PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schachtschleuse Henrichenburg



Norbert
18.08.2008, 21:38
Die Schachtschleuse Henrichenburg diente als Ersatzbauwerk für das Schiffshebewerk. Sie hatte eine Länge von 95 Metern bei einer Breite von 10 Metern. Rechts und Links waren Sparbecken angeordnet. Darin wurde bei der Talschleusung 70% der Wassermenge gespeichert, die dann bei der Bergschleusung wiederverwendet wurde. Nach in Betriebnahme der neuen Schleuse Henrichenburg, wurde die Schachtschleuse als Industriedenkmal erhalten.

Blick vom Oberhaupt zum Unterhaupt. Teile des Drempels sind erhalten sowie Links und Rechts die Nieschen für das Klapptor

Fünf der Ursprünglich Zehn Sparbecken sind noch erhalten.

flusspirat1963
28.09.2008, 23:03
Oh ja, ich kenne diese schleuse, ich habe die schon etwas gehasst weil wenn das wasser zur seite reinkam das Schiff immer riesensätze machte und vorne und hinten kaum platz war, wie waren für das Hebewerk zulang, sniffff
Gruß michael

Gernot Menke
03.10.2008, 17:28
So sah die Schleuse im Herbst 1984 aus, als sie noch betriebsbereit war und als Ersatzschleuse diente.

Norbert
04.10.2008, 14:40
@ Gernot,

das Obertor der Schleuse existiert noch. Es schließt den oberen Vorhafen des alten Hebewerkes in Henrichenburg gegen die Kanalhaltung ab.

Gruß Norbert

Jürgen
04.11.2008, 22:23
Auf dem Weg nach Dortmund durch´s Hebewerk aber auf dem Rückweg mußten wir durch die alte Schachtschleuse (die neue war noch nicht). Wir mußten Ballast nachfüllen damit das Rollukendach nicht an den Bögen am Unterhaupt hängenbleibt.

Jürgen

Norbert
28.04.2011, 11:52
Unterhaupt mit Sparbecken, gesehen vom Gelände des alten Schiffshebewerks.

Roadster
09.07.2013, 21:33
Hallo, kann mir jemand sagen an welchem Datum die Alte Schachtschleuse Henrichenburg in Betrieb genommen bzw. eingeweiht wurde? Das Jahr ist klar, 1914, nächstes Jahr wird sie 100 Jahre alt.

Mittelpoller
24.04.2014, 19:26
Moin, TMS Cornelia in der Schachtschleuse Henrichenburg / Waltrop im Winter 1980. MfG Mittelpoller :wink:

leyanis
21.05.2018, 12:55
Hallo Schiffsfreunde

Hier habe ich ein paar Bilder von der alten Schachtschleuse in Henrichenburg am Dortmund-Ems-Kanal gemacht.
Das war im Januar 2018 gewesen.

Es grüßt euch Michael. :wink:

leyanis
24.06.2018, 09:14
Hallo Schiffsfreunde

Im Unterwasser der Schachtschleuse Henrichenburg befinden sich zwei Yachthäfen.
Das war im April 2018 gewesen.

Gruß Michael. :smile1:

dojojo
24.06.2018, 19:01
Hallo,

was geschieht eigentlich mit dem Hebewerk?

Achterpiek
20.07.2020, 14:35
Hallo historische Freunde,
hier noch ein paar Bilder von der alten Schachtschleuse in Henrichenburg.

MfG Herbert ! :super:

Navico 2
20.07.2020, 15:02
Dese Bilder sind doppelt eingestellt, hab ich schon gesehen.:pfeif:

Gruß Manfred