PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bostan - GMS - 04017060



Jürgen F.
18.10.2009, 17:49
Schiffsdaten

Name: Bostan
Ex-Namen: Scharnhorst, Lünen (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?33623-L%FCnen-GMS-4017060)
gemeldet in: Duisburg
Nationalität: :d:
Europanummer: 04017060

Länge: 67,00 m
Breite: 8,20 m
Tiefgang: 2,44 m
Tonnage: 909 t

Maschinenleistung: 835 PS
Maschiner: Deutz TBD 616 V 12
Bugstrahl: 100 PS DAF

Baujahr: 1937
erbaut in: :d:
Bauwerft: Bayerische Schiffbau Gesellschaft mbH., vorm. Anton Schellenberger, Erlenbach
Bau-Nr.: 656
Verbleib: 2011 verschrottet

Am 18.10.09 zu Berg in Bergeshövede.

Schöne Grüße
Jürgen F.

Flußpirat77
02.11.2009, 12:50
MS Bostan

Bj. 1937 in Erlenbach/Main als Scharnhorst

ab 1977(?) MS Lünen, Eigner Sturmhard Stock, Lünen

seit Dez. 2007 MS Bostan

Maschine: Deutz/MWM 616, 830 PS bei 1800 U/min

Power-Ship
15.11.2009, 23:34
GMS Bostan am 15.11.09 an der Prinzbrücke Münster zu Berg.

grotefendt
04.02.2010, 00:04
hallo User


Die Bostan am o7.10.2009 im Dattelner Meer.

Visurgis
04.02.2010, 11:26
Moin,
GMS "Bostan" im Eisgang leckgeschlagen. Löchrig wie ein Sieb.
Mindener Tageblatt vom 04.02.2010: "Wenn es nach dem Willen des Wasser - und Schifffahrtsamts (WSA) geht, soll das havarierte Frachtschiff "Bostan" am Freitag den Mittellandkanal verlassen. Die Lecks waren bereits am Dienstag von einem Taucher fürs erste abgedichtet worden.
Wohin der Eigentümer sein Schiff unter den gemachten Auflagen dann bringe, ob er es reparieren lasse oder verschrotte, sei dessen Sache. Finde sich bis Freitag keine endgültige Anlaufstation, solle das Schiff erst einmal auf einem eisfreien Stück der Weser zwischengeparkt werden, um nicht weiter im Weg zu sein."
Grüße
Visurgis

DanielSchulna
04.02.2010, 22:22
Hallo!

Hier wird das GMS Bostan geleichtert. So wie es zur Zeit aussieht, wird die Bostan morgen zur alten Weserwerft gebracht. Wahrscheinlich drängt sie uns vom Rang und kommt vor uns auf Helling.:cry:

Gruß:wink:
Daniel

Flußpirat77
05.02.2010, 21:06
Daniel sei nich traurig. Wahrscheinlich geht der garnich auf Helling, sondern gleich Richtung Hochofen.. ;-)

lg Stephan

rrindke
06.02.2010, 08:34
Ich finde es schon traurig, das im Zusammenhang vom Bosten, andauernd vom Abschrotten, und Hochofen gesprochen wird. Ich kann mich in die Situation von dem Kollegen gut reinversetzen. Bei dem Untergang meines Bootes, wurde in der Presse auch kund getan, von wegen altes Schiff, und Schrott, usw. Noch Mal zum mitschreiben: Mein Boot hat überall 6 mm Materialstärke, vorgeschrieben bei meiner Schiffsgröße sind 3,1 mm. Wie muss sich der arme Kerl, vom Bostan fühlen, wenn er solche Berichte liest. Der Mann kämpft um seine Existens, und um seinen Ruf. Wenn sein Schiff SUK abgenommen ist, und der Kanal nicht offiziell gesperrt war, dann hat der Mann sich nichts vor zu werfen. Ich finde es traurig, das kein Mensch ein Wort des Bedauerns übrig hat. Mir tut der Mann leid.
Er hat sich vor kurzem erst selbststädig gemacht, und nun soetwas. Ich drücke Ihm die Daumen, das diese Aktion, sich zum guten wendet. Könnt Ihr euch vorstellen, wie diesem armen Kerl zu mute ist? Ich hoffe nur das keiner von Euch so eine Erfahrung machen muß. mfG Ralf

Pedro
06.02.2010, 08:50
Nur mal so als Randbemerkung...

"Es" wird nicht in einen HOCH-Ofen kommen, da dort nur Erze geschmolzen werden.
Wenn es schon Stahl ist, wird der "mundgerecht zerteilte" Schrott in einen Schmelzofen kommen.
ELO = Elektro Lichtbogen Ofen

Wir z. B. erschmelzen so alle 60-70 Minuten 130 t davon. Wird natürlich vorher streng nach Schrottgruppen sortiert. Anschließend in die Stranggußanlage gegossen, zu Straggußriegel, die dann weiterverarbeitet werden zu Blechen. Woraus aus manchen halt wieder wunderbare Schiffchen zusammengeschweißt werden.
Also STAHL stirbt nicht wirklich und es bleibt doch die Erinnerung.

:wink: Pedro - der auch mal für "Wiedergeburten" sorgt.

Nachtrag auf Grund des Beitrags von rrindke: Ja, bedauerlich ist soetwas schon... Sollte er keine Schuld tragen, die abnehmenden Behörden korrekt gearbeitet haben und der Vorbesitzer ihm nicht mit einem "rostigen Eimer" übers Ohr gehauen hat, muß er doch kaum was befürchten - versicherungsmäßig - hoffe ich für ihn.

Andererseits ist es auch bedauerlich, wenn unser Kranführer des Schrottverladekrans die Überreste von PKW´s, die man auf den Straßen eingesammelt hat, in den Tiegel wirft. Er wird sich kaum Gedanken machen können, ob da mal Frauen, Männer oder gar Kinder drin verletzt wurden oder sogar umgekommen sind.
Die welt ist halt grausam geworden und wenn der "Schuß" den Nachbarn trifft, ist es zwar schlimm, aber die Freude selber unversehrt zu sein ist doch meißt größer.
(Dies drückt nur meine persönlichen Gedanken aus)

Flußpirat77
06.02.2010, 23:44
Moinsen!

Natürlich kann einem der arme Kerl schon leidtun. Grade gut 2 Jahre selbständig und dann sowas. Ich muss aber dazu sagen, er wusste was er für ein Schiff kauft.
Und wäre er etwas abgebrühter und schlauer gewesen, hätte er das Leck selber dichten können.
Zu meiner Zeit auf dem Schiff wurde nich viel Alarm deswegen gemacht. Wenn da was leck war, wurd das abgedichtet und fertig. Und kam man nich ran, wurde gepumpt was das Zeug hielt. Die Pumpenkästen waren da allerdings noch frei und das Wasser konnte unter der Strau abfließen. Beim jetzigen Eigner ist aber alles voll, weil er die Strau nie richtig bis garnicht geflickt hat.

Wir haben jedenfalls die Reise erst zuende gefahren und dann sind wir zur Werft. Hat immer funktioniert.

@rrindke du kennst den ehemaligen Eigner und weißt bestimmt, wie er drauf ist. ;-)

Die Frage ist jetzt nur, lohnt es noch das Schiff zu reparieren. Wäre schade drum, mit'm 67'er kommt man noch dahin wo's gute Ladungen gibt. Rüdersdorf oder Fürstenwalde zum Beispiel.


Gruss Stephan <-- der sein Herzblut in das Schiff gesteckt hat

DanielSchulna
08.02.2010, 16:42
Hallo!

Das GMS Bostan wird morgen an der alten Weserwerft (gehört jetzt zu Rosemeyer) auf Helling gezogen. Das Schiff soll erstmal abgedichtet werden. Obwohl das Schiff jetzt ohne Ladung ist, dringt immer noch Wasser ein. Aber dafür gibt es ja Gott sei Dank Pumpen, welche die Schiffsbesatzung regelmäßig anstellt.

Ich kann die Lage, in der sich der Schiffsführer befindet sehr gut nachvollziehen. Auch wir sind seit über 2 Wochen in Minden und warten darauf, dass wir an Land gezogen werden. Und jeder Fahrensmann weiß, was ein Schiff pro Tag kostet an dem es liegt und kein Geld verdient. Zwar können wir mit dem Alter der Bostan nicht mithalten, aber unser Kahn ist auch alles andere als neu. In diesem Sinne wünsche ich der Besatzung, uns und allen anderen Kollegen denen es so geht: Viel Glück für die schwere Zeit.

Was die Versicherung angeht, dass ist so eine Sache. Auch wir haben unserer Versicherung Bescheid gegeben. Der Elbe-Seiten-Kanal war zu diesem Zeitpunkt auch wieder freigegeben. Deren Kommentar war nur, dass es immer noch im Ermessen des Schiffsführers läge, ob er seinem Schiff das zumutet oder nicht. Aber in der heutigen Zeit, mit Gläubigern im Nacken kann sich kaum ein Schiffsführer es leisten liegen zu Bleiben. Natürlich wird die Versicherung helfen, dafür ist sie ja da. Nur wird das alleine kaum reichen.
Anbei noch ein paar aktuelle Fotos.

Gruß:wink:
Daniel

Oberweser
25.03.2010, 21:07
Na also, geht doch! :super:
Hier ein paar Bilder vom zusammengeflickten Bostan, der gestern in Minden lag.
(na ja, einen Schönheitspreis gibt´s damit sicher nicht zu gewinnen, aber Hauptsache er ist wieder dicht und in Fahrt... :super::super:)

Schöne Grüße
Thomas :wink:

Oberweser
02.04.2010, 15:20
Langsam geht´s voran...
Eine Woche später wieder (oder wohl eher immer noch) am selben Liegeplatz in Minden, mit neuem Namenszug am Bug...:cool1:

Gruß
Thomas

Flusspirat77
25.08.2010, 00:05
Moin!
Hat jemand ne Ahnung was mit dem los is bzw. ob der noch in Fahrt ist?
Hab schon ewig nichts mehr gehört/gesehn.. :confused:

Gruß Stephan

Oberweser
25.08.2010, 01:42
Moin Stephan,

also ich weiß nur, dass er nicht mehr da in Minden liegt, wo ich ihn zuletzt (31.03.10) fotografiert habe (am Anleger gegenüber vom Westhafen). Ich war danach im April/Mai noch 5 mal da und hab ihn da nicht mehr gesehen. Ich dachte eigentlich, sie machen den wieder fertig, sah ja eigentlich auch ganz vielversprechend aus...
Ich hoffe mal, dass ich nicht der letzte bin, der das Schiff gesehen hat...

Gruß
Thomas - der schon seit Monaten überhaupt kein einziges Schiff mehr gesehen hat :cry:

Flusspirat77
25.08.2010, 08:10
Hi!

Hmm.....wer weiß, wo der abgeblieben ist..
Sogar der ehemalige Eigner hat seit der Havarie im Winter nix mehr von ihm gehört.

Na ma gucken, vielleicht is er ja auf einmal wieder da.. Totgesagte leben meist länger.. ;-)


Aber warum hast du schon so lange kein Schiff mehr gesehn? In Minden lagen letztens genug rum..:smile1:


Gruß Stephan
Heide-Suez km 2 zu Tal

Oberweser
25.08.2010, 14:49
warum hast du schon so lange kein Schiff mehr gesehn?

Hi Stephan,

Minden ist für mich die nächstgelegene Stelle zum Schiffe kucken, und da ist ja auch immer was los. Sind für mich aber auch schon 2 Stunden einfache Fahrt mit dem Auto...:grummel:. Ich hab's aus verschiedenen Gründen seit Ende Mai nicht geschafft, da mal hin zu fahren...:cry: Wird mal wieder höchste Zeit! :hupf:

Gruß
Thomas :wink:

Flusspirat77
25.08.2010, 23:47
Wat? 2Std.??:eek1:
Aua..

Na gut, da brauch man schon echt nen freien Tag..

str91
13.02.2011, 09:41
Im September 2010 lag Sie auf der Werft in Aken auf der Helling.Die Werft ist Konkurs,Leute entlassen.Geht aber wohl noch was.3.Januar 2011 lag Sie noch an der Werft.Helling war durcg anderes Schiff belegt.

Flusspirat77
13.02.2011, 12:17
Moin!
Hatte zwischendurch mal mit der Werft Kontakt aufgenommen und wurde an einen Insolvenzverwalter verwiesen.

Dieser gab sich allerdings bezüglich des Schiffes wenig bis garnicht auskunftsbereit..
Man könnte auch sagen, dat is'n arrogantes A.......h.

Zumindest machte es am Telefon ganz stark den Anschein bei seinen Äusserungen..

Gruß Stephan:wink:

Ex-User
28.07.2011, 00:22
Gibt es zwischenzeitlich etwas neues zu diesem Schiff?

Oder Hinweise zum Verbleib, bzw. ist das Schiff immer noch in Aken?


MfG D A G O

Flusspirat77
07.10.2011, 23:08
Meine letzte Info zum ex "LÜNEN" ist, daß er grad in Aken verschrottet wird bzw. schon im Schrott ist. :frown1:

Stephan

lampensammler
02.08.2015, 19:35
Moin von der Insel Poel,
das Bauschild von dem Schiff habe ich 2011 bei einem Trödler bei Halberstadt gekauft.
Ein Bild ist unter www.maritime-sammlung-kaltenhof.de (http://www.maritime-sammlung-kaltenhof.de) zu finden. Da suche ich allerdings noch nach dem Schiff zu diesem Schild.
Das hat sich ja nun erledigt, werde das bei der nächsten Aktualisierung ändern.
Da das Schild käuflich war, kann das Schiff ja nicht mehr existieren.
Zeitlich würde das ja passen.

Von der Insel Poel. lampensammler