PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : GMS + GSL mit Thailand-/bzw. Filipinen-Flagge



buckelwal
01.02.2010, 10:17
Ein Bekannter hat mich gefragt, warum auf der Donau auch die Thai-Flagge (oder kann auch die Filipino-Flagge sein) gesichtet werden kann.
Auf meine Frage nach dem Schiffs-Namen .......

Ich glaube mich zu erinnern, dass hier im Forum mal von einem Schiffer "die Rede war", dessen Schiffe mit einer dieser Flaggen geschmückt sind.
Wer kennt diese Schiffe?
Und deren Namen?

Danke!

helmut1972
01.02.2010, 10:58
Hallo buckelwal!

Also ein Frachtschiff mit Heckflagge Thailand habe ich an der oberen Donau bei uns noch nicht gesehen. Es waren aber im August 2004 zwei Frachtschiffe unter der Flagge von Panama im Hafen Krems. Laut Kapt. Steindl Otto handelte es sich hierbei um die MGSS Sukona und ST 22, 62,60 m x 9,40 m Tragfähigkeit 650 Tonnen, 2 x 165 kW, Baujahr 1987 in Veli Koust Yuksky (Nordrussland).
Auf der unteren Donau wird sich sicher ein anderes Bild zeigen, allerdings wird für eine Fahrt an die obere Donau eine dementsprechende Schiffszulassung eines Donauuferstaates gefordert bzw. ein Inhaber eines ausreichenden Streckendonaupatentes muss an Bord sein. mfG helmut1972

buckelwal
01.02.2010, 11:15
Hallo Helmut,
da dürftest Du Recht haben.

Meine Nachfrage beim Informanten/Fragenden hat ergeben:
Die inkriminierte Flagge war "natürlich nicht am Heck - sie war vorne am Mast".

Hätte er mir das nicht gleich sagen können?!?

buckelwal
01.02.2010, 11:18
Und nun noch ein Hinweis:
Es soll sich um offensichtlich ganz neue Schiffe handeln, bzw. ganz neu in Farbe und mit indirekter, blauer Beleuchtung rund um's Schiff (Reling ? )

buckelwal
01.02.2010, 11:22
Und noch ein weiterer Hinweis:
Dieser Verband ist zwischen dem 10. + 15. Dezember 2009 in Wien zu Tal gefahren

helmut1972
01.02.2010, 11:32
Hallo buckelwal!

Kein Problem, ich habe aber nochmal nachgesehen, es gab Schiffsüberstellungen zu Tal durchgeführt durch bulgarische Schubschiffe von meeresgängigen Schiffen (Flagge Panama) per Sondertransport.
Auch baute die Korneuburger Schiffswerft früher viel auch teilweise für Fernost, diese Transporte gingen meistens mit Donauschleppzügen zu Tal. Ursprünglich war für eine Schleusenkammer in der Freudenau im Planungsstadium sogar eine Breite von ca. 34 Metern vorgesehen. Da aber die Korneuburger Werft geschlossen wurde plante man auf 24 Meter Schleusenbreite um. Eines Noch: Hier unterscheidet sich das Seefahrtsrecht vom Donaubinnenrecht, wenn man auf der österreichischen Donau keine österreichische Gastflagge setzt ist man maximal unhöflich. Ich kann mich aber errinnern bei Donaufahrten in die Oststaaten in den 80ger Jahren musste ich als Schiffsjunge immer rechzeitig die jeweilige Gastflagge am Vorschiff aufziehen, sonst gabs Probleme.

PS: Diese indirekte, blaue Beleuchtung rund um's Schiff kenne ich von irgendwo her!

mfG helmut1972

buckelwal
01.02.2010, 11:55
Hallöchen lieber Helmut,
leider muss ich meinem Informanten/Fragenden alles nach und nach aus der Nase ziehen.

Neuester Wissensstand:
GMS + GSL waren nicht nur eine farbliche Einheit - sie waren auch perfekt aufeinander abgestimmt (Bug des GMS passte genau in's Heck des GSL) - also keine Schiffs-Überstellung.

Der (leider immer noch unbekannte, scheinbar auch exotische) Name war auf beiden Teilen ident - lediglich mit dem Zusatz 1 + 2 (evt. in römischen Schriftzeichen).

Das Duo soll im Oberwasser Freudenau (in der Nähe Ostbahnbrücke) angelegt haben.

Adrian
01.02.2010, 13:12
Auf dem Rhein findet man oft Schiffe mit exotischen Flaggen und Wimpel an Bord. Eigentlich als Windstandanzeiger hatte man früher am Vormast einen kleinen Wimpel hochgezogen, der Tag und Nacht oben war. Diese Wimpel waren extrem den Witterungen ausgesetzt, so dass sie nach ein bis zwei Monaten ausgefranst waren. Desshalb mussten sie billig oder noch besser gratis sein. Die Bunkerstationen haben damals diese "Firmen -Wimpel" gratis abgegeben. Bald haben auch Motorenhersteller' andere Lieferanten und Schiffsausrüster Wimpel abgegeben. Das führte zum Teil dazu, wenn man zur Bunkerstation XY fuhr, hat man vorherr rasch ihren Wimpel hochgezogen, in der Hoffnung, es gibt wieder etwas gratis, Kugelschreiber,Kalender, Dosen-Cola usw. Und bei der Motoren-Werkstatt war der nächste an der Reihe.

Man nannte diese Wimpel desshalb "Sympatie Flaggen"

Später kam dazu, dass viele Besatzungsmitglieder aus exotischen Ländern und verheiratete Schiffer aus Sympatie zum Land ihrer exotischen Frauen ein Landes-Wimpel hoch zog.
Ich selber bin mit einer Thailänerin verheiratet, und habe desshalb an unserem Mast auch die Thailändische Flagge oben. So weiss ich als Inseider, wenn ich eine Flagge sehe, dass aud diesem Schiff ein Besatzungsmitglied oder eine Ehefrau/Freundin aus diesem Land an Bord ist.

Es gibt ein 110m Tanker, er fährt für Intertrans aus Basel, mit dem Namen "Payom". Das ist der Vorname seiner Frau. Er hat sogar den Kamin in den thailändischen Farben angemalt.


Gruss

Adrian

helmut1972
01.02.2010, 13:31
Hallo buckelwal!

Solche Konvois die regelmäßig bei uns in Wien durchfahren, sind die niederländischen Verbände Destiny mit Destiny II, Passion mit Passion II u. Sandria mit Sandria II.
Oberhalb der Stadtlauer Ostbahnbrücke im Bereich Str.km 1925 am rechten Ufer ist eine Lände wo man auch den PKW schön an Land bekommt. mfG helmut1972

Unregistriert
01.02.2010, 14:07
Hallo,
zwar kann ich nicht mit der Thailändischen Flagge dienen, aber mit etwas ähnlich Kuriosem. Im März/April 2002 wurde das Personenschiff SIMAKO, Varna, BG (ex LJULJAK, Ruse, BG; 1968, Vac, 26,6m; 5,6m; 2x162 kW Leyland, 150 Pers.) von Bulgarien nach Rotterdam überführt. Als Heimathafen war aber am Schiff Phnom Phen angeschrieben, Flagge war Kambodscha!!! Von Rotterdam wurde es dann nach Portugal gebracht und fährt jetzt für einen portugiesischem Eigner vermutlich am Tejo. Warum es aber während der Überführung den Heimathafen Phnom Phen hatte, entzieht sich meiner Kenntnisse. Vielleicht war ein Zwischenhändler von dort.
Viele Grüße von der Donau

p-m
01.02.2010, 15:32
Hallo zusammen

Der Güterschubleichter La Niña 0480580 hat ausser der thailändische Flagge am Mast auch das völkerverbindende deutsche/thailändische Wappen am Bug bzw. Gransl/Kranzel. (erstes Bild im Beitrag #5) (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?t=7887&highlight=nina)

Freundliche Grüsse

Peter

helmut1972
01.02.2010, 15:45
Hallo p-m!

Wo du Recht hast, hast du recht!
Hier ein Frontfoto des besagten Güterschubleichters La Niña am 14.10.2009 im Vorhafen Freudenau. mfG helmut1972

buckelwal
01.02.2010, 18:51
Besten Dank an ALLE, die sich bemüht haben.:wink:
Jetzt ist es meinem Frager/Informanten wieder eimngefallen - der Name hat was mit "dem Klima" zu tun.
Es handelt sich tatsächlich um die gesuchten Schiffe - auch dasw Datum stimmt.

Nochmals DANKE!!!!!!!!!!!:wink:

Nun muss ich nur noch den Eigner auftreiben, denn ich glaube er bekommt einen PAX.

Unregistriert
01.02.2010, 20:32
Hallo Hier ist ein Schiff mit Thaiflagge :TMS SIAM

Wasserflöhchen
01.02.2010, 22:43
Der Eigner von dem Verband müßte Rolf Bach sein.Falls er nicht verkauft hat :pleased:

Jürgen F.
01.02.2010, 23:04
Und zur Zeit auf dem Weg nach Antwerpen, stilliegend Noorder Voorhaven:dream::dream::dream::dream:
Willemstad

Gruß Jürgen

Unregistriert toxymat
02.02.2010, 10:40
Und noch ein weiterer Hinweis:
Dieser Verband ist zwischen dem 10. + 15. Dezember 2009 in Wien zu Tal gefahren

hallo buckelwal
zum einen handelt es sich um den verband el nino / la nina
zum zweiten findest du auf schiffen öfters die thai farben oder flaggen , aber immer vorne.
immer dann wenn der eigner oder der schipper mit einer thai leiert ist wird dies gemacht

mfg toxymat

Adrian
02.02.2010, 15:31
Auf dem Rhein findet man oft Schiffe mit exotischen Flaggen und Wimpel an Bord.




Hallo zusammen,
hier noch die Fotos der thailändischen Flagge (nicht die der Frau)

danubenews
22.02.2014, 19:59
Wie in der Einstellung unter SIMAKO ist hier die Flagge von Kambodscha auf der Donau zu sehen !

-otto-