PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nierstein-Anfang bis Mitte der fünfziger Jahre.



han.lud
15.10.2009, 01:24
Mein Lieblingsspielplatz.Aufnahme meiner Wenigkeit vor ca.fünfzig Jahren.
Schade,solche Aufnahmen von der Rheinfront sind Vergangenheit.

Gruß han.lud

Gernot Menke
16.10.2009, 01:12
Es ist wie mit dem Essen: wenn keiner was sagt, schmeckts. - Ein schönes Bild - mehr davon!

Der Motorschlepper im Hintergrund - Uli Totzki machte mich darauf aufmerksam. Es gebe nicht viele Bilder davon und den würden bestimmt nicht viele kennen. Ich kannte ihn in der Tat auch nicht. Aber hier liegt er nun in Nierstein ... na dann machen wir halt ein Rätsel draus! Das Schiff existiert noch - weiß es einer?? Tipp: nach nur zwei Jahren am Rhein ist das Schiff zur Rhone gegangen.

Auf alle Fälle ein schönes Bild in Sachen Schorbaum-Benutzung.

:wink:Gernot

*Wassermann*
16.10.2009, 23:30
Der Motorschlepper im Hintergrund ist der 1400 PS starke Panthère.
Der Schlepper fuhr unter schweizerische Flagge bei Tanutra AG in Basel. Gebaut im Jahre 1949 in Belgien auf der Boele-werft in Temsche.
Schlepper war ab fünfziger Jahre auf der Rhone tätig als der Schlepper Massilia. Wurde später umgebaut nach Partyschiff oder so etwas.

*Wassermann*

Gernot Menke
16.10.2009, 23:40
Danke, Wassermann, perfekt!

Vielleicht findet sich ja sogar noch einer, der Näheres über den kleinen Dampfschlepper im Vordergrund (auf dem Bild von ca. 1950) weiß!

:wink:Gernot

*Wassermann*
17.10.2009, 00:00
Der kleine Dampfschlepper im Vordergrund ist woscheinlich der in 1898 auf der Werft Wilton in Rotterdam gebaute Friedrich von Johann Frank aus Nierstein. (dies aus IVR-1951).
In 1898 sind 2 fast baugleiche Schlepper mit die namen Swift und Fram gebaut bei genannte Werft. Habe ein foto vom Schlepper Fram. Diese schlepper hat derselbe Bug und Hinterschiff als der Dampfer auf der obenstehende Foto.

Gruss

*Wassermann*

Gernot Menke
17.10.2009, 00:06
Das nenne ich eine prompte Reaktion - was soll man dazu noch sagen? Vielen vielen Dank, Watermann! :super::super:

Walter B
15.12.2009, 16:43
Die Panthere fuhr fur die Tanutra in Basel.Eine tochtergesellschaft der rederij Plouvier in Antwerpen.In 1951 ist sie zur Rhöne gegangen und fuhr fur die Citerna SA in Paris (Auch eine tochtergesellschaft von Plouvier) unter der name Massillia.
Spater ist der schlepper umgebaut als schubboot und ist dan nog auf die Rhône gefahren unter den name Bauland.Der eigner ist mir nicht bekant

Gruss Walter