PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Drillingsschlag



Hermann
27.11.2009, 21:27
Hallo,
etwas für die Älteren unter uns, wer kennt denn noch den " Drillingsschlag ":fragkratz::fragkratz:
Aber auch die junge Manschaft darf sich beteiligen.
Gruß
Hermann:wink:

Ernst
28.11.2009, 00:13
...:fragkratz: Hallo Hermann, hat das was mit dem Abdampfgeräusch einer alten Dampfmaschine zu tun ? ( Räderboot)

Gruß Ernst

Hermann
28.11.2009, 08:09
Hallo Ernst,

mit den alten Dampfschleppern hat es schon zu tun, damit bist Du schon mal auf den richtigen Weg.:fragkratz:
Gruß
Hermann:wink:

Hermann
29.11.2009, 17:02
Hallo,
der Drilllingsschlag war bei niederländischen Schiffsleuten beliebt:
ein kräftiger Glockenschlag mit nachfolgenden zwei kurzen Schlägen. ( mehrmals hintereinander)
Der Glockenschlag wurde auch bei der Ankunft eines KD - Schiffes mittels einer beim Steiger aufgehängten
Glocke durch dieser spizifischen Folge ertönende Glockenschläge angekündigt.
Gruß
Hermann:wink:

Ernst
29.11.2009, 18:17
Hallo Hermann, diese Glockensignal ist mir bestens bekannt, halt nur nicht unter dieser Bezeichnung.

Das Signal ( ich nenne es mal "Bim be lim" ) wurde beim Aufpacken von einem Schleppzug, von der Schleppboot, angewandt.

1 x "Bim be lim" = wecken der Anhänge (die Laternen / Flaggen werden Halbmast gesetzt.
2 x "Bim be lim" = Anker drehen der Anhänge (wenn die Anker oben sind werden die Laternen / Flaggen ganz gesetzt.
3 x "Bim be lim" = die Schleppboot nimmt Fahrt auf.

Wenn der Schleppzug in Fahrt war wurde noch "in Gottes Namen" geläutet

Eine lange Folge von Glockenschlägen "bimbimbimbimbimbimbim" und dann 3 x "Bim be lim"

Gruß Ernst der jetzt den Begriff Drillingsschlag kennt.

PS. jetzt während des schreibens fällt mir ein, so ein oder ähnliches Signal hatten auch die alten Dampflocks mit ihrem Geläute. :fragkratz:

Wasserratte
01.12.2009, 16:14
Was denn nu? Abdampfgeräusch und Glockenschlag????

Ich dachte gerade an dreifache Klemmschläge *gg*