PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Oberwesel / Rh. - Von oben



Hermann
13.09.2009, 20:24
Hallo,

hier eine Ausicht über Oberwesel / Rk. km 550
Bild 1 = ein Blick auf Oberwesel in Richtung Kaub
Bild 2 = ein Blick aufs Kammereck und den Geisenrücken bei einen
Wasserstand in Kaub 125 cm

Gruß
Hermann:wink:

Gerhard
13.09.2009, 21:17
Hallo

was kann man heutzutage bei Kaub Pegel 125 noch draufladen,
wenn ich in den Main will ??


Gruß Gerhard

Jürgen
14.09.2009, 10:14
Servus Gerhard,
bei diesen Wasserständen ist Pegel Östrich massgebend.

Normalerweise 95 cm auf Östrich, entspricht den offiziellen Werten.
So hat man auch genug Wasser z. B. oberhalb Heimbach.


Jürgen
Weyer zu Berg

Marcus
14.09.2009, 11:07
Hallo Gerhard und Jürgen
Bei einem Wasserstand von unter 1,30m Pegel Kaub und Oestrich ist nicht mehr Oestrich der Bezugspegel sondern Kaub. Durch die Längskrippe am Nahegrund hält sich das Wasser oberhalb und das Gebirge wird Schlechter. Wenn es unter die 1,30m geht steht in Kaub immer ca. 10 cm weniger Wasser als in Oestrich. Offiziel darf auf Kaub 80 cm und auf Oestrich 85 cm drauf Geladen werden aber die WSP St.Goar bis Mainz wird erst bei 100 cm drauf Aktief (ADR Güter bei 80-85 cm). Aber mit den 95 cm auf Oestrich liegste ja nur im Gebirge (Salzig-Lorch) 5 cm zu Tief. Im Jahr 2003 hat die WSP in St. Goar einer nicht unerhblichen Menge an Schiffen die weitere Bergfahrt in St.Goar untersagt. Wir fahren aber nicht selten auch mit 100 cm und mehr auf Oestrich ist aber ne ganz Besch... (eidene) fahrerei. Mann weiss ja was man selber kann und tut aber nicht was die lieben Kollegen machen. Es gibt leider nicht mehr viele die an den Kollegen denken KW Regiert den Rhein und nicht der Verstand.

Mfg Marcus

Dewi
14.09.2009, 15:21
Hallo miteinander,

und wenn die Reise zur Donau geht, nach welchen Pegel richtet man sich dann?
Wenn der Rhein Niedrigwasser hat, dann die Donau doch erst recht, oder?

Ich kenne das noch von früher, da haben wir täglich im Radio die Wasserstände aufschreiben müssen!

Gruß Dewi

Jürgen
15.09.2009, 10:21
Hai,
von und zur Donau wird´s natürlich komplizierter:
Der Rhein ist noch relativ gut einschätzbar, wie weit das Wasser fällt oder steigt.
Die Donau ist da unberechenbarer, es kann sein, dass diese weniger Wasser hat, oder aber auch sogar leichtes höheres Wasser. Das kann sich auf der Fahrt von den ARA - Häfen bis Regensburg mehrmals ändern.
Wenn man natürlich irgendwo in den unteren Gefilden des Rheins schon für die Donau abladen muss, dann hat man die berühmte A.......karte gezogen!
Und apropos unberechenbar : Es heisst ja auch DER Rhein und DIE Donau:roooll:

Für den Rhein:
http://www.elwis.de/NfB/Engpass-Steckbriefe/index.html
und hier:
http://www.elwis.de/NfB/Fahrwasserverhaeltnisse-Rheingau/index.html

Jürgen
Fürth zu Berg