PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mitfahrgelegenheit im Urlaub



Kellybox
08.01.2010, 18:10
Würde mal gerne wieder auf einem Binnenschiff
für eine Fahrt von Köln nach Basel oder Rotterdam
anheuern ,arbeite gerne umsonst, fürs mitnehmen !
Bin gelernter Binnenschiffer aber schon lange an Land.
Kann man da was machen ?

Jürgen II
09.01.2010, 11:12
Hallo "Kellybox",
wichtig dabei ist auf jeden Fall, ob du noch im Besitz eines gültigen Schifferdienstbuchs bist. Vielleicht teilst du das unseren " Aktiven" noch mit.
Schöne Grüße vom Mittelrhein
Jürgen

Wasserratte
11.01.2010, 19:45
oh, da könnte ich nicht einfach so mal bei jemandem mitfahren, wenn ich mal Lust dazu hätte?
Würd ja so gern nochmal ausprobieren, ob ich das noch kann, was ich früher so gemacht hatte an Bord. ;-)

Jürgen II
11.01.2010, 20:13
Hallo Christa,
bei Kellybox war der Vorschlag ja sowas wie Hand gegen Koje, heisst also er will da auch mit anpacken. Und wenn da jemand mit anpacken will, muss ich ihn auch versichern können, und das geht nur, wenn er ein Schifferdienstbuch hat und ich die Person auch im Bordbuch führen kann. Um da mal so einen halben Tag im Steuerhaus zu sitzen und die neue Technik und Lanschaft zu bestaunen braucht man das Dienstbuch nicht.......Übrigens, so ein Hemmnis ist ein Schifferdienstbuch nicht. Du brauchst eine Untersuchung von einem Amtsarzt. Dann nimmst du Paßfoto und gehst und Wasser-und Schifffahrtsamt. Das wars.
Schöne Grüße vom Mittelrhein
Jürgen

Wasserratte
11.01.2010, 23:47
oh, wenn das so einfach geht?? Ohne weiteren Nachweiß?

LEUNAM
12.01.2010, 11:51
Hallo Miteinander

In einem Beitrag am 24. Dezember letzten Jahres habe ich eine Geschichte unter dem Untertitel „Fast wie ein Märchen“ erzählt, welche auch zu diesem Thema – Mitfahrgelegenheit – bestens passt.
Das war die „perfekte“ – fast schon „kitschige Ende“ resp. Anfang einer „schiffischen Liebe“!

In diesem Bericht habe ich auch erwähnt, dass es eigentlich (meistens – Ausnahmen gibt es immer!) nicht gehen würde, weil es heutzutage aus Sicherheitsgründen keine (oder sehr wenige) Schiffe geben würde, die einfach Jemanden als „Passagier“ an Bord nehmen würden. Oft ADNR-Gut an Bord – keinen Platz – keine Lust oder was auch immer.

Viele wollen ja nicht einfach nur „Mitfahren, sondern an Bord auch "arbeiten"….. !
Ich erkläre meistens, dass es ungefähr das Gleiche wäre, wenn ich bei ihnen an die Türe klopfen würde und fragen würde, ob ich mal eben 2 Wochen bei ihnen in der Wohnung Ferien machen könnte…..

Viele „Anfrager“ begreifen dann meistens, dass dies „schwierig“ ist!
Naja – und dann wollen „Die“ auch noch „Arbeiten“….. – zuletzt Unfall usw. usw..
Alles vorprogrammierte Probleme! NEIN - nicht immer! Es kann sicher auch ganz anders kommen und sogar eine tolle Freundschaft aus einer solchen Situation ergeben.


Letzten Sonntag wurde die letzte Folge von „MS Franziska“ ausgestrahlt.
Ich habe leider nicht ins Programmheft geschaut, ansonsten hätte ich mir den vorherigen Beitrag auch noch angeschaut!
Es kam eine Reportage unter dem Titel „Nimm mich mit Kapitän…..“ In den letzten Minuten dieser Sendung habe ich leider erst eingeschaltet.

Daraus habe ich entnommen, dass „genau dieses Problem“ – das Mitfahren – für einen Reporter des 3-Sat-Senders eine Herausforderung war.
Er hat es natürlich geschafft – aber eben auch nur, weil er einfach im Hafen an Bord an die Türe geklopft hat. Der Kollege, welcher ihn mitgenommen hat, war die „Idealbesetzung“ für dieses „Happyend“.

Genau Das empfehle ich jedem – „an die Türe klopfen“, dann hat er die realste Chance!
Wenn ich als Schiffer weiss, WER da vor mir steht, ist das schon eine Hürde weniger…….

Ohne jetzt aber diese „Mitfahrer“ schlecht zu machen – gebe ich jedem den Rat „trau-schau-wem“. Schlussendlich sind diese Leute dann auf meinem Schiff, während dem ich schlafe…..

Gute (Mit)Fahrt und schiffische Grüsse von Leunam

Schifferfrau
12.01.2010, 12:18
Da gebe ich meinem Vorredner mal Recht... Bei uns müsste ein Mitfahrer nämlich mit in unserer Wohnung schlafen - da haben wir zwar neben Schlafzimmer und Wohnzimmer noch einen weiteren Raum - aber das ist das "Revier" unserer knapp 14-j- Tochter und Tabuzone für Fremde... Bad und Küche mit einem Unbekannten teilen ist dann auch gewöhnungsbedürftig. In der Bugwohnung lebt unser Steuermann, so wirklich viel Platz ist da auch nicht - und auch er hat ein Recht auf Privatsphäre.

In ein paar Jahren ersetze ich dann den Steuermann (wenn alles gut geht), dann steht die vordere Wohnung leer. Ab diesem Zeitpunkt könnte man über einen Passagier nachdenken....

Jürgen II
12.01.2010, 12:31
Hallo Leute,
hab da gerade noch eine Idee bekommen, auch durch die Sätze von Leunam. Wer so was mal machen möchte, kommt doch am besten zu unserem Userreffen.......Da lernt man Leute direkt kennen und hat nach einem persönlichen Gespräch sicher eher eine Chance mitgenommen zu werden.
Schöne Grüße vom Mittelrhein
Jürgen

LEUNAM
12.01.2010, 15:27
Hallo Miteinander

Nach meinem Beitrag kam mir noch eine „leuchtende“ Idee!!!!!

Man könnte ja – wenn es vor allem genügend Interessenten (Schifferkollegen) geben würde – ein Thema unter „Mitfahrgelegenheit“ oder „Nimm mich mit Kapitän……“ eine Liste mit den Namen (Pseudonym gem. dem Forum" aufmachen (?).


Dann können Interessenten wie "Kellybox, Wasserratte usw." bei Demjenigen Schiffer anschauen und bei weiterem Interesse "per EMail anklopfen"!

Das war vor ein paar Jahren übrigens "ein Markt" - u.a. das "schiffsreisebüro Pols (damals in Rheinfelden(, hatte zwei Schiffe, die das "fest" anboten - aber eben, das war mal, die Zeiten und damit die Vorschriften/behördlichen Auflagen und "Regressforderungen" im Falle eines Falles haben sich geändert.....!

Was meint Ihr „Forum-Chef’s“ dazu?

Gute (Mit)Fahrt und schiffische Grüsse von Leunam

Pedro
12.01.2010, 16:00
Ja ja, die Vorschriften...

Ich würde mich ziemlich weit vorne anstellen und wenn es nur eine Tagesfahrt ist.

Mit anfassen ist allerdings kaum noch drin, zu lange raus und leider auch zu f... äh korpulent.

:wink: Pedro

Jürgen II
14.01.2010, 20:07
Hallo Leute,
es gibt auch einige gewerbliche Binnenschiffe, die gegen Bezahlung ganz normal Touristen mitnehmen. Wunderschön mit eigener Wohnung, zum Teil mit Selbstversorgung, zum Teil mit Verköstigung. Die Preise, find ich sind auch ganz moderat. Drei Adressen hab ich euch hier mal rausgesucht: www.ms-zenit.de auch www.ms-hanse.de oder www.ms-bayerischer-wald.de
Da gibt es bestimmt noch ne Menge mehr, die sowas machen. Vielleicht melden sich diejenigen Eigner mal bei uns und machen ein bischen Reklame für sich selbst.
Schöne Grüße vom Mittelrhein
Jürgen

LEUNAM
15.01.2010, 00:03
Hallo Miteinander

…….deshalb mein Vorschlag vom 12. Januar!........

DAS wäre doch die Lösung, oder?

Mit schiffischem Gruss von Leunam

bedmen
18.01.2010, 19:06
Hallo zusammen
ich geb zu ich bin neu hier aber dazu muss ich eins sagen ich hatte auch mal interesse mal ne Binnenschiffsreise mal wieder zu machen.Aber mein Vater der diesen Beruf gelernt hat sagte zu mir daß dies gar nicht mehr so einfach sei(versicherungstechnisch). Wer kann mir schreiben was ich alles brauche um mal wieder auf einem Binnenschiff mit zu fahren (so Urlaub zum Arbeiten) egal ob Trockengut oder Flüssggut. vielen dank im voraus
MFG Bedmen:super:

Sailor
20.01.2010, 09:52
Hallo,

also ich nutze seit einigen Jahren die Möglichkeit als Passagier/Paxe auf Binnen-als auch auf Seeschiffen mitzufahren.
Habe da durchweg sehr positive Erfahrungen gemacht, preislich Binnenschiff um die 50-85 Euro pro Tag ,jenachdem ob Selbstversorger oder Vollpension...auf Seeschiffen kann man 100 Euro pro Tag rechnen + Hafengebühren bzw. Deviationsversicherung, Verpflegung dreimal warm am Tag, gute kräftige Kost die auch abhängig von der Nationalität des Smutje ist!!Auf Seeschiffen wurde früher ab 65 Jahren ein Gesundheits-Attest verlangt, mittlerweile wird es von den meisten Reedereien von jedem verlangt.

Allerdings frühzeitig buchen, da sehr starkes Interesse besteht, manche Schiffe sind auf ein Jahr bereits ausgebucht.
Stehe für weitere Fragen gerne zur Verfügung.

Gruß Fred

Wenn ich gesund bleibe, werde ich in gut 3 Jahren mit 60zig dann, als Rentner meine Traumreise machen, mit einem Containerschiff round the World...Dauer ca. 135 Tage.......

Spätzlefisch
26.03.2012, 18:51
Hallo, für unsere Masterarbeit müssen wir (2 Studenten) den Neckar von Untertürkheim bis Heidelberg aus der Wasser-Landperspektive untersuchen. Darum würden wir gerne auf einem der Frachtschiffe mitfahren. Wie bekommt man raus wann und wo diese ablegen und wohin sie fahren? Wie kann man Kontakt aufnehmen? Schöne Grüße.