PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaiserstuhl - GMS - 04011000



Frank-B
19.05.2009, 22:26
Hallo Binnenschifffreunde,
das ist Kaiserstuhl auf dem Rhein bei Speyer km 400 am 04.05.2009

Schiffsdaten

Name: Kaiserstuhl
Ex-Name: Hans Hedi
gemeldet in: Oberhausen-Rheinhausen, früher Duisburg
Nationalität: :d:
Europanummer: 04011000
MMSI - Nr.: 211521370
Rufzeichen: DD4504

Länge: 84,90 m
Breite: 9,50 m
Tiefgang: 2,85 m
Tonnage: 1591 t

Maschinenleistung: 800 PS
Maschinen-Hersteller: MaK

Baujahr: 1973
erbaut in: :n:
Bauwerft: Werft Yssel BV in Zwolle

Verbleib: als Kondor (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?71372-Kondor-SGMS-04011000)in Fahrt

Viele Grüße von Frank

Cantor
23.05.2009, 15:07
Hallo Frank
die Kaiserstuhl fuhr früher als Hans Hedi (eine Hans Hedi 2 gab es auch, sie trug die 40 11010), beide gemeldet in Duisburg. Die 40 11000 wurde 1973 bei der Werft Yssel BV in Zwolle gebaut.

sG Eberhard

Helmut
01.07.2010, 23:31
... hier heute von der Kurt-Schuhmacherbrücke MA-LU

claudius2
14.12.2011, 22:14
Hallo
In meinen Archiv fand ich noch einige Bilder vom GMS "KAISERSTUHL".

danubenews
29.10.2012, 17:52
Wie aus Insiderkreisen zu hören ist, soll das Schiff bald an die Donau verkauft werden !

mfG

-otto-

claudius2
08.01.2013, 23:58
Hallo
Wie Otto schon schrieb, ist er unterwegs zur Unteren Donau. Ich vermute, mit Motorschaden da er vom SB "PAULA" geschoben wird.

McRonalds
09.01.2013, 20:23
...heute auch bei mir vorbei gekommen. Der Verband kam zu Berg nur sehr zäh voran - na ja, inzwischen sind sie im MDK, und da geht's sicher leichter. Der KAISERSTUHL scheint mir aber optisch noch top in Schuss zu sein.
Gruß - Ronald;-)

Unregistriert
11.01.2013, 17:43
Hallo!

Der Verband hat heute (11.01.2013) Mittags im Oberwasser der Schleuse Regensburg angelegt. Dem Vernehmen nach soll die weitere Überführung des MGS KAISERSTUHL nach Serbien durch das zur Zeit im Regensburger Hafen befindliche MGSS URSULA KLAUS durchgeführt werden.

Gruß von der Donau (G.H.)!

danubenews
13.01.2013, 17:19
Der neue Eigner vom GMS KAISERSTUHL ist die Firma: TOMI KARGO BN D.o.o. Bosnien- j.j.Zmaja 7 76101 Brčko Distrikt

Das Unternehmen hat auch das GMS Emma (1927) 1477 t 04701040

mfG

-otto-

danubenews
29.01.2013, 20:46
Wie mir von kompetenter Stelle aus Regensburg mitgeteilt wurde, ist KAISERSTUHL beigekoppelt an URSULA KLAUS heute 14:15 Uhr von Regensburg zu Tal. Reiseziel Beograd !

-otto-

captain64
31.01.2013, 08:30
hallo otto,

hab den koppelverband gerade in aschach in der rechten kammer zu tal, die URSULA KLAUS geht in den ennshafen zum entladen, dann nach linz zum laden & nimmt dann den KAISERSTUHL mit nach Smederevo ...

glg andreas

danubenews
01.02.2013, 18:01
GMS KAISERSTUHL mit URSULA KLAUS auf Überführungsfahrt nach Serbien.
Das Schiff bekam in Linz noch Ladung nach Osijek.
Bild am 31.01.13 bei km 2133,800 zu Tal.

mfG

-otto-

helmut1972
06.02.2013, 23:38
Hallo!

Fotos vom 06.02.2013, Bereich Str.km 1933,300 bzw Str.km 1932,500 an der Nordbrücke in Wien. mfG helmut1972

helmut1972
07.02.2013, 18:54
Hallo!

Fotos vom 07.02.2013, Bereich Str.km 1932,500 an der Nordbrücke in Wien. mfG helmut1972

Reinier D
03.11.2013, 23:26
:wink: Hallo

Das GMS Kaiserstuhl lag am 19.10.2013 bei das TMS Smederevo (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?27970-Smederevo-TMS-02324499&highlight=Smederevo) auf seite in Smederevo.
Immer noch unter Deutsche Flagge geregistriert.
Fotografiert bei aufkommende Morgensonnen und etwas Wasserdampf.

mfg :captain: Reinier

Reinier D
27.06.2014, 10:57
:wink: Hallo

Das GMS Kaiserstuhl lag gestern abend in Smederevo zusammen mit das GMSS Emma (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?56595-Emma-GMS-04701040&p=220039&highlight=Emma#post220039), GMSS Medoc (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?18016-MEDOC-GMS-04303510), und TMS Smederevo (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?27970-Smederevo-TMS-02324499&highlight=Smederevo) mit der Neue Name: Kondor und Heimathafen: Brčko.
Leider war es zu dunker fur zu Fotograferen.

mfg :captain: Reinier

Hafenspion
09.01.2019, 22:25
Hier noch eine "antike" Anmerkung zum GMS KAISERSTUHL:

Dieses Schiff war im Februar 1995 auch mal in Regensburg.

Gruß Hannes

käptn ahab
10.01.2019, 14:25
Hier noch eine "antike" Anmerkung zum GMS KAISERSTUHL:

Dieses Schiff war im Februar 1995 auch mal in Regensburg.

Gruß Hannes
richtig mit leichter europ1hatten damals ladung von der basf wo wir einen kontrakt hatten gru peter unbekannter weise

Hafenspion
11.01.2019, 01:11
Hallo Peter,
das Schiff führte damals am Bug die DBR-Flagge.

Gruß Hannes

käptn ahab
11.01.2019, 14:45
ok wir hatten zwar befrachtung von denen aber da müsste ich den hans zimmer fragen nur de kerl ist leider tot seit einiger zeit schau ich bin nun auch schon 6 da vergisst man schon mal was obwohl die storry vom kaiserstuhl habe ja die 3 havarien und umbauten alle mitgemacht wie gesagt erst harloff dann hanshedi motoriesiert und versenkt in lobiht dann gehoben und achterschiff an dea kahn geklebt danach wieder vesenkt und achterschiff an die schubbag der franzosen geklebt dann mit dkt der kupferhütte als koppelverband und dann dk1 motirsiert und irgenwann verkauft und an in den süden

Reinier D
11.01.2019, 17:21
das Schiff führte damals am Bug die DBR-Flagge.

:wink: Hallo Hannes

Wenn der DBR übernommen ist von der Deutsche Treuhand, haben etliche Partukulieren sich beteiligt an der Deutsche Binnen Rederei, das bedeutend nicht das sie als beteiligde unbedingt für dem musste fahren. Sommige haben trotsdem der DBR Flagge dabei gehabt. Vielleich war er auch einem von diesem beteiligden.

mfg :captain: Reinier

PROTEUS
12.01.2019, 09:26
Hallo zusammen, der Vermerk unter #16 ist richtig. Das schiff wurde damals mit anderen Schiffen von dem Mannheimer Club nach Serbien bzw BiH verkauft. Beim Kaiserstuhl war die Kurbelwelle zwischen Zylinder 5 und 6 gebrochen. In Serbien wurde gegen mein Abraten dann eine gebrauchte Kurbelwelle eingebaut. Das Fundament war aber in dem Bereich 5-6 zu schwach, was auch an den Bodenwrangen sichtbar war. Dort war kein Rost oder Farbe zu sehen. Nach 4 Wochen Fahrt, war die Kurbelwelle wieder zwischen 5+6 gebrochen, obwohl die Sitzblöcke neu eingegossen wurden. Danach wurde noch eine MAK 451 mit 1200 PS eingebaut. Nach meinen letzten Information war nach 8 Wochen das gleiche Problem. Jetzt fährt das Schiff angeblich wieder als Schubleichter.

Reinier D
12.01.2019, 09:56
:wink: Hallo Klaus

Du hast recht mit das er als Schubleichter fahrt, wenn du HIER (https://www.binnenschifferforum.de:7081/showthread.php?71372-Kondor-SGMS-04011000&highlight=Kondor) guckt sieht man bei das GMS Kondor kein Schraubwasser.

mfg :captain: Reinier

käptn ahab
13.01.2019, 13:10
komish ist nur das der die ganze zeit bei zimmer und auch bei hessenauer ohne probleme gelaufen ist da muß was anderes im spiel gewesen sein na egal ist ja nicht unser geld was da verplempert wurde vielleicht szimmt da das fundament nicht mehr nach 3 untergängen als hans hedi wundert mich nichts mehr
mfg.peter