PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maintank Schiffahrtsgesellschaft mbH



McRonalds
21.08.2007, 17:10
Hallo Binnenschiffbegeisterte;

bin leider seit einer Woche 'immobil', da ich einen Eingriff im Krankenhaus hatte und deshalb nicht so richtig laufen kann. Deshalb habe ich mich auch die letzten Tage recht rar gemacht (längeres Sitzen am Computer ging zu Anfang überhaupt nicht gut)! Aber die letzten Tage ist es besser geworden. Ich hoffe ich kann in 2-3 Tagen mal wieder an den Fluss - dann wird's mit Sicherheit besser.

So, jetzt geht's aber wieder weiter:



Nächstes Unternehmen ist die Maintank Schiffahrtsgesellschaft mbH, Wörth a.M.; die Fa. ist noch relativ jung (1995 gegründet). Am Anfang der Firmengeschichte stand der Verkauf der traditionsreichen Reederei Kaufer zum Leidwesen der Mainschifffahrt an den Duisburger Tankschifffahrtsunternehmer Gertelmann zu Beginn der neunziger Jahre. Da Gertelmann ausschließlich fremde Schiffe befrachten wollte, verkaufte er den Schiffspark nach und nach in den Markt. Als die technische Abteilung von Kaufer aufgelöst wurde, gründete der technische Leiter Wolfgang Kettinger 1992 in Wörth a.M. die KHS GmbH und übernahm die technische Betreuung verschiedener Tankschiffe. Die Befrachtung und Disposition der Schiffe bei der Reederei Kaufer hatte über viele Jahre der Speditionskaufmann Richard Heßler durchgeführt. Nachdem die Geschäftstätigkeit bei Kaufer immer weniger wurde, gründete Richard Heßler zusammen mit einigen alteingesessenen Familien aus der Region 1995 im Hause der KHS die MTS Maintank Schiffahrtsgesellschaft mbH und übernahm die Geschäftsführung.

Als erstes wurde der MÜNSTERBERG (vorher MAINTANK 18 bei Kaufer, inzwischen verkauft) befrachtet. Wenig später kamen die Schiffe RÜTI-ZH. (MAINTANK 25), STADT BREISACH (MAINTANK 17), ANTJE ANDREAS (MAINTANK 5), THERESE STRAUB (MAINTANK 19) und ROMBERG (2003 verkauft und in MAGIC umbenannt) dazu. Die Firma konnte sich bald einen Namen machen und mit wachsendem Auftragsvolumen kamen nach und nach die Tankschiffe ST. NIKOLAUS, MAINFRANKEN, STADT WÖRTH, TAUNUS (heute als ALESHA immer noch bei der MTS) und TAUNUS II hinzu. 2003 kam das Schiff PARIS (vorher STOLT PARIS), 2004 der Schiffsneubau SPESSART und 2005 ein weiterer Neubau, MOINOS zur MTS, die beiden zwei letzten Schiffe sind Typ C-Doppelhüllenschiffe nach dem neuesten Stand der Technik. Ganz neu in der Flotte ist der ESPACE.

Gruß - Ronald;-)

P.S.: Die gelinkten Seiten unterliegen der Haftung der jeweiligen Anbieter.