PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Memel - F - 05060250



Power-Ship
07.09.2009, 21:09
Fähre Memel auf dem NOK zwischen Schacht-Auford und Nobiskrug.

Schiffsdaten:

Typ: Autofähre
Name: Memel
Nationalität: :d:
ENI-Nr.: 05060250 (nach Umschlüsselung) - alte ENI war 050 4xxx 0
MMSI-Nr.: 211457700
Rufzeichen: DBMH

Zugeordnet

GDWS: Kiel
WSA: Kiel
ABz.: Rendsburg

Länge: 29,06 m
Breite: 9,03 m
Tiefgang: 2,16 m
Tonnage: 58 T

Maschinenleistung: 2x 120 PS
Maschine:

Baujahr: 1967
erbaut in: :d:
Bauwerft: Staatswerft Rendsburg-Saatsee
Bau-Nr.: 82


Die Benutzung ist wie auf allen Fähren einschließlich der Schwebefähre Rendsburg kostenlos. Das wurde beim Bau des Kanals mit Kaiser Wilhelm ausgehandelt, da die Verbindung auf die jeweils andere Kanalseite unterbrochen wurde.

elli2000
07.09.2009, 22:40
Auf den folgenden Bildern kann man sehen, wie vielseitig diese Fähren sind.:Kap: In meiner Zeit beim WSA Brunsbüttel habe ich selbst diese Fähren gefahren. Der Coaster JÜTLAND hatte im NOK auf KM 29 Black Out und konnte sich nur mit Anker knapp von der Böschung halten. Der NOK wurde daraufhin für den gesamten Verkehr gesperrt. Man versuchte einen Schlepper zu bekommen, aber leider ohne Erfolg. Die JÜTLAND kannte ich von vielen Kanalpassagen und erkundigte mich bei der Verkehrslenkung, ob das Schiff leer sei. Dieses wurde bestätigt und ich bot an, mit der Fähre zum Havaristen zu fahren, um ihn dann in die nächste Ausweichstelle zu schleppen. Ich habe dann mit dem OK der Lenkung die Fährstelle Fischerhütte (NOK-KM 35) verlassen und bin zur JÜTLAND. Per Funk teilte mir der Kapitän mit, dass er sein Bugstrahlruder (Querstrahler) als einzigen Antrieb noch nutzen könne. Somit habe ich mich im achteren Bereich längsseits gelegt und brauchte ihn nur voraus ziehen, die Richtung hat die JÜTLAND mit dem Querstrahler gehalten. Nach insgesamt 2 Std mit Anfahrt war der Havarist in der Weiche Fischerhütte festgemacht und für mich war es eine schöne Abwechslung zu den sonst so "aufregenden" 250m Fahrstrecke im Querverkehr (schön, dass ich wieder in der Binnenschifffahrt bin :-))

Gruß
Markus

Jürgen
08.09.2009, 08:43
Ehre wem Ehre gebührt!
Tolle Sache, auf diesem Wege dem Schiff "unbürokratisch"zu helfen! - Und das mit einer Fähre, die ja normalerweise nicht unbedingt für sowas gemacht ist.

Jürgen
Braubach zu Berg

Unregistriert
15.11.2010, 14:53
Die Kanalfähren sind bei Saatsee in Rendsburg gebaut worden. Der Umbau des Steuerhauses wurde von Fassmer/Berne gemacht!

Poettekucker001
06.10.2016, 21:23
Moin

Die Memel habe ich im Sep. 2016 abgelichtet

Gruß Marcus