PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die Binnenschiffer im TV



Jürgen F.
10.11.2009, 19:14
Heute Abend im ZDF Info Kanal 21.00 Uhr

Die Binnenschiffer
Unterwegs mit der MS Greif

Schöne Grüße
Jürgen

Cybion
11.11.2009, 20:39
Hallo,
ich habs mir angesehen und fand es interessant:super:, nur etwas zu kurz um die Probleme der selbständigen Binnenschiffer noch deutlicher herauszustellen!

Ich versuche mal einen Mitschnitt davon zu bekommen.
Wer es nicht sehen konnte hat in der ZDF-Mediathek die Möglichkeit es sich anzusehen!
Gruß Holger.

Jürgen F.
11.11.2009, 21:00
Mein Ding war es nicht:shy: Ich schau mir lieber die Filme über Schifffahrt an, in denen Idealisten die Hauptrolle spielen. Familie Wehking hatte mehr Sorgen, als Spaß am Job... Schade eigentlich:dream::dream:

Schöne Grüße
Jürgen F.

Power-Ship
11.11.2009, 21:06
@ Jürgen:
Habe den Film mangels Empfangsmöglichkeit nicht gesehen, aber am Dienstag beim Treffen mit Ralf war die Stimmungslage ähnlich - mehr Probleme im als Spaß am Beruf....:fragkratz:

Jürgen II
11.11.2009, 22:19
Hallo zusammen,
dank eurem Tipp hab ich es mir gestern abend auch angesehen. Meine Meinung dazu: Man hätte in der halben Stunde die Binnenschifffahrt westentlich positiver darstellen sollen. Natürlich ist das zur Zeit finanziell sehr schwierig für alle, aber mir persönlich wurde der Beruf zu wenig dargestellt. Bei den Medienleuten gilt immer noch der Satz: Bad News are good News....schlechte Nachrichten sind gute Nachrichten.
Jürgen

rrindke
16.11.2009, 18:01
Ich finde es einfach nur deprimirend, das jetzt die Leute, die mutig genug waren den Sprung nach vorne zu machen, jetzt so endmutigt da stehen.
Als die Kollegen, die, ich finde überteuerten, Schiffe,gekauft haben, waren das Ladungsangebot, und die Frachtrate auch so, das es einem leicht erschien, die Schiffe zu kaufen. Was zur D-Mark Zeit 700.000 DM gekostet hatte, kostete mit einem Mal 1.500.000 €. Da fragt man sich, wie kann das sein. Aber so sind die Reedereien damals auch schön die Schiffe los geworden. Zur Reedereizeit, immer nur Zeche, zum Kraftwerk und zurück. Kaum hatten die Leasingnehmer diese Schiffe, war alles aus. Welcher Laesingnehmer hat das überstanden. Die waren voller Hoffnung, das die Zechenfahrten ewig so weiter gehen, und nun sind Sie vielleicht noch Ihr Haus und das Erbe Ihrer Frau losgeworden. Wie glücklich können die sich schätzen, die auf Ihren "alten" Schiffen geblieben sind. Trotzdem müssen manche schon Ihr Erspartes einsetzten, um Ihren Betrieb, durch die Flaute zu bringen. Aber ich denke es geht Bergauf. Heute war soviel Schifffahrt in Datteln, das beide Kammern immer voll zu tun hatten. Es gibt ein Licht am Ende ( des Tunnels) der Schleusenkammer. Hol`s der Klabautermann. mfG Ralf