PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Technische Daten



03.01.2008, 12:36
Staustufe Viereth

Erbaut im Jahre: 1922-1925

Mainkilometer 380,70

Schiffsschleuse:
Nutzlänge: 289,86 Meter, Nutzbreite: 12,00 Meter

Fallhöhe:
6,00 Meter

Bootsschleuse:
Keine vorhanden

Wasserkraftwerk:
6200 KW

Fischaufstiegstreppe:
Fischtreppe

UKW-Kanal
18

Gruß Dewi :Kap:

McRonalds
03.01.2008, 21:28
Hallo Detlef;

die 'harten' Daten zu Schleuse hast Du ja schon, hier ein bisschen Prosa von mir: Viereth ist die älteste Mainstufe (1922-25), obwohl es die 34. und letzte (oder besser gesagt die am weitesten flussaufwärts gelegene) ist. Der Bau musste der Mainkanalisierung vorgezogen werden, weil das alte Bischberger Nadelwehr baufällig geworden war. Dadurch war man im ca. 5 km entfernt gelegenen Bamberg lange vor der eigentlichen Mainkanalisierung in der Lage bis in den Hafen hinein vernünftige Tauchtiefen für Schiffe zu garantieren.

Vor einigen Jahren wurde die Schleuse durch eines der gefürchteten Mainhochwasser heftig mitgenommen und hat ihr Erscheinungsbild ziemlich verändert; die Allee auf der Schleuseninsel wurde z.B. weggerissen. Die (inzwischen unbesetzte) neue Steuerzentrale wurde Anfang der neunziger Jahre errichtet und ist - verglichen mit benachbarten Schleusen, sehr groß und eindrucksvoll.

Auch das Kraftwerk ist ein mächtiger Bau; man sieht es aber schon an der Architektur dass es nicht ganz taufrisch ist. Die riesigen Maschinensätze wurden 1925 vom Sachsenwerk geliefert - beim Bau späterer Kraftwerke konnten die Turbinen immer weiter verkleinert werden. Mit einer Leistung von 6200 kW ist es neben Kleinostheim und Ottendorf das leistungsstärkste Main-Kraftwerk. Eine Eigenart ist das es nur 2 Wehrfelder hat.

Im Wehrarm befindet sich auch die Marina des 1. Motorboot- und Wasserskiclub Bamberg. Eine Bootsschleuse gibt's nicht - ist aber auch nicht weiter schlimm, weil es weiter aufwärts auf der gesamten MDK-Strecke auch keine mehr gibt.

Lange Zeit war Viereth im Gespräch als Standort für ein weiteres bayerisches Kernkraftwerk - ich denke diese Diskussion hat sich mittlerweile erübrigt!

Ein paar Bilder kommen in Kürze.

Gruß - Ronald:-)

McRonalds
07.01.2008, 16:37
Übrigens - noch eine kurze Anmerkung zu den obligatorischen Fischtreppen; was auf dem oberen (nicht schiffbaren) Main schon Gang und Gäbe ist, soll nun auch auf dem kanalisierten Main angewendet werden, die Fischtreppen sollen durch ein so genanntes freifließendes Querbauwerk ersetzt werden. Viereth soll da als erste Staustufe mit 'gutem' Beispiel voran gehen. Einen großen Teil der Umgehung hat man mit dem Altarm des Mains ja quasi schon fertig. Damit wäre der Weg von der Nordsee bis in die ober- und mittelfränkischen Fließgewässer wieder offen.