PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radarpatent



Jürgen F.
13.04.2009, 21:34
Mal eine Frage an alle die sich auskennen:

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen um das Radarpatent zu erwerben?
Früher musste man doch eine gewisse Fahrzeit auf einem Schiff mit Radaranlage nachweisen. Wo kann ich diese Bestimmungen nachlesen?:fragkratz:

Gruß Jürgen F.

Jürgen II
13.04.2009, 21:57
Hallo Jürgen,
den Nachweis von Zeiten gibt es meines Wissens nicht mehr. Die Prüfung ist auch gleich, egal ob du danach im Kanal oder auf dem Rhein bzw. Elbe fahren willst. Klar ist, dass deine Radarprüfung nur da gilt, wo du auch Patent hast.
Schönen Gruß vom Namensvetter aus Urmitz
Jürgen

topplicht
13.04.2009, 22:14
...hier ein Ausschnitt aus der Radarpatent VO
§ 3.03 Prüfung

1.Der Bewerber hat in einer Prüfung vor einer Prüfungskommission nach § 3.01
nachzuweisen, dass er entsprechend dem Prüfungsprogramm in Anlage 1 (theoretischer
und praktischer Teil) über ausreichende Kenntnisse für das Führen eines Fahrzeuges
mit Radar verfügt.
2.Die praktische Prüfung kann auch an einem von der zuständigen Behörde hierfür
zugelassenen Radarsimulator durchgeführt werden.
3.Die in Nummer 1 genannte Voraussetzung gilt als erfüllt, wenn der Bewerber ein
anderes als nach dieser Verordnung vorgeschriebenes Zeugnis besitzt, sofern dieses
von der zuständigen Behörde eines Rheinuferstaates oder Belgiens als gleichwertig
anerkannt worden ist.
4.Wer den theoretischen oder praktischen Teil der Prüfung nicht besteht, kann den
nichtbestandenen Teil innerhalb eines von der zuständigen Behörde festgelegten
Zeitraums bei derselben Prüfungskommission wiederholen. Die Wiederholungsprüfung
kann frühestens zwei Monate nach der nichtbestandenen Prüfung erfolgen. Wird die
Wiederholungsprüfung innerhalb eines Jahres nicht bestanden, muss das gesamte
Prüfungsprogramm wiederholt werden.
5.Die Prüfungskommission teilt jedem Bewerber persönlich das Ergebnis seiner Prüfung
mit. Sie muss auf Antrag des Bewerbers mündliche Auskünfte über dessen Fehler
erteilen und kann auch Einsicht in dessen Prüfungsunterlagen gewähren.

Jürgen F.
13.04.2009, 22:21
Danke für die Info.
Damit bin ich schon ein Stück weiter.

Schöne Grüße Jürgen F.

Kommander
29.04.2009, 20:17
Moin Jürgen F.Du brauchst wie schon geschrieben keine Fahrzeit!Soweit wie ich weiß sitzt du ja an der Quelle.Du brauchst UBI zeugnis,Patent,1 Passbild.Dann gehste zu dir ins amt sagst moin Antrag her,ausfüllen und warten bis der nächste Lehrgang mit Prüfung für dich in Frage kommt.Falls du unterlagen benötigst habe sie da und könnte sie Faxen(Aktuelle versteht sich).mfg Kommander:wink:

Jürgen F.
30.04.2009, 18:07
Das hat unser Chef schon alles im Vorfeld erledigt.
Ich wunderte mich nur, daß auch Leute da hin dürfen die noch nie ein Radargerät gesehen haben. Ich darf im juli nach Koblenz zum Lehrgang.

Danke für die Tipps:cool1:

Gruß Jürgen

Kommander
30.04.2009, 18:17
Sowas geht auch im crashkurs,selbst wenn du es dann hast bist du noch lange nicht der große Radarfahrer!

Jürgen II
03.05.2009, 22:35
Hallo Jürgen,
ist wie bei allem...die Engländer sagen "Learning by doing" also du lernst wenn du es tutst. So ist das hier auch. Wenn du in Koblenz bist, rufst du mal an, ich wohne nur 10 Kilometer davon und weiss auch wo das Wasser- und Schifffahrtsamt ist.
Schöne Grüße vom Mittelrehein
dein Namensvetter