PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Martina - Proviantboot - Bad Salzig



Nordkap
14.01.2010, 17:16
Hallo,
schreibe heute das erste Mal.
Ich suche Infos über ein Proviantboot welches 1965 bei Schmidt in Oberkassel gebaut worden ist und anschließend bis ca. 1981 in Bad Salzig fuhr. Der Eigentümer/Schiffsführer soll damals ertrunken sein. Das Boot ist dann in Kestert aufgefunden worden. Der Name war möglicherweise "Martina".
Anschließend fuhr das Boot für die Stadtwerke Germersheim im Hafen. Danach als Stadt Germersheim für Charterfahrten.
Sind die Boote "Berta" oder "Martina" evtl. identisch?
Wer weiß mehr und hilft mir weiter?

Schiffsdaten

Name: Martina
gemeldet in: Bad Salzig
Nationalität: :d:
Europanummer:

Länge: 16,00 m
Breite: 4,10 m
Verdrängung:

Maschinenleistung: 130 PS
Maschinen-Hersteller: Deutz

Baujahr: 1965
erbaut in: :d:
Bauwerft: Schmidt, Oberkassel

Verbleib: Stadt Germersheim (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?70483-Stadt-Germersheim-FGS-04606280&highlight=Stadt+Germersheim) , Futurum (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?71439-Futurum-FGS-04606280&highlight=Futurum
) , Sissi (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?83907-Sissi-FGS-04606280
)


Nordkap

Fahrgastschiff
14.01.2010, 18:45
Hallo,

Die Boote Berta und Martina sind fast baugleich. Die Berta war noch bis 1997 als Proviantboot im Einsatz. Das Proviantboot Berta ist jetzt ein Hausboot Heimathafen ist Berlin.



Die Daten der Berta:

Baujahr: 1964
Länge 16,60 m
Breite: 3,94 m
Maschine: 130 PS


Die Daten der Stadt Germersheim:

Baujahr: 1965
Länge: 16,00 m
Breite: 4,10 m
Maschine: 130 PS


Gruß

Christian

Friedhelm L.
16.01.2010, 22:01
Es gab in Kestert zwei Proviantboote, die Berta und die Martina. Der Schiffsführer ist wahrscheinlich beim losmachen zwischen Schiff und Boot gefallen und ertrunken.

Gruß
Friedhelm

Böll
17.01.2010, 18:03
Und das ein paar Tage vor der Rente.

Wolfgang

Jürgen F.
17.01.2010, 18:10
So ist es dem Schipper von dem Boot in Herne damals auch ergangen. Morgens hat er uns noch erzählt das er in Rente will und kurz darauf ist ein Kran auf sein Boot gedonnert:mad1::mad1:

Gruß Jürgen F.

Bimbo
13.04.2010, 20:37
Hallo,
es gab in Kestert zwei Proviantboote. Die Martina (blaues Boot) und die Berta.(braunes Boot) Beide Eigner hießen Karbach. Allerdings waren sie nicht verwandt.(In Kestert gibt es ja X- Karbach`s.) Der Karbach von der Martina ist ertrunken. Der Hermann Karbach von der Berta, hat, nachdem er das Proviantgeschäft aufgegeben hat (ca. Ende 1980 Anfang 1990 noch viele Jahre auf der Autofähre "Loreley" in St.Gorshausen-St. Goar als Kassierer gearbeitet. (denke bis ca. 2002) Sein Boot lag auch noch in dieser Zeit auf dem Steiger in Kestert. Kurze Zeit später, als er aufgehört hatte zu arbeiten, verstarb er. Wo sein Boot hingekommen ist, vermag ich nicht zu beantworten.
Aber auf keinen Fall fuhr das Boot Berta noch bis 1997 als Proviantboot. Das schien eventuell so, da das Boot bis ca. 2002 noch am Steiger in Kestert lag.

Gruß Bimbo

Jack der Leventiner
05.04.2011, 09:16
Hallo BIMBO

Du verifizierst ganz genau!
Es ist genau so, dass die Boote in Kestert zuhause waren, von da aus auf der Reede von Salzig die Schiffe liegend und fahrend versorgten.
Ich war damals, 1954, ganz kurz, auf mein Schiff wartend, auf unserem damaligen Orderschiff DELPHIN (Schweiz.Reederei AG) in Salzig beim Orderchef Herr Büchting, der uns mit dem Orderboot FORELLE jeweils Order, Post etc. überbrachte.

Die BERTA war übrigens während meiner Fahrenszeit mein Lieblingsproviantboot, warum?;er hatte den besten Bienenstich (bei uns in der Schweiz gar nicht bekannt!),
die beste Fleischwurst und für 50 Pfenninge die herrlichen Schmöcker:smile1: " SOS, Schicksale deutscher Schiffe" und " Anker Hefte, Seefahrt in aller Welt" die ich mir vom bescheidenen Schmelzerlohn gerade noch leisten konnte.
:captain:Habe diese heute noch, schon leicht vergilbt, auf meinem schiffischen Bücherregal.

Lege noch Bilder über "Proviantboot - Romantik" und Orderstation Salzig bei.

Gruss Jack der Oldie

hjrussow
25.01.2013, 18:15
Hallo Nordkap
über die BERTA findest Du einen neuen Beitrag unter "Proviantboote"
Gruß
Hans-Jürgen

rolfgertsch
25.01.2013, 21:37
Hallo Miteinander

Ich weiss es nicht mehr genau. Ob es dieses Proviantboot war. Oder gab es da in Emmerich auch eines?

Jedenfalls sind bei mir zu diesem Thema Erinnerungen aufgetaucht:

Oft hatten wir im Seehafen nicht die Möglichkeit einzukaufen. Direkt zur Ladestelle oder dem Seeschiff, das abends, laden in der Nacht und morgens wieder zu Berg.

Oft haben wir dann das Proviantboot beansprucht (Ich meine es war in Bad Salzig)

Geblieben ist mir das es eine willkommene Abwechslung war. Toll war das man wieder frisches Brot, Butter und auch Milch hatte, eine Bild-Zeitung, mal wieder ein frisches Stück Kuchen und auch sonst was Süsses. Und was wichtig war, Batterien für den Radio in der Wohnung vorne (die verflixten Diner waren sowieso immer leer wenn man gerade abgelegt hatte und keine mehr kaufen konnte).

Den Bienenstich (wie Jack von beschrieben) haben wir dann jeweils im Steuerhaus mit dem obligaten Kaffe genossen. Irgendwie war das immer ein besonderer Tag.

Auch die Stimmung in der engen Kabine war irgendwie eigen. Und beeilem musste ich mich immer mit dem Einkauf. Damals waren noch andere Schiffe welche auch noch auf das Proviantboot warteten. Vorallem die schnellen Talfahrer wollte es ja nicht verpassen.

Die Auswahl war ja genügend und man war auch mit weniger zufrieden als heute. So fand man alles was man brauchte.

Es war immer irgendwie wie ein Festtag.

Liebe Grüsse

Rolf

hjrussow
26.01.2013, 11:35
Hallo,
hier ein Update über die technischen Daten und den Verbleib der fast baugleichen Boote "Berta" und "Martina"

Schiffsdaten:

Name: Futurum
ex Name: Stadt Germersheim ; Martina
Heimathafen: Hannover
Nat. Kennung:

Länge 16,0 m
Breite 4,1 m
max. Verdr. 30 t

Motor Deutz 130 PS
Leistung:

Gruß
Hans-Jürgen

Rhein-Mosel
25.04.2019, 17:32
Hallo,
das Bild unten aus dem Familienalbum zeigt Ernst Weyrich vor dem Boot MARTINA im Februar 1980 bei Hochwasser in Kestert.
Ernst Weyrich war der Schwiegersohn von August Karbach, der das Unternehmen gegründet hatte. Die MARTINA wurde am 18.3.1966 auf den Namen der ältesten Tochter von Ernst Weyrich getauft. Dieser stand nicht - wie in #4 beschrieben - kurz vor der Rente, denn er war zum Zeitpunkt seines Todes am 24.10.1980 gerade mal 50 Jahre alt. Richtig ist, dass er das Unternehmen zum Jahresende 1980 aufgeben wollte. Zum 1.1.1981 hatte er eine Festanstellung bei einem Großhandelsunternehmen in Koblenz. Der Verkauf der MARTINA nach Germersheim erfolgte am 18.3.1981.

Nordkap
25.04.2019, 17:59
Moin,
die frühere Martina fährt heute in Linz/Donau als Fahrgastschiff und heißt "MS Sissi". Ist auch schon hier im Forum

Gruß
Nordkap