PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Budiker ?



Navico 2
06.12.2009, 20:15
Hallo Leute,

wer oder was ist ein - die - der oder das Budiker?
Ich hoffe, daß ich das richtig geschrieben habe. Die älteren Fahrensleute können bestimmt mit diesem Ausdruck aus der Binnenschiffahrt etwas anfangen.

Ich habe diese Ausdruckweise oft von meinen Eltern und Großeltern gehört.

Die letzten Budiker haben ihren Dienst vor einigen Jahren eingestellt.

Viel Spaß beim Rätseln
Navico 2
mfg Manfred

Power-Ship
06.12.2009, 20:26
Hallo Navico!

Waren das die Wirte der Hafenkneipen???
Wenn es nicht die Lösung sein sollte, habe ich halt falsch gelegen!!!
PS: Bin Landratte...:roooll:

Navico 2
06.12.2009, 20:35
Hallo Power-Ship,

im ganz weiteren Sinne, aber ganz weit weg, und noch ein bißchen weiter, würde ich trotzdem erst mal nein sagen.
Die älteren Fahrensleute haben wohl nichts dagegen, wenn ich mich erstmal so äußere ?

mfg Manfred

Power-Ship
06.12.2009, 20:38
Hallo Manfred!
Kein Problem! Man kann doch nur dazulernen....

Denke gerade an das Motto von neugierig...
Wer fragt, ist ein Narr für fünf Minuten, wer nicht fragt, ist ein Narr für immer.

Liebe Grüße

Arnold:wink:

Gernot Menke
06.12.2009, 22:00
im ganz weiteren Sinne, aber ganz weit weg, und noch ein bißchen weiter, würde ich trotzdem erst mal nein sagen.


@Hallo Manfred,

... wenn Du im WEEIITESTEN Sinne NEIN sagst, heißt das nach der Formel: "Minus mal Minus gibt Plus" also ja!?

Aber die älteren Fahrensleute haben bestimmt nichts dagegen :lool:, wenn Du ERSTMAL "nein" sagst ;) - oder wie oder was oder wie nun :fragkratz::fragkratz:

:wink: Gernot

Elbianer
06.12.2009, 23:24
Ich kenne diesen Ausdruck auch für einen Kneiper. In der Schifffahrt nannte man doch aber die Besitzer der Proviantboote so? Bei Wikipedia steht folgendes unter Budike:
"Ursprünglich wurden damit Verkaufseinrichtungen bezeichnet, die ein umfangreicheres Angebot an Lebensmitteln (Fleisch, Backwaren, Spirituosen und Bier) haben als Tabakgeschäfte und "Materialläden". Das trifft es doch, nur waren es eben schwimmende "Verkaufseinrichtungen".

Also ich sage als Antwort: Auf Schifffahrt war der Betreiber eines Proviantbootes ein Budiker.

Gruß Thomas

Navico 2
09.12.2009, 08:57
Oder wird es so geschrieben- Budieker ? Ich weiß es nicht so genau.

Als Antwort geben ich den Elbianer recht. Meine Großeltern und mein Vater sind auf Oder und Elbe groß geworden waren auch Binnenschiffer und sind bei C&W - Cäsar-Wollheim gefahren. Als ich meine Lehre als Binnenschiffer auf dem Rhein 1961 begonnen hatte, habe ich immer von den Prviantbooten erzählt. Mein Vater sagte: daß heißt "Budiker" und schon war ein Streitgespräch entfacht, "und Ihr vom Rhein macht sowieso alles anders".
Elbe und Oder sagten: "Pegel", auf dem Rhein war es die "Eiche".
Elbe und Oder sagten: " Steuere mal den Kahn", auf dem Rhein " Fahr mal- haltmal eben fest.
Hier nur einige Beispiele.
So war damals in der Binnenschiffahrt die Ausdrucksweise in Ost und West unterschiedlich.
Übrigens: Mein Vater, der Ost und West gefahren ist, hatte das Rheinpatent bis Basel. Ich "nur" bis Mannheim.

Vielleicht könnte man ein neues Thema eröffnen " Proviantboote". Ich meine der Anfang wurde schon einmal gemacht mit dem "Oscar - KM 73".
Fahren heute noch Proviantboote ? Ich glaube, der letzte war in Wilhelmstaadt.
Bin mir aber nicht sicher.

Navico 2
Mfg Manfred

MS Cheyenne
06.10.2012, 17:44
Der Budiker ist ein Tante Emma Laden, nur auf dem Wasser. Früher fuhr er an die Binnenschiffe heran und dann konnte man einkaufen.
Ich bin auf der Binnenschifffahrt groß geworden, mein Großvater und mein Vater waren Binnenschiffer. Mein Onkel hatte Tankboote in Berlin.

LG Heidi