PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hochwassermarken an der Elbe



Elbianer
04.12.2009, 00:23
Hier noch Hochwassermarken von der Elbe und Moldau.
Bild 1 ist aus Prag, linkes Ufer, gleich oberhalb der bekannten Karlsbrücke. Zeigt die Hochwassermarke vom 14. August 2002 und rechts daneben die etwas niedrigeren Werte von 1784 und 1845.
Bild 2 zeigt die Marken am Pillnitzer Schloss in Dresden. Hier liegt die Marke vom 31.03.1845 und die vom 17. August 2002 auf gleicher Höhe. 1784 ist der vierte Wert von oben.
Bild 3 ist aus Meißen, rechtes Ufer, etwa Elbe-Km 82,5. Der Hausbesitzer zeigt damit symbolisch im welcher Höhe die Fische am 17. August 2002 in der Elbe schwammen.
Übrigens war das Hochwasser von 1845 in Meißen noch fast einen Meter höher als das von 2002. Dies kam wahrscheinlich durch Eisstau an der Brücke in Meißen zustande.

Gruß Thomas

Frank S.
03.04.2011, 21:02
Hochwassermarkierung am Fährhaus in Kleinzadel.