PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 02/10 „Treibeis tut Schiffen nicht gut“



binnenvaart
03.02.2010, 10:41
Greven - Pfannkuchen- und Tellereis - hört sich nach einer neuen Spezialität der Gelateria um die Ecke an, ist aber eher in der Fahrrinne des Dortmund-Ems Kanals zu finden.

„Treibeis tut Schiffen nicht gut“ (http://www.ahlener-zeitung.de/lokales/kreis_steinfurt/greven/1264160_Treibeis_tut_Schiffen_nicht_gut.html)

Power-Ship
03.02.2010, 19:05
Äh... seit wann verreisen Schleusentore??? :kopfkratz1:

Seltsam... :roooll:
Oder war das nur ein Tippfehler?

Gruß

Arnold :wink:

Jürgen F.
03.02.2010, 19:20
Das passiert schon mal. Das Problem sind die dicken Eisklumpen die dran pappen bleiben. Da kann man die Tore nicht mehr voll öffnen.

Gruß Jürgen

katho
03.02.2010, 19:50
Hey Jürgen ,
da war ein R zuviel !!!
Oder haben die Tore ihre Taschen gepackt und sind mal eben in den warmen Süden VERREIST ??!!!??!!??!!?? :wink::wink::fragkratz::fragkratz:
Die können vereisen , klar haben wir alle schon mal gesehen .........., aber so ein Tor auf Tour ......... !!

Gruß Kai

Power-Ship
03.02.2010, 20:02
Hallo katho!

Doch, eine Reise haben die Tore gemacht: An Bord eines GMS auf dem Weg vom Herstellerwerk zur Schleuse! Aber das ein Schleusentor in Urlaub verreist, habe ich auch noch nicht gesehen! :kopfkratz1:

Arnold :wink:

Norbert
03.02.2010, 20:58
Die Schleusen neuerer Bauweise haben am Untertor Eisnischen und zusätzliche Luftsprudelanlagen. Selbst damit sind die Kammern nur eingeschränkt Betriebsbereit zu halten. Hätte die Frostwetterlage im Januar 2009 noch ein bis zwei Tage länger angehalten, wäre die Schifffahrt auf dem RHK zum erliegen gekommen. Aus Sicherheitsgründen wurden am RHK die Schiffe nur noch einzeln geschleust. Wenn ein 185 Meterlanger und 11,40 breiter Schubverband zu Tal in die Schleuse eingefahren ist, hat er große Mengen Treibeis mit hinein geschoben. Das ging gar nicht anders, dann musste er ganz langsam runter geschleust werden. Vor dem Öffnen der Stemmtore wurde mit der Luftsprudelanlage der Bereich davor frei gemacht.
Das war Schleusen mal anders.

Gruß Norbert