PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel raten



Seiten : [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Ernst
20.02.2010, 21:35
Bevor ich dieses Forum entdeckt und an Jürgen II weiter empfohlen hatte, haben wir immer gespielt
"ja wo san mer dann do?"
Das ging folgender Maßen jeder hat dem anderen Bilder zugemailt, dann musste geraten werden an welchem Fluß und an welchem Ort das Foto gemacht werden am besten noch mit näheren Angaben zu den sichtbaren Objekten.
Einmal hat mir Jürgen das Foto einer Schleuse gesandt.
Ich stand da wie ein Ochse vor dem Berg.
Keinen blassen Schimmer wo das sein könnte.
Ich bekam von Jürgen den Rat "dann musste mal den Rhein ein Stück hochfahren !"

Darauf erhielt Jürgen von mir folgende Antwort.


Hallo Jürgen,
es folgt Chronologiescher Ablauf eines Rätsels

Auge an Kleinhirn

du der Jürgen schreibt das mit der Schleuse war wohl nix. Du sollst in Gedanken den Rhein hochfahren.

Kleinhirn an Auge

schau dir das Bild noch mal genau an, in der Zeit überlege ich schon mal

Auge an Kleinhirn

du ich sehe da ein vnf Emblem auf dem Schleusentor

Kleinhirn an Auge

das kann nur in Frankreich sein, also linksrheinisch......

Großhirn funkt dazwischen

Heee was macht ihr zwei denn da ?

Kleinhirn an Großhirn

Ach wir suchen so ne Schleuse

Großhirn an Kleinhirn

Schleuse Mhmm Mhmm

Kleinhirn simuliert

linksrheinisch gibt's zwei Möglichkeiten, Rhinau.....

Großhirn an Kleinhirn

kannste vergessen warmer erst 2001

Kleinhirn simuliert weiter

ja dann kommt Niffer......

Großhirn an Kleinhirn

au da warmer schon 40 Jahr net mer !

Großhirn an Auge

schau mal bei Google nach

Auge an Kleinhirn

juchhu hab was gefunden, sieht aus wie'n Ufo nach einer Notlandung.(Crash)

Kleinhirn an Großhirn

Chef es Auge hat was gefunden....

Großhirn an Kleinhirn

ich weiß, aber es gibt da noch eine dritte Möglichkeit, Canal de Huningue bei km 169,786....

Kleinhirn an Großhirn

aber Chef der ist doch geschlossen....

Großhirn an Kleinhirn

paperlapap, sagt dem rechten Zeigefinger er soll Jürgen schreiben was wir gefunden haben.


hier (http://de.structurae.de/structures/data/index.cfm?id=s0013688)ist noch ein Link zur Schleuse

Gruß Ernst

Power-Ship
23.02.2010, 21:07
Hallo zusammen!

Ein Bild habe ich auch noch:

Wo ist das?

Gruß

Arnold :wink:

Jürgen F.
23.02.2010, 21:14
Die Niederländer sagen manchmal:

An de verkeerhtum Brug:dream::dream::dream:
Das ist mit Sicherheit nicht richtig geschrieben:roooll:

Schöne Grüße
Jürgen F.

Cybion
23.02.2010, 22:13
Hallo zusammen,
warhscheinlich ist es viel zu einfach für unsere Ratefüchse, aber schauen Wir mal was draus wird!
Wer weiß wo das ist und was da früher war?

Gruß Holger!

Ernst
23.02.2010, 22:57
...Du hast Recht, das ist zu einfach.
Bin da als Kind häufig rumgelaufen. (Geheimtipp : ganz in der nähe steht ein Haus mit sehr vielen Fenstern)

Deshalb halte ich mich zurück und lass die anderen mal ran.

Gruß Ernst

Gernot Menke
23.02.2010, 22:57
Ich war da EWIG nicht mehr und kenne mich da alles andere als aus - aber von der Form des Beckens her, vom niedrigen Wasserniveau im Verhältnis zu den Uferwänden drumrum und von der alten Werft da an der Ecke her gesehen, denke ich, das kann doch eigentlich nur der alte I....hafen sein, oder?

:wink: Gernot

Cybion
23.02.2010, 23:00
Hallo Ernst,
ja Du bist in der richtigen Ecke ;-)
Schön das Du mit der Lösung noch wartest!
Gruß Holger!

Cybion
23.02.2010, 23:02
Hallo Gernot,
nee nicht mit I sondern mit ..... Nee das verrate ich noch nicht!
Mach mal weiter!
Gruß Holger!:wink:

Jürgen II
23.02.2010, 23:04
Hallo Holger,
ich bin da nicht als Kind rumgelaufen, ich weiß aber auch wo es ist. Da ist der Schimanski ein paarmal ins Wasser gehüpft. Den Namen verrate ich aber noch nicht.
Schöne Grüße aus Urmitz
Jürgen

Gernot Menke
23.02.2010, 23:05
Von der Form her bin ich auf I....hafen gekommen - und irgendwie habe ich es auch im Hinterkopf - mal nachschlagen - hier finde ich in dem entsprechenden Buch auf S. 82 die Angabe: "Der W. wurde früher I....hafen oder A.... Hafen genannt. - Na, mal sehen.

:wink: Gernot

Power-Ship
23.02.2010, 23:09
Hallo zusammen!

@ Holger: Kein Plan, was das ist! :fragkratz:

An den Rest der Usergemeinde: Ist das so schwierig mit meinem Suchbild? :roooll:

Gruß

Arnold :wink:

Cybion
23.02.2010, 23:10
Hallo zusammen,
ich hab ja gesagt für unsere Ratefüchse ist es zu einfach!
@Jürgen: Ja Schimmi hat da auch gedreht:super:
Das W ist auch richtig nur das erwähnte "A" kenn ich nicht, bin wahrscheinlich zu jung um es zu wissen!
Jetzt wäre nur noch zu klären was da früher war!

Gruß Holger:wink:

Cybion
23.02.2010, 23:14
Hallo Arnold,
eine Künstlerin nannte das mal die "Blaue Lagune"!
Gruß Holger:wink:

Gernot Menke
23.02.2010, 23:16
@Holger: A wie Alter, I wie Insel, W wie - na ihr wißt schon.

@Arnold: das ist ein Bild der Sorte: man kennts oder man kennts nicht. Sieht nach ausgebautem DEK aus? Mal sehen, ich muß erst mal nachdenken ...

:wink: Gernot

Cybion
23.02.2010, 23:19
Hallo zusammen,
ich formuliere die Frage mal anders!
Welche Firma war da ansässig am W....?
Gruß Holger:wink:

Gernot Menke
23.02.2010, 23:23
Welche Firma war da ansässig am W....?


Die W. mit dem Namen F. K!:roooll:

:wink: Gernot

Ernst
23.02.2010, 23:26
@ Arnold, Kanalfahrten waren mit unserem "Dampfer" nur bis Herne möglich.
Als ich vor langer Zeit, mit meinem Boot, auf dem DEK unterwegs war sind mir zwei Brücken dieser Bauart ins Auge gefallen, aber die kamen mir viel höher vor.
Aber wo das war................:fragkratz: :puke.

Gruß Ernst

Cybion
23.02.2010, 23:27
Hallo Gernot,
ich kenn es nur mit einem Buchstaben weiter im Alphabet!
Kann natürlich sein das vor meiner Zeit des Erinnerns da eine W... mit K.... war!
Ich meine aber eine andere Firma. Ich laß mich aber auch gerne belehren wenn ich falsche Erinnerungen habe und somit etwas durch einander werfe, soll ja schon mal vorkommen ;-)
Gruß Holger:wink:

Gernot Menke
23.02.2010, 23:39
Hallo Holger,

das weiße Gebäude auf Deinem zweiten Foto, das war von 1877 bis mindestens 1950 (aus diesem Jahr habe ich ein Foto, auf dem ein Firmenschild zu sehen ist) die Werft von Ferdinand Kleinholz im "Lünnemanns Loch". Wie die werft später hieß, kann ich nicht sagen.

Hier war doch schon mal eine Werft in der Ecke dort zu raten gewesen und es war auch ein Foto dabei - wo war das noch.. eingestellt von einer Userin, deren Schiff damals ein neues Steuerhaus bekam.

@Arnold, wenn es wirklich der DEK ist, müßte es eine morgendliche Aufnahme sein, denn der Blick geht bergwärts, also nach Süden und die Sonne kommt von links, also Osten. Ich habe auch einen Verdacht, aber nur ungefähr und muß erst noch suchen...

:wink: Gernot

Power-Ship
23.02.2010, 23:43
@ Ernst:

Einen kleinen Tipp gebe ich mal:

Das mit DEK ist schon richtig, aber:fragkratz::fragkratz::fragkratz:

Dort bin ich häufiger anzutreffen, und der Streckenabschnitt hat auch schon für Schlagzeilen gesorgt!

Arnold :wink:

Cybion
23.02.2010, 23:44
Gernot!
100 Punkte vergeb ich mal!
WEIL Lünnemanns und der Werfthafen war gesucht!
Ich hab ja gleich gesagt für Euch erfahrenen Rater ist es zu einfach!
Glückwunsch!
Gruß Holger:wink:

Cybion
23.02.2010, 23:47
Hallo zusammen,
Was befindet sich im Hintergrund und von Wo ist das Bild gemacht?
Gruß Holger:wink:

Power-Ship
23.02.2010, 23:51
Hallo Gernot!

Das Foto habe ich im Januar 2010 nachmittags um 15:40 gemacht! kleiner Tipp!

Arnold :wink:

Gernot Menke
24.02.2010, 00:00
@Hallo Arnold,

war ja auch ein Denkfehler von mir. Genau andersrum: der Blick geht natürlich zu tal und nicht zu berg, also nach Norden, weswegen die Sonne aus dem Westen kommt, was zu Deiner Zeitangabe paßt.

Ich habs gleich ... VINNUM!

:wink: Gernot

Power-Ship
24.02.2010, 00:14
Hallo Gernot!

Der Kandidat hat 100 Punkte! :super:

Das ist der Streckenabschnitt des DEK, der damals im Herbst 2005 ausgelaufen ist. Das Foto habe ich von der Lippeüberführung aus gemacht. Die Baumaßnahme dort ist noch nicht abgeschlossen.

Gruß

Arnold :wink:

Gernot Menke
24.02.2010, 08:38
@Moin Holger,

bei dem Bild in Beitrag 37 muß ich erst mal passen - da unten kenne ich mich nicht so gut aus. Maas, Niederrhein ... da ist freilich vieles möglich. Die Weser ist es jedenfalls nicht.

Aber manchmal stimmt ja auch die Intuition ... ich sage einfach mal aus dem Bauch heraus: ist das vielleicht auf der Ijssel??

:wink: Gernot

Ernst
24.02.2010, 10:11
....der Sendemast im Hintergrund könnte in Moers stehen, aber aus welchem Winkel das Foto gemacht wurde :fragkratz:

Gruß Ernst

Gernot Menke
24.02.2010, 12:20
@Ernst, Du hast Recht. Mit Deiner Hilfe habe ich es über Google gelöst. Der Mast steht in der Forststraße in Moers und das Stadion in der Dammstraße. Auch der Schornstein dahinter und der Baum im Vordergrund passen.

Das Foto ist von etwas unterhalb des Hafens Rheinpreußen (wohl vom RU) aus aufgenommen - also fast vom Herzen der deutschen Binnenschiffahrt aus. Soll man nicht meinen!

:wink: Gernot

Cybion
24.02.2010, 19:54
Hallo Ihr Spezialisten,
Ja das ist richitg mit dem Stadion und dem Funkturm,
Nur der Standort war die Mühlenweide in Ruhrort.

Gruß Holger:wink:

Cybion
24.02.2010, 19:57
Hallo und weil Ihr so fleißig seit hab ich noch eins für Euch!
Wo liegt denn hier das TMS Bianca?

Gruß Holger:wink:

Jürgen II
24.02.2010, 20:10
Hallo Holger,
ich weiss es, aber das wäre doch zu früh. Da lassen wr mal andere raten.
Jürgen

Unregistriert,reisender
24.02.2010, 20:18
fUW Ruhrschleuse LU

fg

Cybion
24.02.2010, 20:39
Hallo, Jürgen, ja an dem Tag war es sehr heiß als Wir uns dort getroffen haben! ;-)
Schön das Du erst mal nichts sagst!
Gruß Holger:wink:

Apollo
03.04.2010, 18:23
:Kap:Hallo Arnold !!!!


Ja wo ist denn Das wohl ????? Mal sehen ob Du oder ein Andere es weiß !!!!!:wink:

Mfg. Apollonia

Jürgen F.
03.04.2010, 19:05
Auf jeden Fall gibt es in der Gegend noch Windmühlen. Ich glaube nicht so recht daran, daß Arnold in dem Revier unterwegs ist:dream::dream::dream:

Schön Grüße
Jürgen:wink::wink:

Power-Ship
03.04.2010, 19:08
Hallo Jürgen!

Stimmt! Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden!
Weißt Du denn, wo ich wieder unterwegs war?

Gruß

Arnold :wink:

Jürgen F.
03.04.2010, 19:13
Bist Du etwa wieder unbefugt in unser Revier eingedrungen:fragkratz::dream::dream::dream:

Schöne Grüße
Jürgen:wink:

Power-Ship
03.04.2010, 19:15
Hi Jürgen!

Du weißt doch - die Streckenkontrolle wird neuerdings auch von Mitgliedern des Forums übernommen! Da fällt das nicht so auf. Vor allem: Wenn was ist, was nicht sein soll - ruckzuck Fotos gemacht und per Mail an die zuständige Stelle geschickt! Das hilft!

Gruß

Arnold :wink:

Jürgen F.
24.04.2010, 00:46
Da seh ich doch gerade, daß das Rätsel von Apollo noch immer nicht gelöst ist. Weiß das etwa niemand???

Schöne Grüße
Jürgen F.

Navico 2
24.04.2010, 07:40
41Hallo Apollo,
ich versuch es einmal und will die das Rätsel mal in Gang bringen und meine Alte Schleuse Hans Weert.
Navico 2
Gruß Manfred

Jürgen F.
24.04.2010, 12:48
Da hatte ich auch drauf getippt, aber ich war 25 Jahre nicht dort und wollte lieber nix dazu sagen:dream::dream::dream:

Schöne Grüße
Jürgen F.

Ouzo
20.05.2010, 20:58
Hallo Zusammen,

ist das Rätsel von Power-Ship zu schwer, oder warum geht es hier nicht weiter?

Ansonsten würde ich gerne eine neue Rätselfrage stellen.

Gruß vom Main
Ouzo

Ouzo
20.05.2010, 23:04
Hallo,

war also doch nicht zu schwer :fragkratz:

Und dann zum nächsten Bildrätsel.

Wo ist diese Aufnahme entstanden?

Kleiner Tipp, am Ufer gegenüber ist es auch. :wink:

Gruß

Ouzo

Friedhelm L.
20.05.2010, 23:28
Hallo Ouzo,

ich tippe mal auf Flörsheim. Die Inschrift lautet: Das Flörsheimer Fahr. Historischer Mainübergang des alten Schnelser Weges. Ersatz der Fährverbindung durch die erste Opelbrücke 1928. In Raunheim steht der Zwilling, nur mit anderem Wappen.

Gruß
Friedhelm

reanna
21.05.2010, 00:00
Hallo Friedhelm !

BINGO !!!
Schon mal live gesehen ??

Gruß aus Flörsheim :wink:
reanna

Friedhelm L.
21.05.2010, 00:16
Hallo reanna,

natürlich hab ich die schon gesehen. Mit dem Schiff oft genug in Flörsheim gewesen. Shell-Lager. Das Wappen kam mir so bekannt vor.

Gruß aus Leutesdorf
Friedhelm

Ernst
21.05.2010, 00:40
@, hab da auch noch was......na wo saan mer dann do ?

Gruß Ernst

han.lud
21.05.2010, 00:52
Vermute Ernst,wir sind bei Dir ,uff de ALBATROS.????

Gruß han.lud

Ernst
21.05.2010, 00:56
Hallo Hans, ja so sah der "ALBATROS" 1986 aus.
Aber wo befindet sich der "ALBATROS" denn da ?

Gruß Ernst

han.lud
21.05.2010, 00:59
Ich vermute, er befindet sich auf dem Wasser,vor irgendeiner Schleuse.
Vielleicht in Tiel ??

Gruß han.lud

Ernst
21.05.2010, 01:10
Hallo Hans, Tiel......neeeee da bist Du ca. 28 Km zu weit nach Westen gefahren.

Gruß Ernst

han.lud
21.05.2010, 01:15
Dann kann es nur in Nimwegen sein.Ja oder doch ??

Gruß han.lud

Ernst
21.05.2010, 01:22
Hallo Hans, Du bist ganz dicht dran!
Jetzt noch 1,5 km nach Süden, dann hast Du es.

Gruß Ernst

han.lud
21.05.2010, 01:25
Ich habe da eine alte Aufnahme,wo ich nicht weiss,wo die entstand.Weiss nur,dass auf dem Schleppschiff ADONIS,mein Großvater Schiffmann war.Wo könnte das sein?

Gruß han.lud

han.lud
21.05.2010, 01:30
Hallo Ernst,
letzter Versuch,Du meinst wohl die Schleuse Weurt.

Gruß han.lud

Ernst
21.05.2010, 01:38
Hallo Hans, Bingo ! ! ! ! !

Ganz genau gesagt im Maas-Waal-Kanal vor der Schl. Weurt.

Grß Ernst

Cybion
27.05.2010, 22:51
Hallo Rätselgemeinde,
wo war ich denn jetzt ?
Leider wars Wetter nicht optimal!:roooll:

Gruß Holger:wink:

Ernst
27.05.2010, 22:54
@. hat was mit Ha zu tun.

Gruß Ernst

Friedhelm L.
27.05.2010, 22:58
So hohe Brücken gibts am Rhein nicht. An der Küste ist öfter Schietwetter. Diese Brücke steht in Hamburg.

Gruß
Friedhelm

han.lud
27.05.2010, 23:50
Benannt nach einem Seitenarm der Süderelbe.

Gruß han.lud

Hermann
28.05.2010, 08:59
Hallo ,

Wo bin ich denn hier bei dieser Aufnahme:fragkratz::fragkratz:

Gruß
Hermann:wink:

Navico 2
28.05.2010, 09:26
Namedyer-Wörth ?
Gruß Manfred

Ernst
28.05.2010, 10:52
Hallo Manfred,.......weit daneben !.......:cry:

Gruß Ernst

BRITTELHAAK
28.05.2010, 11:23
Ich tippe auf Rhein-km. 561

Vielle Grüsse von Henry und Trudy von unterwegs.:wink:

Böll
28.05.2010, 23:28
Hallo Hermann,

ich sag da nichts dazu,denn ich bin befangen.

LG Wolfgang

Hermann
29.05.2010, 08:57
Hallo,

ich bin etwas oberhalb Hirzenach Rh.-km 561
Hallo Friedhelm Deine Info zu den Transport war doch sehr gut!
warum hast du diese Info wieder gelöscht?

Gruß
Hermann:wink:

Friedhelm L.
29.05.2010, 09:09
Hallo Hermann,

da sind anscheinend ein paar Einträge gelöscht worden, ich habe nichts gelöscht.
Bei dem Transport handelt es sich um ein Schleusentor für die Schleuse Louis Joubert in Saint Nazaire. Es hat die Maße 52 x 9 x 15 Meter und ist das schwerste Bauteil das jemals von der Firma Eiffelage in Lauterbourg gefertigt wurde. Der Transport begann am 20.5. und geht nach Rotterdam, wo er umgeladen wird.

Gruß
Friedhelm

Jürgen F.
29.05.2010, 09:47
Das ist nur verschoben worden zu dem Thread mit dem Schubboot Broedertrouw.

Gruß Jürgen:wink:

Hermann
05.06.2010, 21:29
Hallo Binnenschiffsfreunde, wir haben lange nichts geraten, nun mal wieder eine Ratefrage: wo ist das TMS " SYNTHESE-20 " auf dem Bild:fragkratz::fragkratz:

Gruß
Hermann:wink:

Cybion
05.06.2010, 21:40
Hallo Hermann,
ich bin lange nicht in der Gegend gewesen und tippe deswegen aufs Gebirge kurz hinter Koblenz zu Berg.
Gruß Holger:wink:

Hermann
07.06.2010, 08:02
Hallo Holger,

von Koblenz sind es noch ca. 28km zur Berg, etwas Hilfe: früher lag da noch ein kleiner Steg in der Nähe.

Gruß
Hermann

Power-Ship
07.06.2010, 22:16
Hallo zusammen!

Mal wieder ein Ratebild von mir....kleiner Tipp: Nicht am Rhein!

Gruß

Arnold :wink:

PS: Einige User sollten das Bauwerk kennen..... :dream:

Cybion
07.06.2010, 22:58
...von Koblenz sind es noch ca. 28km zur Berg, etwas Hilfe: früher lag da noch ein kleiner Steg in der Nähe.....

Hallo Hermann,
dann sollte es auf Höhe Kestert sein,
und ich muß feststellen das ich da nach mehr als 20 Jahren mal wieder hinsollte! ;-)

Gruß Holger:wink:

Cybion
07.06.2010, 22:59
......Mal wieder ein Ratebild von mir....kleiner Tipp: Nicht am Rhein!.....

Hallo Arnold,
ich weiß es und halte mich bedeckt!
Gruß Holger!

Jürgen F.
08.06.2010, 01:14
Das müsst eigentlich das Sperrtor vom RHK zur Ruhr sein... oder:fragkratz::fragkratz:

Gruß Jürgen

Power-Ship
08.06.2010, 05:24
Hallo Jürgen!

Leider nein.....

Gruß

Arnold :wink:

rrindke
08.06.2010, 07:00
Hallo Arnold! Möglicherweise steht das Tor in Olfen, Schliekersperrtor. mfG Ralf

Jürgen F.
08.06.2010, 08:57
Jau Ralf hat wohl recht. Das ist das Sicherheitstor welches ersatzlos abgebaut werden soll:roooll:

Gruß Jürgen

Cybion
08.06.2010, 16:44
Hallo zusammen,
ich nehme an wer hier schon mal geladen oder gelöscht hat erkennt es wieder!

Wo befindet sich dieser Kran?

Viel Spaß beim Raten, Gruß Holger:wink:

Power-Ship
08.06.2010, 17:46
Hallo Ralf!

Gratulation - 100 Punkte. :super:

Zum Kran am Rhein sage ich mal nichts.... :roooll:

Gruß
Arnold :wink:

Friedhelm L.
09.06.2010, 09:47
Noch ein Rätsel

Hallo liebe Rätselfreunde,

wo steht dieses Denkmal?

Gruß
Friedhelm

Gernot Menke
09.06.2010, 11:25
@Hallo Friedhelm,

das Denkmal steht auf dem linken Ufer und wurde mal versetzt. Der Text beginnt mit "An dieser Stelle ..." und endet mit "... ist dieses Denkmal errichtet 1832." Es ist das Denkmal - - ach was, sollen die Anderen auch mal was machen!

:wink: Gernot

Ernst
09.06.2010, 11:59
..................ja ja genau das ist es. Die Steine waren früher mal als Felsen im Rhein.

Gruß Ernst

Friedhelm L.
09.06.2010, 12:17
Hallo Ernst und Gernot,

ich habe Euch schon mal vorgemerkt für die 100 Punkte, aber wie oben gesagt, lassen wir doch mal die Anderen ran.

Gruß
Friedhelm

Hermann
09.06.2010, 13:58
Hallo Friedhelm,
ich glaube, ich bin dort schon 100 mal mit dem Rennrad vorbei gefahren und wollte es fotografieren , man kann dieses Denkmal aber nur von der Strasse (B9) aus sehen, also für Schifffahrtstreibe unsichtbar.

Gruß
Hermann

NFK
09.06.2010, 14:11
Hallo Friedhelm,

das Denkmal steht in Bingerbrück und erinnert an die Verbreiterung des Binger Lochs durch den preußischen Staat, der die Rheinprovinz nach der endgültigen Niederlage Napoleons auf dem Wiener Kongreß "erbte".

Gruß

Norbert

P.S.: Die Inschrift lautet:

An dieser Stelle des Rheins verengte ein Felsenriff die Durchfahrt. Vielen Schiffen wurde es verderblich. Unter der Regierung Friedrich Wilhelm des III. König von Preußen ist die Durchfahrt nach dreijähriger Arbeit auf 210 Fuß (ca. 66 m) das Zehnfache des Früheren verbreitert. Auf gesprengtem Gestein ist dieses Denkmal errichtet. 1832

NFK
09.06.2010, 14:24
Hallo zusammen,

nicht weit vom Standort des vorigen Denkmals steht ein weiteres, das ebenfalls an ein für den preußischen Staat denkwürdiges Ereignis erinnert.

Um wen und was es geht kann man lesen, aber wo steht diese Tafel?

Gruß

Norbert

Norbert
09.06.2010, 14:28
Der preusische Feldmarschal Blücher hat in Kaub mit den preußischen Soldaten den Rhein überschritten um die französischen Truppen unter Napoleon zu bekämpfen.

Gruß Norbert

Friedhelm L.
09.06.2010, 14:34
Alle die mitgeraten haben, bekommen die volle Punktezahl.

Die Tafel vom ollen Blücher steht, wenn ich mich nicht irren an der Fähranlegestelle am linken Ufer.

Gruß
Friedhelm

NFK
09.06.2010, 14:57
Hallo Norbert und Friedhelm,

das ist richtig.


Der preusische Feldmarschal Blücher hat in Kaub mit den preußischen Soldaten den Rhein überschritten um die französischen Truppen unter Napoleon zu bekämpfen.Das waren die "Befreiungskriege". Blücher marschierte Ende März 1814 in Paris ein, Napoleon mußte abdanken und wurde nach Elba verbannt.

Nur ein gutes Jahr später stand der "Marschall Vorwärts" bereits wieder dem aus der Verbannung entflohenen Napoleon gegenüber. In der Schlacht bei Waterloo gaben Blüchers Truppen den Ausschlag für den endgültigen Sieg über Napoleon. Vom englischen Armeeführer Wellington ist der Ausspruch überliefert:
"Ich wollte, es wäre Nacht oder die Preußen kämen."Gruß

Norbert

P.S.: Hier http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?23270-Schiefergrube-quot-Rhein-quot&p=78527&viewfull=1#post78527 gibt es noch weitere, touristisch weniger interessante Impressionen von diesem Ort.

NFK
09.06.2010, 15:33
In welchem Ort am Rhein befindet sich diese Bronzetafel?

124387

Gruß

Norbert

Jürgen II
09.06.2010, 16:40
Hallo Norbert,
also die erste Rheinüberquerung der Amerikaner war über die Brücke von Remagen. Das könnte auch zeitlich hinkommen. Genau weiss ich das aber nicht.
Schöne Grüße vom Mittelrhein
Jürgen

Ouzo
09.06.2010, 16:50
Hallo,

ich kenne diese Tafel nicht, tippe aber auf Wesel :fragkratz:

Gruß

Ouzo

Friedhelm L.
09.06.2010, 16:57
Es könnte Boppard sein, da die 87.Division dort ihr Hauptquartier um dieses Datum herum hatte, ab 26.3.1945 war Dachsenhausen dann das HQ. Ein anderer Teil der 3.Armee überquerte ab dem 23. 3.45 den Rhein bei Nierstein.

Gruß

Friedhelm

han.lud
09.06.2010, 18:11
War das vielleicht in Germersheim?

Gruß han.lud

Heidi Franz
09.06.2010, 18:39
Hallo zusammen,

ich tippe auf Oppenheim.

Gruß Heidi

Cybion
09.06.2010, 18:40
.....Wo befindet sich dieser Kran? ....

Hallo,
traut sich niemand?
Ich geb einen kleinen Tip:
Der Kran steht zwischen Rhein-Km 770 und 800 und ist täglich im Einsatz:dream:

Gruß Holger:wink:

Hermann
09.06.2010, 19:18
Hallo,

ich tippe auch auf Oppenheim.

Gruß
Hermann

NFK
09.06.2010, 20:03
Hallo zusammen,


Es könnte Boppard sein, da die 87.Division dort ihr Hauptquartier um dieses Datum herum hatte, ab 26.3.1945 war Dachsenhausen dann das HQ. Ein anderer Teil der 3.Armee überquerte ab dem 23. 3.45 den Rhein bei Nierstein.

nicht schlecht Friedhelm, nur knapp daneben.

Die Tafel ist halbwegs zwischen Koblenz und Boppard. Also in ...?

@ Cybion: Zu dem Kran kann ich nichts sagen, denn zwischen Duisburg und Walsum kenne ich mich als Landratte nicht aus.

Gruß

Norbert

Navico 2
09.06.2010, 20:03
Wo war WINTRANS 50 denn da gewesen ?
Navico 2
Gruß Manfred

Ouzo
09.06.2010, 21:58
Sorry,

hier muss ich jetzt abschalten :confused:

Es geht von einer Rheinüberquerung (# 91 ) über einen Kran (# 97 )
zu
WINTRANS
:confused::confused:

Sehe jetzt keinen Zusammenhang mehr????

Wünsche allen einen schönen Tag.

Gruß

Ouzo

Cybion
09.06.2010, 22:04
Sorry,hier muss ich jetzt abschalten :confused:

Es geht von einer Rheinüberquerung (# 91 ) über einen Kran (# 97 )
zu
WINTRANS
:confused::confused:

Sehe jetzt keinen Zusammenhang mehr????

3 verschiedene Rätsel, auf einmal, da darf man schon mal durcheinander kommen:geil:
Gruß aus Ruhrort:wink:

Jan
09.06.2010, 22:13
@ Manfred
Könnte das im DEK aufgenommen sein?

Lieben Gruß aus Riesenbeck
Jan:wink::wink:

Navico 2
09.06.2010, 22:49
Hallo Jan,
nein, DEK ist es nicht. Das Foto ist mindestens 30 Jahre alt.
Aber wenn du wüßtes................. dann macht es klick.
Gruß Manfred

Jürgen F.
09.06.2010, 23:04
Auf der Bb.-Seite ist ein WSA Hafen und kurz vorher gabelt sich der Kanal. Das müsste ziemlich genau MLK km 149-Lohnde sein:dream::dream:

Schöne Grüße
Jürgen F.

Navico 2
09.06.2010, 23:09
Hallo Jürgen.
Lohnde ist es auch nicht. Weit über 100 km zu viel. Aber MLK stimmt.
Denk an Jan. Mehr wird nicht verraten.
Gruß Manfred

Jürgen II
09.06.2010, 23:12
Hallo Leute,
ich finde toll was hier zur Zeit passiert. Nur tut mir einen Gefallen. Lasst uns ein Thema abarbeiten, bevor das nächste begonnen wird. Sonst gibt es nur Durcheinander. Also einer stellt ein Rätsel ein und wer glaubt zu wissen wo es ist meldet sich, wenn dann das aufgelöst ist hat wieder eine Idee und bringt das nächste Rätsel.
Schöne Grüße vom Mitelrhein
Jürgen

han.lud
09.06.2010, 23:31
Hallo Jürgen,
dem kann ich nur voll zustimmen.Erst ein neues Rätsel einstellen,wenn vom vorhergehenden Rätsel die Lösung vorhanden ist.

Gruß han.lud

Ernst
09.06.2010, 23:34
Hallo Ihr zwei, hier ist dreidimensionales Denken gefragt :)

Gruß Ernst

han.lud
09.06.2010, 23:51
Hallo Ernst,
ich muß davon ausgehen,daß Du stolzer Besitzer dieses Buches bist:

Gruß han.lud

Ernst
10.06.2010, 00:30
.....................nöööööööööööö !

Gruß Ernst

Gernot Menke
10.06.2010, 12:03
@Hallo Manfred,

das müßte dann das Sperrtor II bei Achmer sein. Der Wintrans fährt die Kohle ja nach Osten, der Blick geht also zurück nach Westen. Hinter dem Sperrtor ist eine - durch das Sperrtor verdeckte, aber man sieht seitlich die Pfeiler - Brücke. Das würde ebenso passen wie die leichte Krümmung des Kanals im Hintergrund. Daß man den vermeintlichen "WSA-Hafen" links im Bild heute bei Google nicht mehr sieht, liegt wohl an der stattgefundenen Verbreiterung des Kanals.

Auch die Dächer auf den Türmen der Sperrtore scheinen (ist nicht so sehr mein Revier, ich bin nur ganz sporadisch am Kanal) inzwischen verschwunden zu sein. Ich nehme an, daß die Sperrtore im Zuge der Verbreiterung des MLK erneuert wurden.

:wink: Gernot

Navico 2
10.06.2010, 13:57
Hallo Gernot,
alles so weit richtig , auch Sperrtor, aber nicht in Achmer.
Es können auch mehr wie 30 Jahre zurück liegen, da bin ich mir nicht so sicher.
Gruß Manfred.

Navico 2
10.06.2010, 18:26
Meinen Beitrag
100 löse ich gegen 20.00 Uhr auf und mach frei für ein neues Rätsel. Oder hat einer einen Tipp wo das Lastfloß Wintrans 50 vor ca. 35 Jahren da auf dem MLK zwischen Bergeshövede und Minden in Richtung Osten war ?
Gruß Manfred

Power-Ship
10.06.2010, 18:30
Hallo Manfred!

Ich denke mal, das ist das Sperrtor auf dem MLK an der Millionenbrücke. Die Blickrichtung geht zum Nassen Dreieck.

Gruß

Arnold :wink:

Navico 2
10.06.2010, 18:34
Hallo Arnold,
Na , geht doch, das ging aber nun ein bißchen schnell. 99 % für dich und 1 % für mich.
Laut WESKA 1981 MLK Km 0,600
Das Rätsel ist gelöst. ich gebe frei für eine neue Runde.
Gruß Manfred

Hermann
10.06.2010, 19:18
Hallo,

ich hab da ein Bild gefunden, wer weiss denn wo das ist:fragkratz:
Natürlich am Rhein!

Gruß
Hermann:wink:

Power-Ship
10.06.2010, 19:22
Aufösung Rätsel aus Beitrag # 79:

Das ist der Ausleger des Verladekrans der Fa. Sachtleben in Duisburg, Rhein-km 779.
Auf meinem Foto ist der Kran in Action zu sehen!
Gruß

Arnold :wink:

Cybion
10.06.2010, 19:26
Hallo Arnold,
50 Punkte für Dich und 50 für mich:dream:
Warst ja bei der Entstehung des Rätselbildes keine 5 Meter von mir entfernt:super:

Gruß Holger:wink:

Navico 2
10.06.2010, 19:44
117
Hallo Hermann ,
genau das ist es, das.........
Ich bin raus wegen Befangenheit.

Gruß Manfred

Cybion
10.06.2010, 21:16
....ich hab da ein Bild gefunden, wer weiss denn wo das ist?......

Hallo Hermann,
das dürfte das berühmte und früher gefürchtete "Bingerloch" sein!
Gruß Holger:wink:

Hermann
10.06.2010, 21:34
Hallo Holger und Manfred,

100 Punkte für Euch,
früher war die Markierung für das Bingerloch immer sauber und frisch gestrichen, aber Heute wird sie wohl nicht mehr beachtet und deswegen auch wohl nicht mehr gestrichen.
Gruß
Hermann

Cybion
10.06.2010, 21:35
Hallo an das Rateteam,
Wo war ich denn hier?

Auflösung spätestens am Sonntag dem 13.06.2010 gegen 20 Uhr!

Gruß Holger:wink:

Gernot Menke
10.06.2010, 21:35
das dürfte das berühmte und früher gefürchtete "Bingerloch" sein!


oder auch die Stelle, an der das Binger Loch einst war. Von der engen Durchfahrt ist ja fast nichts mehr übriggeblieben, seit in den 1970ern auf - ich meine 120 m - verbreitert wurde. An der linken Seite gibt es noch einen Rest der einstigen Felsbarriere. Rechts ist nur das Andreaskreuz geblieben, das man auf dem Foto sieht - allem Anschein nach ist diese Tradition aber auch in wortwörtlichem Sinn dabei, zu verblassen.

:wink: Gernot

Navico 2
10.06.2010, 21:40
Holger ich steige aus, das ist mir zu leicht. hundertausend und dreißig mal passiert.
Gruß Manfred

Cybion
10.06.2010, 21:44
Hallo Manfred,
na dann warten Wir mal ab obs jemand lösen kann!
Gruß Holger:wink:

Hermann
10.06.2010, 21:49
Hallo Holger,

ich bin zwar noch nicht mit dem Schiff über die neue Überführung gefahren, aber mit den Fahrrad von Bad Essen und zurück

Gruß
Hermann

Navico 2
10.06.2010, 21:52
Ja Hermann , das glab ich dir hin und zurück ca. 80 Km.
Gruß Manfred

Oberweser
10.06.2010, 21:57
Dabei ist das Fahradfahren auf der Trogbrücke doch verboten...
Hält sich aber eh keiner dran...

:wink: Thomas

Hermann
10.06.2010, 22:04
Hallo Thomas,

ich kann auch Schwimmen nicht nur Radfahren!

Gruß
Hermann

Elbianer
10.06.2010, 22:23
So sah es 1993 von Bord aus, auf der alten Überführung.

Gruß Thomas

Cybion
10.06.2010, 23:12
Hallo Rätselgemeinde,
na dann schreibt doch mal aus wo das ist!
Nicht das alle aus dem Rateteam wissen wo es ist und die Zuschauer weiter raten müssen!

Gruß Holger:wink:

Friedhelm L.
10.06.2010, 23:35
Diese Brücke wurde mittlerweile durch einen Neubau ersetzt und befand sich am Wasserstraßenkreuz ...den.

Gruß
Friedhelm

Oberweser
10.06.2010, 23:46
Also gut...

Wir befinden uns hier im Wasserstraßenkreuz Minden (http://www.wikipedia.de/go?l=de&q=Wasserstra%C3%9Fenkreuz%20Minden), und zwar auf dem MLK in der neuen (Baujahr 1998), nördlichen Trogbrücke über das Wesertal. Bild 1 zeigt einen Teil der alten Trogbrücke (Baujahr 1915) und (von Bäumen verdeckt) das Hauptpumpwerk. Bei Bild 2 geht der Blick nach Norden auf die Weser.

:wink: Thomas

Der Inhalt der verlinkten Seite unterliegt der Haftung des Anbieters!

P.S.: Ich glaube, das war entschieden zu einfach (wenn selbst ich das schon erkenne...)

Nachtrag: uups... zu spät gesehen, dass der Friedhelm das "Rätsel" schon (weitestgehend) aufgelöst hatte...

NFK
11.06.2010, 01:45
Nachdem das letzte Rätsel gelöst worden ist, hier ein Neues:

zu welchem Ort gehört diese Rheinfront (Ausschnitt einer Ansichtskarte) und wann mag die Aufnahme gemacht worden sein (vor WK I, zwischen den Kriegen oder nach WK II)?

124913

Gruß

Norbert

Hermann
11.06.2010, 08:20
Hallo Norbert,

ich tippe auf Vallendar/Rh. und zwischen den Kriegen.

Gruß
Hermann

Gernot Menke
11.06.2010, 08:47
@Hallo Hermann und Norbert,

Ja, Hermann, mit Linz hast Du wohl Recht, wenn man mal das Rätselbild mit Fotos im Internet vergleicht. Einzelne Häuser auf dem alten Foto gibt es auch heute noch.

Das Bild scheint mir aber doch vor dem "Weltkrieg" aufgenommen zu sein, wie die Generation der um 1900 Geborenen auch nach dem "letzten Krieg" noch zum Ersten Weltkrieg sagte. Die Architektur des Fährbootes, die fehlenden Autos und die Optik der Stadt ...

:wink: Gernot

Hermann
11.06.2010, 08:57
Hallo Gernot´,

ich bin nochmal gedanklich den Rhein abwärts gefahren und bin auf Vallendar gekommen, denn dass rechte Gebäude kenne ich nicht und
die Bahntrasse in Bogenbrückenstil kenne ich nur von Linz + Vallendar.
Gruß
Hermann

Friedhelm L.
11.06.2010, 09:00
Es ist Vallendar, gut zu erkennen an den Bögen über die die Eisenbahn führt. Aufnahme dürfte vor dem 1. Weltkrieg entstanden sein.

Gruß
Friedhelm

Gernot Menke
11.06.2010, 09:16
Da sieht man mal, wie man aufpassen muß, wenn man wirklich sicher gehen will. Ich kenne den Rhein unterhalb von Koblenz nicht so gut und hatte angenommen, der Turmhelm der Kirche sei vielleicht mal umgebaut worden (vielleicht wegen Kriegsschadens). Das große Gebäude rechts direkt am Rhein muß nichts heißen - es kann abgebrochen worden sein und schon sieht alles ganz anders aus.

Ich muß mir mal Fotos von Vallendar anschauen - scheint ja Linz nicht unähnlich zu sein...
... tatsächlich. Die Kirche in Vallendar hat sich gegenüber früher überhaupt nicht verändert. Derselbe Turm, dasselbe Portal an der Seite. Die Rheinfront sieht hingegen heute ziemlich anders aus. Schade, daß das Google-Foto im Sommer aufgenommen ist - vor lauter Grün sieht man nicht viel.

:wink: Gernot

Cybion
11.06.2010, 10:12
Hallo zusammen,
ok das Wasserstraßenkreuz Minden war zu leicht für Euch Experten:super:
Also mache ich mich auf die Suche nach anderen Bildern:pleased:

Gruß Holger:wink:

NFK
11.06.2010, 10:17
Hallo Hermann, Gernot, Friedhelm,

das ging aber schnell! Dabei dachte ich, weil die Schiffer diese Ansicht wegen des vorgelagerten Niederwerths nicht sehen können, daß es etwas länger dauern könnte.

Es ist Vallendar, vermutlich vor WK I. Das große Gebäude rechts im Bild gibt es noch heute, wie man auf einem Bild der Gemeinde Niederwerth im Netz sehen kann: http://www.niederwerth.de/index.php?option=com_content&task=view&id=23&Itemid=66 (letztes Bild).

Seit 1958 gibt es eine Brücke zwischen "Valler", wie es dort umgangssprachlich heißt, und dem "Werth", das für sein Gemüse - vor allem den vorzüglichen Spargel (Sandboden!) - bekannt ist.

Gruß

Norbert

Die/der Nächste bitte!

Nautilus
11.06.2010, 10:52
....In welchem Ort am Rhein befindet sich diese Bronzetafel??? ....


Könnte es in Vallendar sein ?


Oder hab ich die richtige Antwort hier überlesen ? http://www.wuerziworld.de/Smilies/wirr/wirr10.gif


Gruß Nautilus

NFK
11.06.2010, 11:05
Hallo Nautilus,


Könnte Vallendar sein.

worauf bezieht sich diese Antwort?

Zur Bronzetafel schrieb ich in #99:
Die Tafel ist halbwegs zwischen Koblenz und Boppard. Also in ...?Das ? kannst Du durch "Rhens" ersetzen. Die Tafel ist seit wenigen Jahren an einem Stein in der Nähe des KD-Steigers befestigt.

Gruß

Norbert (aus Rhens stammend)

Hermann
11.06.2010, 13:32
Hallo,

ein neues Rätselbild, wo fährt das GMS auf dem Bild:fragkratz:
Gruß
Hermann:wink:

NFK
11.06.2010, 14:07
Hallo Hermann,

zuerst dachte ich an Rhein-km 562, aber dann kamen mir Zweifel:

hat die Stelle etwas mit Pferd... und ...esel zu tun?

Gruß

Norbert

Gernot Menke
11.06.2010, 15:47
Kinder, was macht ihr für Sachen, beim Forumstreffen sind wir doch da vorbeigefahren :roooll:.

@Norbert, die Zweifel sind unberechtigt. Das ist der km 562. Die links sichtbare Rampe ist am Ortsende von Hirzenach, das gerade nicht mehr auf dem Bild ist. Guckt mal hier (http://www.hirzenach-insider.de/Hirzenach-10-2007/DSCI9991.JPG)

:wink: Gernot

NFK
11.06.2010, 16:22
Hallo Gernot,

die Rampe war es, die meine Zweifel verursachte.

Als Autofahrer ist mir die nämlich noch nie aufgefallen. Allerdings schaue ich dort vorwiegend nach dem Gegenverkehr, denn so eine schöne übersichtliche Stelle zum Überholen gibt es am ganzen Mittelrhein nicht mehr. Daher dachte ich, es könnte auch der Roßstein gegenüber von Oberwesel sein, der eine ähnliche Perspektive bietet.

Zu Hirzenach: mir als Kind hat man damals erklärt, daß die Pfannkuchen in Hirzenach (und auch in Kapellen-Stolzenfels) nur auf einer Seite gebacken werden. Warum das wohl?

Gruß

Norbert

Gernot Menke
11.06.2010, 16:36
@Hallo Norbert,

ich hätte spontan auch Oberwesel gesagt, aber der Tunnel auf dem RU fehlte und links das Tauberwerth. Da blieb dann nur noch die von Dir genannte Rechtskurve und ich habe mal nach Fotos gesucht.

Die Pfannkuchengeschichte ist im doppelten Sinne süß und wohl speziell für kleine Kinder gedacht?

:wink: Gernot

Ouzo
11.06.2010, 16:45
Hallo Norbert,

das haben dir bestimmt Lokführer gesagt.

Antwort: In Hirzenach werden die Pfannkuchen nur auf einer Seite gebacken, da auf der anderen Seite (Gleisseite) niemand wohnt!

Quelle (http://www.die-zugfolgestelle.de/gal_lrh/lrh_49.htm)

Die gelinkten Seiten unterliegen der Haftung des Anbieters

Gruß

Ouzo

Hermann
11.06.2010, 18:08
Hallo Ratefreunde, Ihr habt alle super auf der Talfahrt mit der " ASBACH " aufgepasst.
Es ist bei Rh.-km 562 oberhalb Hirzenach.

Gruß
Hermann

Auf zum nächsten Rätsel!

NFK
11.06.2010, 18:28
Hallo Ratefreunde,

hier eine Vergrößerung aus einer Ansichtskarte der 1930er Jahre.

Wo die Stelle ist, das weiß ich, aber was dieses schwimmende Teil mit den überdachten Gängen (?) darstellt, weiß ich nicht.

Wer kann etwas dazu sagen?

125069

@ Ouzo: nein, es waren keine Lokführer, es war mein Onkel; aber der dachte dabei an die Bundesstraße, die ja auch nur einseitig bebaut ist.

Gruß

Norbert

herbert
11.06.2010, 18:39
Das dürfte es sich um ein Schwimmbad handeln.
Sowas gab es früher auch schon in Mannheim oberhalb der Rheinbrücke.
Gruss aus dem Jagsttal.herbert-

Friedhelm L.
11.06.2010, 19:14
Ich tippe mal auf Worms, da lag ja noch lange eine Badeanstalt unterhalb der Brücke.

Gruß
Friedhelm

Gernot Menke
11.06.2010, 19:20
Das ist natürlich ein Schwimmbad - sowas gab es früher überall an den Flüssen. Gerne auch direkt unterhalb von Mühlen als Wellenbad!

Allerdings glaube ich nicht an Worms, wenn ich das Foto sehe. Mal gespannt, wo das ist.

:wink: Gernot

Apollo
11.06.2010, 21:06
Ja ich glaube auch das es ein Schwimmbad ist .Es könnte am Deutschen Eck ein Mündung zur Mosel gelegen haben.lg Apollo

NFK
11.06.2010, 23:07
Hallo zusammen,

auf die Badeanstalt hätte ich auch kommen können! Danke Herbert!

Aber so ist das, man ist auf irgendeine Idee fixiert und denkt eher an was Exotisches als an das Naheliegende.

Apollo hat recht, es ist in der Moselmündung, nicht weit von der Stelle, wo wir an Pfingsten waren:



Das Bild muß vor 1933 aufgenommen worden sein, denn obwohl das Deutsche Eck mit Bannern geschmückt ist, befindet sich keine Hakenkreuzfahne darunter.

Es könnte 1932 gewesen sein, denn in diesem Jahr fand in Coblenz das Jungschartreffen der Katholischen Jugend statt, wie ich aus dem Fotoalbum meines Vaters weiß. Allerdings sagen mir die Banner mit dem V-Symbol nichts.

Verkauft worden ist die Karte allerdings wohl erst später, als Coblenz schon in Koblenz umgetauft worden war, weil das "C" als undeutsch galt (ebenso wie Cöln und Cochem; die Cochemer allerdings haben "Kochem" nach dem Krieg wieder geändert).

Die Mosel wirkt sehr beschaulich; noch gibt es keine Staustufen, die bedeutenden Schiffsverkehr zulassen.

Nachtrag: gestern Abend kam eine sehr interessante Doku auf Phoenix: "Der Feind am Rhein". Sie schilderte die Besetzung des Rheinlands durch die Allierten nach dem 1. WK. Die Franzosen verließen Koblenz erst im November 1929.

Gruß

Norberthttp://www.binnenschifferforum.de/images/misc/pencil.png

Gernot Menke
11.06.2010, 23:53
Es könnte 1932 gewesen sein

@Das kann gut hinkommen, Norbert. Die Neue Moselbrücke, die hier nigelnagelneu im Hintergrund zu sehen ist - im typischen, modernen Betonbaustil der 1930er - wurde 1932 begonnen und 1934 eingeweiht. Das Bild kann also nicht vor 1932 aufgenommen sein.

Überflüssig zu erwähnen, daß die Nazis das Ding 1945 gesprengt haben. Heute sieht die Brücke ja anders aus.

:wink: Gernot

Hermann
12.06.2010, 22:11
Hallo,

ein neues Rätsel, wo steht dieses Haus :fragkratz::fragkratz: am Mittelrhein:fragkratz::fragkratz:

Gruß
Hermann:wink:

Tobias
12.06.2010, 22:37
Also ich bin mir zwar nicht sicher...aber so weit ich weiß steht das Haus auf dem Unkelstein in Unkel...??!!


Liebe Grüße,

Tobias

Gernot Menke
12.06.2010, 22:41
Nix Unkel. Das steht weiter oben, und ich bin mir ziemlich sicher, auf dem LU. Ich weiß aber nicht mehr, wo.

:wink: Gernot

*Wassermann*
12.06.2010, 23:08
Es ist das Schweizerhaus, ein Ausflugsrestaurant etwas südlich oberhalb der Burg Rheinstein im Oberen Mittelrheintal. Es liegt auf einem Felsplateau etwa 130 m über dem Rheinufer und ist nur zu Fuß zu erreichen. Von der Lage aus hat man einen freien Blick auf das am anderen Ufer liegende Assmanshausen und rheinaufwärts zum Binger Loch.
Seit 2002 ist das Schweizerhaus Teil des UNESCO-Welterbes Oberes Mittelrheintal.

*Wasserman*

Friedhelm L.
13.06.2010, 00:40
Hallo Gernot,
Du schreibst im Beitrag 158, dass die Moselbrücke heute anders aussieht. Außer dass die Brücke heute viel breiter ist als damals, vom Aussehen her hat sich nicht viel geändert. Es sind immer noch drei Bögen, die Spannweite ist fast identisch mit der von früher, da die Pfeiler auf den Fundamenten der alten Brücke stehen, uns aus Beton ist sie heute auch. Den Unterschied sieht man nur wenn drunter durchfährt.

Gruß
Friedhelm

Hermann
13.06.2010, 07:37
Hallo Wassermann,

Du hast alles super beschrieben und bekommst 100 Punkte gut geschrieben für die richtige Antwort.

Gruß
Hermann

Gernot Menke
13.06.2010, 08:40
@Hallo Friedhelm (zu Deinem Beitrag 163),

wenn man das angehängte Nachkriegsfoto mit dem Foto von Norbert in Beitrag 157 vergleicht, wird der Architekturwechel deutlicher, als aus dem hier ebenfalls angefügten Wikipedia-Bild im Link (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Europabr%C3%BCcke_Koblenz.jp g&filetimestamp=20051111141100).

Man ist nach dem Krieg im Betonbau kühner geworden - die Bögen sind nicht mehr so rund. Die Betonbögen der Vorkriegsbrücke sind ja fast noch richtige Bögen, fast wie bei einer Steinbrücke. Nach dem Krieg sind sie sehr viel gestreckter geworden.

Aus dem angehängten Foto geht übrigens auch hervor, daß man den Damm, an dem das Schwimmbad auf dem Rätselfoto früher verankert war, später erheblich verkürzt hat.

:wink: Gernot

NFK
13.06.2010, 13:40
Hallo zusammen,

wo wir gerade bei Brücken sind:

hier noch ein Ausschnitt aus einer alten AK:

125686

Damit sie in dunstiger Ferne besser auszumachen ist, wurde die Brücke kräftig retuschiert. Ebenso der Dampfer, bei dem Schornstein und Konturen nachgezogen wurden.

Um welche Brücke handelt es sich (Name & Ort)?

Gruß

Norbert

Gernot Menke
13.06.2010, 13:50
Die Brücke wurde 1914/15 gebaut, trug zwei Gleise, wurde 1945 zerstört und nicht wieder aufgebaut. Richtig? Richtig.

:wink: Gernot

Cuxi
13.06.2010, 14:10
Moin, moin,
ich tippe stark auf die Hindenburg-Brücke zwischen Bingen und Rüdesheimer Seite, aber wahrscheinlich meint G.M. die auch.
Mit Gruß von der Küste
Helmut:wink:

Hermann
13.06.2010, 14:10
Hallo Norbert,

das wird wohl die H-brücke von B. nach R. gewesen sein
Gruß
Hermann

NFK
13.06.2010, 16:08
Hallo zusammen,

das war ja offenbar sehr leicht; hier die gesamte AK:

125688

Die Brücke entsprang der strategischen Überlegung, die Versorgung der Front im Falle eines Krieges mit dem "Erbfeind" Frankreich sicherzustellen. Das tat sie dann ja auch, aber deutlich anders, als es sich das preußische Militär vorgestellt hatte, das ja nach dem Schlieffen-Plan Frankreich in wenigen Wochen besiegen wollte.

1915, als die Brücke eingeweiht wurde, war der Krieg schon ein Jahr lang Wirklichkeit und die Westfront, nach dem fehlgeschlagenen Angriffsplan bereits im Stellungskrieg erstarrt, verschlang Menschen und Material in nie geahntem Ausmaß. Die Namensgebung nach dem Feldmarschall Hindenburg, der im Jahr zuvor die Schlacht bei Tannenberg gegen die russische Armee gewonnen hatte, sollte wohl die Siegeszuversicht für den Krieg im Westen stärken.

Es gab noch eine weiter Brücke gleichen Namens bei Igel an der Mosel, die drei Jahre zuvor fertiggestellt worden war.

Beide Brücken wurden 1945 durch deutsche Truppen gesprengt, um die vorrückenden Alliierten aufzuhalten.

Hier zwei Links zu Bildern der Bingen-Rüdesheimer Rheinbrücke (und mehr):

http://www.juergen-koerner.de/hindtr1.htm
http://www.noack-immobilien.de/rheingau_fotos/galerie/historisch/ruedesheim_am_rhein/index.php

Gruß

Norbert

P.S.: Eigentlich wollte ich noch diesen Bildausschnitt als Rätsel einstellen:

125717 hier die AK: 125718

aber die Lösung ist nach Betrachten der Bildes des 2. Links offensichtlich.

Power-Ship
13.06.2010, 19:09
Hallo zusammen!

Trotz spannender Fußball-WM ein neues Rätsel:

Wo ist denn das nun wieder?

Viel Spaß beim Knobeln!

Gruß

Arnold :wink:

Hermann
13.06.2010, 20:04
Hallo Arnold,

ich tipp mal auf Schleuse: Obernau:fragkratz:

Gruß

Hermann:wink:

Power-Ship
13.06.2010, 20:17
Hallo Hermann!

Gratulation - 100 Punkte! Jetzt kann ich es ja schreiben: Das Bild #1 habe ich während einer kleinen Rundfahrt mit dem MB von Pechmann aufgenommen!

Gruß

Arnold :wink:

Power-Ship
13.06.2010, 20:22
Weil Hermann gerade so gut drauf ist, gleich noch eins hinterher?

Und wo ist das?

Gruß

Arnold :wink:

Gernot Menke
13.06.2010, 20:26
Kleinostheim?

Gruß Herm.. -äh Gernot :wink:

Power-Ship
13.06.2010, 20:31
Hallo Herm.. - äh, Gernot!

Richtig geraten, 100 Punkte!

Gruß

Arnold :wink: <<< der wohl doch mal was Exclusiveres einstellen sollte! :kopfkratz1:

NFK
14.06.2010, 00:53
Hallo zusammen,

ich habe da eine AK, die einen Schraubendampfschlepper an der Loreley zeigt.

Leider kann ich den Schiffsnamen nicht entziffern. Vielleicht gibt es jemanden unter Euch, der mit den Bruchstücken "KAP. S???DESS IX" (wie ich sie sehe) einen sinnvollen Namen bilden kann?

Gruß

Norbert

Gernot Menke
14.06.2010, 07:13
@Moin Norbert,

das ist der KARL SCHROERS IX.

Irgendwie meine ich, das Foto hätten wir hier schon mal im Forum gehabt.

:wink: Gernot

NFK
14.06.2010, 11:15
Danke, für die rasche Antwort, Gernot.

Da wäre ich wohl nie draufgekommen.


Irgendwie meine ich, das Foto hätten wir hier schon mal im Forum gehabt.Du hast recht, hier: http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?16356-Postkarte-Der-Rhein&p=63868&viewfull=1#post63868


Gruß

Norbert

NFK
16.06.2010, 00:15
mal ein Rätsel ohne Bild:

Jeder weiß wohl, wie das Gerät heiß, mit dem der Arzt ins Leibesinnere horcht? Richtig: Stethoskop.

Womit schaut der Forscher Kleinstlebewesen an? Natürlich mit dem Mikroskop.

Und der Kapitän aus dem getauchten U-Boot schaut über die Wasseroberfläche mit? ...klar, dem Periskop.

Der Binnenschiffer dagegen schaut sich die am Ufer sonnenden hübschen Frauen an mit? ... dem Fernglas oder Teleskop.

Ja, und wie heißt das Gerät mit dem man durch die Wand schauen kann?

Gruß

Norbert

Ouzo
16.06.2010, 00:22
des is gut, müsst ich auch mal wieder putze :-)

Gruß

Ouzo

han.lud
16.06.2010, 00:54
Vielleicht der Türspion?

Gruß han.lud

Ernst
16.06.2010, 01:44
Endoskop

Gruß Ernst

Pedro
16.06.2010, 02:51
Meins hat sogar Flügel

Pedro

NFK
16.06.2010, 12:55
Hallo Ouzo & Pedro,

Ihr habt 100 Punkte!

Da wo ich herkomme heißt so ein Gerät, um durch die Wand zu sehen, "Fenster".

Gruß

Norbert

Ernst
16.06.2010, 16:54
@, Fenster = Gerät :roooll: :fragkratz: na ja :cry: :puke.

Ernst

Friedhelm L.
16.06.2010, 18:25
Wo ein Fenster ist, da ist kein Mauerwerk, sondern ein Loch in der Mauer. Total unlogische Frage.

Friedhelm

han.lud
16.06.2010, 18:49
Langsam werden die Fragen infantil.

Gruß han.lud

NFK
16.06.2010, 19:33
... wer wird denn gleich beleidigt sein?

Eigentlich ist das ganze ja eine Scherzfrage, die man zugegebenermaßen besser verbal statt schriftlich stellt und die zeigen soll, daß man sich leicht auf eine Schiene bringen läßt, von der man schlecht wieder runter kommt.

Zur Bezeichnung "Gerät": also bei mir sind die Fenster mehr als nur ein Loch in der Wand und es sind einige technisch ausgefeilte mechanische Elemente dran. Ich glaube nicht, daß Begriff "Ding" oder "Teil" weniger irreführend gewesen wäre.

In Zukunft werde ich mich aber bemühen nur noch ernstgemeinte Fragen zu stellen, so wie diese hier: welche "Geräte" sieht man hier und wo ist das?:

126542

Gruß

Norbert

Friedhelm L.
16.06.2010, 19:46
Als die Hexen noch Schiffe zogen.Irgendwo am Mittelrhein.

Gruß
Friedhelm

Heidi 1920
16.06.2010, 23:09
Hallo

so ein ähnliches Bild wurde schon mal eingestellt, aber das hier ist neu, aber wo ?

Axel

Ernst
16.06.2010, 23:17
@, im Oberwasser der Schleuse Frouard vor der kleinen Kammer.

Gruß Ernst

Heidi 1920
16.06.2010, 23:27
Die Richtung stimmt schon, nur ist es die falsche Schleuse

Heidi 1920
17.06.2010, 17:11
Hallo,

kleiner Tipp: die Kammer hat Freycinettmaß, ist aber nicht im Kanal. Freycinett war ein Französischer Politiker der das Schleusenmaß in den Französischen Kanalen bestimmt hat. Wer mehr wissen möchte sollte in Wikipedia reinschauen.

Axel

Hermann
17.06.2010, 19:00
Hallo Norbert,

mit irgenwo am Mittelrhein hat Friedhelm ja schon Recht,
aber ich denke Du möchtes es noch genauer wissen, ich sag mal an der Loreley:fragkratz:
die Felswand kommen mir irgendwie bekannt vor.

Gruß
Hermann:wink:

Ouzo
17.06.2010, 20:04
Hallo,

also, ich kann durch eine Mauer (Steine) durch schauen. Ich kann sogar was sehen.

Das ganze nennt sich "Glasbausteine"

Man (n) kann sogar durch Beton schauen, das sind dann sogenannte "Betongläser"

Grüße vom Main

Ouzo

Ernst
17.06.2010, 22:39
..... man kann auch eine Maus melken !
Man muss nur sehen wie man den Eimer drunter bekommt.

Ernst

Power-Ship
17.06.2010, 22:44
Hallo Ernst:

Ganz einfach: Die Maus über den Eimer halten.... :dream::roooll::fragkratz:

Gruß

:wink: Arnold <<< der das nicht ernst gemeint an :captain: Ernst geschrieben hat!

NFK
18.06.2010, 00:29
Hallo Hermann,


aber ich denke Du möchtes es noch genauer wissen, ich sag mal an der Loreley:fragkratz:
die Felswand kommen mir irgendwie bekannt vor.Wenn "an der Loreley" den Hafen von St. Goar einschließt, dann hast Du recht:

126774

Das Bild gibt es tatsächlich schon mal im Beitrag von Gast User Dewi:
http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?1398-Tauerei-Schleppschifffahrt-auf-dem-Rhein&p=3754&viewfull=1#post3754

In dem dort erwähnten Buch liest man folgendes:


Die 1870 erteilte Konzession war im Jahre 1906 abgelaufen; sie wurde noch einmal bis 1911 verlängert. Im Jahre 1905 erwarb die Harpener Bergbau A.-G. die Zentral-A.-G. für Tauerei und Schleppschiffahrt. Diese Firma legte den Tauereibetrieb noch im selben Jahre still, indem sie einen Tauer nach dem anderen aus dem Betrieb nahm und das Kabel aus dem Flußbett entfernte *).

*) Noch lange Jahre waren die stillgelegten Hexen im Hafen von St. Goar zu sehen, bis sie schließlich verschrottet wurden.Daran knüpfe ich folgende Vermutungen:

1. das Bild ist aus der Zeit von 1905 - 1911 (als die Hexen keine Schiffe mehr zogen, aber wohl erst nach Auslaufen der Konzession verschrottet wurden),
2. Harpen hat die Zentral-A.-G. wohl nur gekauft, um die inzwischen zum Verkehrshindernis für die Schleppzüge gewordene Tauerei kurz und schmerzlos zu beerdigen.

Gruß

Norbert

NFK
19.06.2010, 02:12
Hallo zusammen,

hier habe ich ein schönes Bild einer Kanalüberquerung, erschienen in einer Festschrift zur Eröffnung dieses Kanals. Wie man an dem Schiff sieht, ist das schon eine Weile her.

127189

Frage: um welchen Kanal handelt es sich, wann war das und wo befindet sich diese Überquerung?

Gruß

Norbert

Heidi 1920
21.06.2010, 07:17
Hallo,

hier die auflösung zu #191: Im OW der kleinen Kammer Toul, auf der rechten Seite sieht man den Schleusenturm und die Beleuchtung für die große Kammer.

Axel

Ouzo
20.07.2010, 20:43
Hallo.

heute in der Schleuse Eddersheim hat mich ein erschreckendes Geschütz auf mich abgesehen.

Wer kann hier helfen? Bitte melden.

Fluchtfahrzeug talfahrend:

105 - 9,50 - 2,85 - 1958t

Deutschsprechend :roooll:

Weitere Fluchtfahrzeuge mit jeweils 6 Räder in weiß und schwarz gesehen.

Das schwarze Fahrzeug wurde erst an der Schleuse zwecks Datenaustausch an Bord genommen (Bild 6).

Schöne Grüße
Ouzo

reanna
20.07.2010, 20:54
Hallo Ouzo !

Könnte das Konrad Brand - GMS - 04502110 gewesen sein ??

Gruß
reanna :wink:

Poettekucker001
20.07.2010, 21:07
Hallo zusammen

Es ist die Konrad Brand (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?10050-Konrad-Brand-GMS-04502110&highlight=04502110). ( Siehe Beitrag 5)

Gruß Marcus

Ouzo
20.07.2010, 21:53
Hallo,

reanna & Poettekucker001

:super:

Einfach spitze :-)

Gruß Ouzo

Navico 2
21.07.2010, 20:29
Wo ist diese Aufnahme aus dem Jahr ca. 1980 entstanden ?
Heute sieht es da anders aus.
Navico 2
Gruß Manfred

Jürgen F.
21.07.2010, 21:32
DHK Haus Aden:fragkratz::fragkratz::fragkratz:

Gruß Jürgen

Ost-friese
21.07.2010, 23:12
Ist das nicht im WDK??

Navico 2
22.07.2010, 06:26
Hallo Jürgen , natürlich hast du Recht. Ich habe schon auf Deine Antwort gewartet.
Zeche Haus Aden im DHK. Wir haben so manche Tonne Kohlen von Haus Aden abgefahren. Du mit Stinnes KV und ich mit dem Lastfloß Wintrans 50 L: 222 m B: 9,00 m T: 2933. Wir haben etwas über 500 000 Tonnen von Haus Aden nach Salzgitter gefahren. Vorn auf dem Bild, das alte feststehende Nußkohlenband ca. 20-30 Tonnen pro Std. ( Viel nach Berlin). Das hintere feststehende Band, 300-350 Tonnen pro Std., haben wir immer Kokskohlen geladen, jeden Floßbehältern einzeln geladen und jede Reihe im Raum verholen.
Später kaum dort ein fahrbares Band mit einer fahrbaren Länge von ca. 150 m hin.
Gruß Manfred

Gernot Menke
22.07.2010, 18:45
Diese Kreuzung dürfte vielen Usern bekannt sein. Ich stelle sie trotzdem mal als Rätsel ein.

:wink: Gernot

Jürgen
22.07.2010, 19:35
Könnte das die Mündung der Saar in die Mosel sein?????
Bin da schon sehr lange nicht mehr gewesen.

Jürgen
Bettingen zu Berg

Jürgen II
22.07.2010, 20:09
Hallo Gernot,
ich glaube Jürgen hat Recht. Das einzige was mich an deinem Rätsel störte war das Wort Kreuzung, sowas gibts ja auch. Wenn du hier Einmündung geschrieben hättest.....
Schöne Grüße vom Mittelrhein
noch `n Jürgen

Gernot Menke
22.07.2010, 21:16
@Hallo Ihr Jürgens,

mit der Kreuzung habt ihr recht - da habe ich nicht nachgedacht. Es ist in der Tat nur eine Einmündung und ihr habt auch damit recht, daß man an die Einmündung der Saar in die Mosel denken könnte. Das sieht wirklich sehr ähnlich aus und auch dort gibt es eine Brücke über die einmündende Saar.

Um es kurz zu machen: es ist aber NICHT die Einmündung der Saar in die Mosel!

:wink: Gernot

Gerhard
22.07.2010, 21:23
Hallo Gernot

das sieht so nach kanalisierten Oberrhein aus, war aber schon 30 jahre nicht mehr dort :fragkratz:

Gruß Gerhard

Gernot Menke
22.07.2010, 22:35
@Hallo Gerhard,

Du hast den Beweis erbracht: dreißig Jahre sind nichts! Die Richtung stimmt jedenfalls - die schrägen und unheimlich glatten "Reinrutsch-und-nicht-wieder-rauskomm-Betonplatten" da oben sind ja unverkennbar.

Es ist oberhalb von Iffezheim ... aber wo genau?

:wink: Gernot

Ernst
23.07.2010, 00:28
Hallo Gernot, das dürfte Ortslage Niffer sein, dort mündet (oder zweigt ab ) der Rhein Rhone Kanal in den Elsässichen Rhein Seitenkanal.

Gruß Ernst

Gernot Menke
23.07.2010, 08:40
Hallo Ernst,

so ist es! Ich habe die Runde dort ja auch gerade hinter mir.

Das Bild zeigt das UW der kleinen Schleuse in Niffer, die geschlossen werden soll. Im OW zweigt der (geschlossene) Hüninger Kanal in Richtung Basel ab.

Hinter dem anderen Ufer im Wald fließt der alte Rhein - zumeist mit so wenig Wasser, daß man da gerade noch so durchpaddeln kann. Das habe ich irgendwann auch mal gemacht, war interessant.

:wink: Gernot

Gerhard
23.07.2010, 09:39
Hinter dem anderen Ufer im Wald fließt der alte Rhein - zumeist mit so wenig Wasser, daß man da gerade noch so durchpaddeln kann. Das habe ich irgendwann auch mal gemacht, war interessant.

:wink: Gernot

Hallo Gernot

da musst Du nur sehen das Du bis zur Dämmerung die Mücke gemacht hast, sonst fressen dich die selbigen.

Gruß Gerhard

Cybion
15.08.2010, 23:19
Hallo,
wer von den Ratefüchsen weiß denn wo ich das TMS CT Berlin fotografiert habe?

Gruß Holger:wink:

Power-Ship
15.08.2010, 23:30
Hallo Holger

Ich denke mal, am 25.7.10 auf dem Rhein bei Duisburg..:hupf:

Gruß

Arnold <<< der dabei war! :fg:

Cybion
15.08.2010, 23:36
Hallo Arnold,
Ort und Datum stimmen leider nicht!

Sorry, No Points for Arnold!:redface:

Gruß Holger:wink:

Norbert
16.08.2010, 15:29
Hallo Holger

Km 789 Ortslage Alsum. Unter dem Berg liegt das ehemalige Dorf Alsum.

Gruß Norbert

Cybion
16.08.2010, 22:35
Hallo Norbert,
100 Punkte nach Gelsenkirchen!:super:

Gruß Holger:wink:

Cybion
17.08.2010, 14:01
Sorry, No Points for Arnold!:redface:
Korrektur:

Ok, ich habe das Bild zu spät gesehen,
also bekommt auch Arnold Punkte.

Gruß Holger:wink:

Norbert
17.08.2010, 14:40
Dann habe ich mal eine Frage.

Wie wird die Route Duisburg - Rotterdam unter Schubbesatzung auch benannt?

Keiner Tipp hat mit der Ladung zu tun.
Nun mal los

Gruß Norbert

Unregistriert
17.08.2010, 20:14
Hallo,
ich meine mal was der Erzschiene gehört zu haben.

Gruß vom Rhein.

Norbert
18.08.2010, 09:23
Hallo Unbekannter,

nicht schlecht, aber nur halb richtig. Die erste Silbe ERZ haben wir schon mal.

Gruß Norbert

Riverscout
18.08.2010, 09:27
ERZROUTE.....

Riverscout
19.08.2010, 17:18
....von manchen hört man auch als ERZAUTOBAHN, aber eher spaßeshalber.

Gruss von Bord aus

:-)

Norbert
19.08.2010, 18:12
Erzautobahn oder ERZHIGHWAY :tongue2:


Gruß Norbert

han.lud
19.08.2010, 19:08
Verweise auf einen Artikel in der RHEIN-ZEITUNG vom 25.Juni 2000,
hier ist die Rede von der ERZAUTOBAHN.

Gruß han.lud

Cuxi
09.10.2010, 19:18
Moin, moin;
ich habe mal eine Ausschnittsvergrößerung einer alten Ansichtskarte
erstellt für eine neue Rätselfrage.
Wo ist das ?
Mit Gruß von der Küste
Helmut:wink:

wesaria
09.10.2010, 22:00
Hallo Cuxi !
Auf diesem Bild kann man, sehr gut, Werra, Fulda, das Tanzwerder, den Weserstein, und auch die Hängebrücke über die
Fulda, in Hann.-Münden erkennen. - Der Schleppzug, in Richtung Fuldaschleuse, könnte (müßte) Motorschlepper
" Karlshafen ", ( kam 1954 als " Mainschlepp 2 "vom Main ),mit Anhang " Bremen 48 ", sein.
Weiterhin Gut`Fahrt
wünscht Ernst !

Cuxi
10.10.2010, 09:46
Moin, moin;
"Wo Werra sich und Fulda küssen......."
Hallo Wesaria, aus Deinem User-Namen und der ausführlichen Beschreibung der Szene, läßt es sich ja auf einen ausgezeichneten Kenner der Weser-Schiffahrt schliessen.
Anbei noch ein Blick die "junge" Weser abwärts.
Mit Gruß von der Küste
Helmut:wink:

Power-Ship
16.10.2010, 19:02
Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage: Wo ist denn das?

Viel Spaß beim Knobeln!

Gruß

Arnold :wink:

Navico 2
16.10.2010, 19:28
Arnold,
DEK, Abz.alte Fahrt Olfen zu Berg, Km 30,6 ?:confused1:
Gruß Manfred

Power-Ship
16.10.2010, 19:34
Hallo Manfred!

Gratulation, 100 Punkte für Dich!

Stimmt, das ist die Abzweigung der Alten Fahrt bei Olfen, die heute als Yachthafen fungiert.

Gruß

Arnold :wink:

Power-Ship
26.10.2010, 23:08
Moin!

Wo habe ich denn da mein Wochenende verbracht? Zusatzpunkte bekommt der, der das GMS erkennt...:geil:

Gruß

Arnold :wink:

Jürgen
27.10.2010, 09:26
"Über" dem WDK, aber frag mich nicht wo.

Jürgen

rrindke
27.10.2010, 14:36
von Ahsen richtung Datteln fotographiert. Das Schiff könnte ein ehemaliger Hägemann sein. Möglich der Rodeo oder Adiamo. mfG Ralf

Power-Ship
27.10.2010, 15:12
Hallo Ralf!

Gut erkannt! :super: Das Foto habe ich von der Klosterner Brücke aus in Richtung Datteln gemacht! Schon einmal 100 Punkte!

Für das GMS gibt es keine Zusatzpunkte :grummel: - das ist GMS TIMO (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?7371-Timo-GMS-02320912&highlight=02320912) aus Neckarhausen 02320912.

Gruß

Arnold :wink:

Cuxi
27.10.2010, 16:29
Moin, moin;
für die rührigen Rätselfreunde;
ich hätte da auch noch eine Brücke.
Wie wär`s da mit?
Mit Gruß von der Elbe,
Helmut:regen::wink:

Navico 2
29.10.2010, 19:22
Damit es hier mal weitergeht, würde ich das mal eingrenzen und sagen, MLK ?
Gruß
Manfred

Cuxi
30.10.2010, 10:10
Moin, moin;
sorry, war die letzten 2 Tage gesundheitlich etwas stark angeschlagen, deshalb erst heute wieder dabei.
Das Bild zeigt die Brücke Süplinger Str. bei Haldensleben, MLK, Km 299,7.
Blickrichtung West.
Kleiner Tip.
Südlich der Brücke, auf der ich stand, B245, Km 300,1 etwa 60mtr., gute Einkaufsmöglichkeit für Lebensmittel.
Mit Gruß von der Küste,
Helmut:wink:

Navico 2
30.10.2010, 10:20
Hallo Cuxi,
Da lag ich einigermasen richtig, wenn auch nicht die genaue Ortslage.
Du hast das Rätsel ja schon selber aufgelöst.
Ich habe noch eins.
Ein Farbfoto aus dem Jahr 1963.
Wo sind wir denn da ?
Gruß Manfred

Navico 2
31.10.2010, 07:23
Hier noch einige Info:
Es ist am Mittelrhein, da haben damals viele Tanker gelegen und auf Order gewartet.
Wir immer so 1 Woche.
Gruß Manfred

Bernhard V.
31.10.2010, 18:55
Hallo zusammen
Das ist in Köln-Bayental ,im Hintergund kann man die SÜdbrücke erkennen
Gruß Bernhard

Navico 2
31.10.2010, 19:21
Hallo Bernard,
Ich gebe Dir 99,999 Punkte,
das ist in Köln-Marienburg, 1963.
Auf seid lagen bei uns noch 2 SK Tankschiffe van Ommeren ich meine je über 3000 ton Tragfähigkeit. (Helvetia ?.....)
Damals fuhr noch die KB (Köln-Bonner-Rheinuferbahn von Köln HBF nach Bonn HBF und wieder zurück. Ich meine, die KB hatte einen roten Farbanstrich gehabt.
Bernhard, ich gebe frei, hast du noch ein Fotorätsel ?
Sonst suche ich noch eins.
Gruß Manfred

Rome
31.10.2010, 21:07
Hallo Manfred,

Tankschiffe mit über 3000 ton und dem Namen Helvetia oder ähnlich von Damco???
Das können doch nur Kähne von der Reederei Phs. van Ommeren (genannt Eselsfirma w/ ...ia) gewesen sein, oder???

Gruß

Rome

Navico 2
31.10.2010, 21:18
Hallo Rome,
du hast natürlich Recht es ist van Ommeren. Ich habe es schon geändert.
Gruß Manfred