PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patentverlängerung



Rabovsky
06.02.2022, 10:14
Wer kann mir sagen, warum die jährliche Patentverlängerung ,von früher 10,00€ erst auf über 70,00 € und jetzt auf 143,00 € erhöht wurde.
Wenn man die jährliche kosten für die Verlängerung zusammen rechnet ,kommt man auf kosten von über 400,00 €.
Da muß wohl ein riesiger Arbeitseinsatz dahinter stecken.

leyanis
06.02.2022, 11:42
ja das ist Traurig, darum haben die pensionierten Schiffer auch kein Patent mehr.
Weil es einfach zu teuer ist.
Manchmal werden ex. Schiffer mit Patent für eine Überführung gesucht und keiner hat mehr ein Patent.
Gruß Michael.

Binnenschiffer
06.02.2022, 16:44
Hallo,
Gemäss der neuen Verordnung gilt das Patent jetzt 2 Jahre, und kostet in den Niederlanden € 62,55. Ich nehme an, die € 143,- sind für das Arztzeugnis. Das mit den € 10,00 liegt sicher ein paar Jahre zurück. :zweifel:
Grüße

Joana
07.02.2022, 15:26
Hallo zusammen,

habe mein Patent letztes Jahr verlängert und 71,- Euro Gebühr bezahlt plus Arztkosten. Laufzeit 5 Jahre.
Habe aber auch gehört, daß ab Januar 2022 die Gebühren erhöht wurden plus einiger weiteren Änderungen.

Grüße Joana

Rheinlotse Klaus
07.02.2022, 19:48
Hallo zusammen,

ich habe versucht, über elwis zuverlässige Infos zu bekommen. Hat leider nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

Mir wurde aber letzte Woche auch zugetragen, dass sich die Befristungen geändert haben. Jetzt ab 50 bis 70 Jahre alle fünf Jahre Taugllichkeitsnachweis und neue Patentkarte; danach alle 2 Jahre nur noch Tauglichkeitsnachweis.

Für diese Aussage übernehme ich aber keine Haftung!

Macht sich in dieser Neuregelung der Mangel an Schiffsführern bemerkbar?

Mit freundlichem Gruß vom Niederrhein,
Klaus

Rheinlotse Klaus
12.02.2022, 00:08
Hallo zusammen,

nun habe ich doch noch eine Quelle für meine Aussagen in #5 gefunden: www.port-of-switzerland.ch

Mit freundlichem Gruß,
Klaus

koje
13.02.2022, 01:12
Hallo zusammen

Das sieht ja so aus das Schiffsführer :captain: in nahe Zukunft in Gold aufgewogen werden.:lool:
Dann bin ich ja Gehaltsmäßig ganz weit vorn. :hupf:

Es grüß der Koje der der jeden Stress in Kilos gewandelt hat :pfeif:

Handhaspel
13.02.2022, 10:50
Hallo zusammen,

das mit dem Goldaufwiegen als Binnenschifferberuf kann man in gewisser Weise entlang der beigefügten Tabelle erkennen.
Was nun Klaus in #6 zur Schau stellt, lässt mich an meinen Kenntnissen zweifeln die mich merkwürdiger Weise über Jahrzehnte ohne Havarien sicher bis zur Rente führten.

Gruß, Walter

Cabincruiser
22.02.2022, 16:29
Habe heute ein Schifferdienstbuch für einen Kollegen getauscht als Folgebuch ( das alte war voll) und ein neues EU Schifferdienstbuch erhalten. Preis 104 Euro !!!!!
Das besondere daran ist, erstens der sehr hohe und stolze Preis und es sieht geringfügig anders aus als das alte SDB. Die Neuerung war ein Papieraufkleber von einem QR - Code für Behörden zum auslesen mit einem Scanner und eine Eu Flagge ebenfalls als kleiner Sticker, ansonsten beinahe identisch.
Wer zum Teufel hat sich solch einen Mist ausgedacht? Sitzen da wirklich Fahrensleute in Strasbourg, wohl kaum.
Grosse Änderung : Schifferdienstbuch mit Befähigungszeugnis auf der ersten Seite.
Da versteh ich die Alten, wenn die ihr Patent nicht mehr verlängern, kostet ja heutztage noch mehr
Ich finde dies ist als Frechheit und derart überzogen, wenn man bedenkt das noch Folgekosten dazu kommen.