PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trocken gefallen bei Krautsand



topplicht
07.09.2009, 21:34
KMS "Käpt'n Klünder" v. Dornbusch.

grotefendt
08.09.2009, 02:46
Ich weis zwar jetzt nicht wo Krautsand ist,ob an der Unterweser oder der Elbe.
Das Bild und der Nahme des Schiffes ist lustig.
Was das Trockenfallen betrifft,das ist das dort wohl normal.Kenne das von der Unterweser Insel "Schweiburger Plate" .Bei Brake fließ die Weser und die Schweiburg um die Insel.
In Strohhausersiel bei Rodenkirchen hatten wir noch einen Tidehub von 6 Meter.
Da sind wir als Kinder mit unseren Fliegerreservetanks oftmals im Schlick festgesessen und kamen vor dem Dunkelwerden nicht nach Hause.Da hat es dann immer was auf die Lauschlappen gegeben.
Ce la vie

grotefend

Cantor
08.09.2009, 09:28
Hallo Klaus

Krautsand ist eine Strominsel in der Elbe. Sie liegt zwischen Hamburg und Cuxhaven und ist einerseits von der tideabhängigen Elbe umspült. Hier liegt die Fahrrinne für die Hochseeschiffe, die in den Hamburger Hafen einkommen oder von dort auslaufen. Die Elbe ist ja bergwärts bis über Hamburg hinaus den Gezeiten unterworfen. Auf der anderen Seite wird Krautsand von der Wischhafener Süderelbe begrenzt, einem sehr kleinen Fließgewässer.

sG Eberhard

Hein Mück
30.12.2014, 10:02
Moin,

ich habe die KÄPT'N KLÜNDER (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?68103-Kapt-n-Kl%FCnder-K%FCmo&p=262743#post262743) und Daten dazu eingestellt.

Tschüss
Hein Mück