PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neckar (Demerag) - DS -



Handhaspel
18.11.2020, 11:19
Hallo,

beim Blättern im Buch "Der wunderbare Rhein" von Dr. Wilhelm Kimpel, Kaub von 1999 finde ich angefügtes Bild. Der Unterschrift zu Folge handelt es sich vorne um den Dampfschlepper DEMERAG, wobei das Kaminsignal dem entsprechen könnte. Ich denke, dies wird die fleißigen Datensucher der Weis-Blauen-Allianz beschäftigen. Das Buch ist leider schon lange vergriffen.

Gruß, Walter

McRonalds
18.11.2020, 11:24
@Walter; das freut den Bavaria/Demerag/Presser-Forscher natürlich sehr. Welcher DEMERAG-Schlepper (der Name am Heck ist nicht der Schiffs- sondern der Firmenname) es genau war kann ich aus dieser Perspektive natürlich nicht identifizieren, aber es kann sich eigentlich nur um entweder den MAIN oder den NECKAR (baugleich) handeln. Vielleicht sieht man auf dem Originalbild mehr...?!

Handhaspel
18.11.2020, 12:51
Hallo McRonalds,

werde mich bemühen, meine Verbindungen zu Kaub sind halbwegs gut. Lasse von mir hören.

Gruß, Walter

McRonalds
18.11.2020, 13:22
...die Bavaria/Demerag/Presser-Forschung schläft nie - gerade zu den Rhein-Schleppern habe ich in Informations-Defizit! Würde mich freuen. Vielen Dank.

Handhaspel
18.11.2020, 15:48
Hallo,

weitere Nachricht. In einem Schreiben von 1993 von Herrn Nieser an mich wird das Buch <Der wunderbare Rhein", Auflage 1993, besprochen. Hier heißt es: ".... das Boot heißt nicht DEMERAG, es gehörte DEMERAG und hieß NECKAR".
Weiter habe ich mit einigen Kaubern Verbindung aufgenommen wegen dem Zugriff auf ein Foto, kann aber noch keine Erfolgsmeldung vorweisen.

Gruß, Walter

Gerhard
18.11.2020, 16:30
Hallo Walter,

das gibt ein "Fleißbild" :pfeif::pfeif:

Gruß Gerhard

Cuxi
18.11.2020, 17:22
Moin,
und zur Sacropeur geht`s Hier (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?104022-Juno-GSK-Bauj-1914).
MfG
Helmut

Muranfan
18.11.2020, 18:01
Hallo Walter,

anbei eine (leider recht schlechte) Aufnahme von Neckar / Demerag aus der Slg. Erich Meng.

Das Thema möge bitte umbenannt werden (Neckar statt Demerag).

Gruß
Muranfan

McRonalds
18.11.2020, 18:57
...tja, dann fehlt ja nur noch der Dampfer MAIN...:rolleyes1:

Handhaspel
18.11.2020, 20:58
Hallo,

die Aussicht auf ein besseres Bild wie in #1 könnte klappen.

Gruß, Walter

McRonalds
19.11.2020, 13:46
Sacropeur@Cuxi; ich habe für dieses Schiff jetzt schon zwei Schreibweisen (SACRAPOER, SACROPEUR) gefunden, aber wenn das (wie in Beitrag #1 angegeben) wirklich Latein sein soll, müsste das Schiff eigentlich SACRA PUER heißen... es sei denn die abweichende Schreibweise hat einen speziellen Grund...

Cuxi
19.11.2020, 14:29
Moin,
ich kann nur die Schreibweise wie in den Registern angeben,
wenn mal ein Bild auftaucht mit lesbarem Namenszug, sind wir vielleicht schlauer.

MfG
Helmut

Muranfan
19.11.2020, 21:29
Hallo Ronald und Cuxi,

die Familie Jacob Benz hatte auch einen Schraubendampfer unter gleichem Namen - mit dem Namen tat man sich offensichtlich 1910 schon schwer:

Im RSR 1910 steht Sacropner, Eigentümer Frau (!) Jacob Benz, Niederlahnstein

Hans Rindt hat von diesem Dampfer ein Foto aus der Slg. des bekannten Sammlers Oehmig, da ist eindeutig zu lesen SACRAPUER.

Dieser Dampfer war nach Angaben von Hans Rindt ab 1909 bei Benz, im RSR 1910 enthalten, ebenso (als Sacropner) im RSR 1912 und im RSR 1914.

1926 unter diesem Namen nicht mehr zu finden.

Grüße
Muranfan

McRonalds
19.11.2020, 21:53
Cuxi hat schon recht; wichtig ist was auf dem Schiff steht, egal ob das nun richtig oder falsch geschrieben ist. Wir hatten ja auch schon einige Beispiele im Forum...

Muranfan
08.12.2020, 18:58
Hallo,

habe die krankheitsbedingte Pause zum Suchen benutzt und dabei eine bessere Aufnahme des Fotos von Neckar / Demerag als in #8 gefunden.

Grüße
Muranfan

McRonalds
08.12.2020, 23:51
Starkes Bild vom Demerag-Schlepper!