PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1968 - Ludwighafen BASF 1968?



BRITTELHAAK
28.01.2010, 23:41
Wer weiß noch, oder hat noch bilder.
Ich glaube, es war in `68 die Entladung von eines Tankers (Fendel ?)
bei BASF Ludwighafen, Ich wahr matroos bei Damco und haben feierabend Auf der anderen Seite.
Es war Abend, ringsherum 22.00 uhr.
Dann eine gewaltige Explosion, die tanker Explodierte.
Das war Rhein in flammen.
Ich glaube, es gibt 4 Schiffe verbrannt, und leider auch 3 oder 4 toten.

Grüss, Henry

Gernot Menke
29.01.2010, 22:34
@Hallo Henry,

das war bestimmt ein dramatisches Erlebnis, das man für immer im Gedächtnis behält.

In dem Buch "Historisches vom Strom" Bd. VI (Autoren Fritz Archilles und Fritz Panzel) habe ich (auf S. 99) die Beschreibung einer Havarie gefunden, auf die Deine Angaben vermutlich passen:

In der Nacht vom 6. zum 7.2.1970 entwich um 22.03 Uhr aus "VTG Gas 70" plötzlich Gas und entzündete sich. Beim in der Nähe liegenden Benzoltanker "St. Jürgen" explodierten die Tanks, der Tanker kenterte und sank. Zwei weitere Benzintanker, "Rheintank 31" und "Rheintank 33", wurden schwer beschädigt, entzündeten sich aber nicht. Es gab 4 Tote und mehrere Schwerverletzte.

Die Ursache für den Gasaustritt konnte nie geklärt werden.

:wink: Gernot

BRITTELHAAK
29.01.2010, 23:08
Hallo Gernot,

Ja das wahr ein Katastrophe, Ich erinnere mich es wahr kalt und wir haben alles von Steuerhaus
gesehen, wir lagen grade oben dieses schiffen.
die zwei schiffe da hinter waren leer.
Und die explosie en gleich das feuer waar in die mitte das schiffs angevangen.
und dass das Schiff sank, habe ich auch gesehen.
Später hörte ich, dass die Verbindung ausgetreten, aber wehr kan das sagen:fragkratz:

dass müss die gleiche Geschichte sein.
Danke für die tragische info.

Gruss, Henry

Tido
30.01.2010, 00:24
Hat einer von euch zufällig noch Fotos vom Eiltank 12?Der ist in den 80´ern am Apotheker (Rhein-Km 377) nach einer Havarie ziemlich übel explodiert...war ein bekannter von mir an Bord,muß richtig heftig gewesen sein.-Seit dem gibts die Nr.12 nämlich auch nicht mehr bei Jaegers.....

Gruß Tido

BRITTELHAAK
30.01.2010, 01:06
EILTANK 12, 19 mei 1979 Lauterbourg.
Bild ist nicht von mir.

Grüss, Henry

Unregistriert
01.02.2010, 11:49
hallo tido

warum fragst du nach diesem tanker?
mein vater Roger Schuckert war damals auf dem schiff..so wie wir geschwister..
mein vater starb damals bei dem unglück.darf ich fragen welche bekannte von dir dort drauf waren?!
gruß sylvi

ps habe noch zeitungsausschnitte von damals.

ulli
01.02.2010, 19:26
moin moin
an die katrasstrophe bei der basf kann ich mich noch erinnern, wir lagen damals mit dem hermann höpken über nacht in mainz vor anker. irgendwann gegen 3 uhr morgens kam die wasserschutz und verwies uns mit den worten :von luhafen bis worms steht der rhein in flammen, in den maizer hafen.
mittags wurde die strecke wieder freigegeben und als wir dann auf höhe der letzten basf tanks waren ,hab ich gedacht ich wäre im krieg.zwei donau tankschleppschiffe waren (vollbeladen) bis an die wasserlinie ausgebrannt, es war nicht ein fetzen farbe mehr zu sehen. an die anderen schiffe kann ich mich nicht mehr erinnern, wir hatten fracht nach karlsruhe und als der oberrheinlotse an bord kam,
hörte ich nur 500000 cbm leicht entzündbares flugbenzin sei in 400 mtr gelagert gewesen und das die
frankentaler einwohner richtig glück gehabt haben.die ganze katrasstophe ist jetzt 42 jahre her, aber die ausgebrannten schiffe habe ich immer noch vor augen.

viele grüße
ulli

BRITTELHAAK
01.02.2010, 20:19
Hallo Tido,

Ich habe geantwortet mit bild, 30 min nach Ihre Bewerbung, jetzt Zwei Tage später hast du immer noch nicht reagiert, und du bist regelmäßig online.:fragkratz:
Das finde ich seltsam, wenn ich so höflich sein darf.

Grüss, Henry:pleased:

Wolf aus Eching
13.09.2011, 13:18
Hallo,
da ich ja durch Zufall in dieses Forum gelangt bin, kommen so einige Erinnerungen hoch.
An dem Unglück kann ich mich noch gut erinnern. War zu der Zeit auf dem Rheintank 24 mit Zyklohexan beladen und sollten normal anlegen um das Produkt für die
Entladung aufzuheizen als das passierte. Wir sind dann direkt in die Neckarspitz um anzulegen. Das war mein erstes Mal wo mir zu deutsch der Ar... auf Grundeis
ging :lool: wie man so schön sagt. Wenn ich mich noch Recht erinnere, :fragkratz: war der Auslöser eine Undichtigkeit bei dem VTG Gas 70. Wenn mich meine Erinerung nicht ganz verlassen hat und ich das Bild noch im Kopf habe lag die ST.Jürgen mit dem Bauch nach oben.

Unregistriert
31.03.2013, 17:34
Hat einer von euch zufällig noch Fotos vom Eiltank 12?Der ist in den 80´ern am Apotheker (Rhein-Km 377) nach einer Havarie ziemlich übel explodiert...war ein bekannter von mir an Bord,muß richtig heftig gewesen sein.-Seit dem gibts die Nr.12 nämlich auch nicht mehr bei Jaegers.....

Gruß Tido

Die Havarie war nivht am Apoteker sondern in Lauterburg, ET12 leer zu Tal Piz Ketsch beladen zu Berg kurs des bergfahres war nicht nicht klar und schon hat es gerummst.

fahrradbasti
20.11.2014, 17:05
Hallo,

was man hier alles findet ...
Bei der Explosion des holländischen Gastankers kamen gute Bekannte meiner Eltern ums Leben; ich glaube es waren zwei Kinder und eine Frau.
Wir (meine Eltern und ich) lagen damals auf der anderen Rheinseite ...

Nach diesem Unglück mußten meine Mutter und ich bei jedem Laden oder Löschen von Bord ....