PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schifferkinderheim St. Klara



skwilly
20.04.2010, 06:27
Das Schifferkinderheim St. Klara war ein Heim für Mädchen. Das Gebäude lag direkt am Rhein. So konnten wir wenn unsere Eltern vorbeifuhren unseren Eltern winken. Manchmal lag der Schleppzug auch über Nacht in Boppard vor Anker und die Eltern kamen uns besuchen, bevor sie am anderen Morgen weiterfuhren.
In der Zeit von 1964 bis 1971 waren in der Regel 25 Kinder, also ein kleines Heim.
Wir wurden von einer Schwester ( Borrhomäerin) sowie eine Erzieherin betreut.

Mitte der 70er Jahre wurde das Heim geschlossen.

Heute steht nur noch die denkmalgeschützte Giebelseite sowie der Glockenturm. Das Gebäude wurde abgerissen. An der Stelle wurde unter Einbezug der denkmalgeschützten Teile ein Alten- und Pflegeheim gebaut. Es heißt heute Josefshaus.

Wenn ich zurückdenke, war meine Zeit in St. Klara eine Zeit mit Heimweh, mit schönen Erlebnissen und auch eine prägende Zeit. Zum Einen denke ich, haben wir Werte und Ideale mitbekommen. :wink:

Alles in Allem war es eine Zeit die uns Schifferkinder fürs Leben geprägt hat

B.Fuchs
21.04.2010, 18:51
Hallo war auch in Bopard St.Klara als Junge wir waren zu dritt von 1955 - 1959 aber nur weil unsere Schwestern auch da waren,in der 4 Klasse mussten wir das Heim verlassen,die Nonnen meinten wir würden zu alt.Es war eine schöne Zeit.danach war ich noch 4 Jahre in Mannheim St.Josef.:wink:

skwilly
03.05.2010, 17:32
muss mich korrigieren:

nach Informationen einer jungen Ehemaligen aus St. Klara wurde St. Klara Mitte der 80er geschlossen.Bitte entschuldigt meine Fehlinformation.
Mitte der 80er habe ich schon nicht mehr in Boppard gelebt und auch mehr oder weniger den Bezug verloren

Gabi NRW
09.02.2019, 19:33
Ich war auch in diesen Kinderschifferheim St. Klara in der Zeit von 1982 bis 1985 ...aber gute Erinnerungen habe ich nicht daran ...