistung: 300 PS

Ein Bild (unteres Bild vom 18.12.1907 aus der oben erwähnten Publikation) zeigt Boot "f" auf der Helling im schottischen Glasgow. Sollte wirklich mal ein Bild der HERTHA auftauchen, wäre ja ein Abgleich über die Schiffsform möglich...

Muranfan
08.11.2020, 17:15
Hallo Otto,

ich habe mehrere Aufnahmen als Hertha und Irene, ich sende Dir welche zum Einstellen, weil das nicht zu Wallner gehört.

Gruß
Rolf

danubenews
09.11.2020, 12:36
Zu # 51:

Hier 2 Kopien aus ungarischen Buch über die ungar. Donauflottille.
Bild 2: In England die Verladung auf Eisenbahnwaggon zum Abtransport Richtung Donau.

Übermittler: Hannes Heiduk

danubenews
09.11.2020, 18:15
Name: Irene
ex Name: Stör / Pozsony /Sopron/Hertha

Länge: 44,10 m
Breite: 6,35 m

Maschinenleistung: 2 x 560PS
Maschinen-Hersteller:

Baujahr: 1916-18
erbaut in: Ungarn
Bauwerft: bei Ganz in Budapest


Übermittler: Muranfan

danubenews
10.11.2020, 12:40
Anbei noch eine Aufnahme aus dem Ungarischen Buch.

Übermittler : Hafenspion

Handhaspel
10.11.2020, 13:28
Hallo,

hier den STÖR etwas aufgebessert.

Gruß, Walter

Muranfan
11.11.2020, 17:26
Hallo Otto,

wie versprochen anbei die Aufnahme als Hertha, aufgenommen am 9. September 1953 in Mannheim von S. Wilk / Slg. Dexheimer / Archiv Diesler.

An die Moderatoren eine Frage und eine Bitte:

1.) Meines Erachtens braucht nicht für jeden der 6 Namen dieses Schiffes eine eigene Seite erstellt werden (es gibt auch nicht zu jedem Zustand / Namen jeweils Fotos), was meint ihr?

2.) Bitte aus dem Forum "Flotten-Übersicht Josef Wallner" den Beitrag #47 hierher kopieren, die Beiträge #49, #51, #52, #53, #54 und #55 hierher verschieben, denn die haben mit der Reederei Wallner nichts zu tun, danke.

Beste Grüße von der Donau,
Muranfan

Joana
11.11.2020, 17:43
Hallo Muranfan,

habs erledigt.

Grüße Joana

Buganker
27.11.2020, 23:09
Hallo,
meine Frau hat die Bildunterschriften zum Beitrag 5 und 7 übersetzt (Danke Hannes für die Erinnerung :) ).

Zu 5: Auf dem Anhänger von dem Zug (gemeint sind Waggons), ist das Pinaschiff (https://de.wikipedia.org/wiki/Pinassschiff, es gibt keine Übersetzung für "örnaszad") aus dem englischen Verkehrsmuseum angekommen (1908).

Zu 7: Das Schiff namens STÖR (ehemals F). Interessant ist, dass das Bild an dem Donauufer aufgenommen wurde, wahrscheinlich bevor es an die Adria ging.

VG
Patrick

Buganker
29.11.2020, 13:53
Wir haben jetzt ein umfangreiches Lexikon gefunden.

Örnasad ist ein kleines, leichtes Kampfschiff, um die Flussufer zu beschützen.