PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wehranlage mit Kraftwerk



McRonalds
07.01.2008, 16:09
Hallo Detlef,

habe - wie versprochen - mal meine 'digitale Bilderkiste' geplündert und einige Bilder gefunden.

Wehr mit Kraftwerk - habe z.Z. leider kein besseres Bild. Ich wollte schon lange mal von der linken Mainseite ran, aber das ist ein größerer Fußmarsch - da muss ich erst mal die Zeit dazu haben. Das Wehr ist nämlich interessant und eine einzigartige Konstruktion (zumindest am Main); es ist die einzige Staustufe, deren Verschlüsse bei Hochwasser umgeklappt und überströmt werden (daher sind die Pfeiler besonders niedrig und es gibt auch KEINEN Wehrsteg) - ich glaube man nennt dieses System eine hydraulisch angetriebene Fischbauchklappe.

Gruß - Ronald;-)

McRonalds
12.01.2008, 23:37
Ich wollte schon lange mal von der linken Mainseite ran, aber das ist ein größerer Fußmarsch - da muss ich erst mal die Zeit dazu haben. Das Wehr ist nämlich interessant und eine einzigartige Konstruktion (zumindest am Main); es ist die einzige Staustufe, deren Verschlüsse bei Hochwasser umgeklappt und überströmt werden (daher sind die Pfeiler besonders niedrig und es gibt auch KEINEN Wehrsteg) - ich glaube man nennt dieses System eine hydraulisch angetriebene Fischbauchklappe.
So, jetzt habe ich mich heute doch mal 'aufgerafft' und bin auf die andere Mainseite bei Ottendorf gegangen und habe mir mal das Kraftwerk angesehen. War schon längst überfällig. Ist zwar ein sehr weiter Weg und das Kraftwerk liegt völlig abgelegen, war aber doch ganz interessant. Ich glaube das ist die einzige Stelle (zumindest kenne ich sonst keine) an der der Main auf einem künstlichen Damm über der Umgebung liegt. Das Kraftwerk selbst schien auf Hochtouren zu laufen - jedenfalls vibrierten die Scheiben ganz gewaltig! Hier ein Blick vom Unterwasser auf die gesamte Anlage. Rechts das Kraftwerk, daran anschließend die beiden Wehrfelder, dann die Fischpassage und die Bootsschleuse.


(http://img150.imageshack.us/my.php?image=ottendorfkraftwerkza0.jpg)

McRonalds
21.01.2008, 22:53
Anmerkung; In einem alten Bericht habe ich gelesen, dass Ottendorf das erste Kraftwerk mit Fernsteuerung gewesen ist, indem es mit Knetzgau zu einer Betriebseinheit wurde. Das selbe Prinzip gab's in Volkach und Gerlachshausen. Müsste jetzt nur noch heraus finden, wer von wo aus ferngesteuert wurde - das sagt meine Quelle nämlich nicht...

McRonalds
03.03.2008, 12:20
Zur Schleuse Ottendorf habe ich gestern auf der Homepage der MS JENNY diesen täglichen Schnappschuss entdeckt - passt prima hierher - das Wehr bei leichtem Hochwasser in 'Aktion'.

Gruß - Ronald;-)