PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachgefragt



Ernst
24.08.2008, 22:26
Hallo Detlef
in der Schleuse Güdingen bekommt man, in der Bergfahrt; die Fernbedienung für die nächsten 13 Schleusen.

Gruß Ernst

24.08.2008, 22:32
Hallo Ernst,

für jede Schleuse eine eigene kk :roooll:
Aber viel hat der Schleusenmeister wohl nicht zu schleusen außer die WSA Schiffe, Personenschiffe sowie Sportfahrzeuge. Oberhalb ist ja die Fahrrinne wohl zu gering für die Berufsschifffahrt!
Und an der Deutsch-Französischen Grenze steht ja dann Kilometer 64 kk

Gruß Dewi

Ernst
24.08.2008, 22:58
Hallo Detlef
nein, die Fernbedienung ist für alle Schleusen.
Zum Thema Berufschiffahrt, der Saarkanal ( früher hieß er Saar-Kohle-Kanal aber Saarkanal hat vieleicht eine nicht so abschreckende Wirkung auf die Touristen) kann nur von Spitsen (Penichen) befahren werden. Die Tauchtiefe beträgt 1,80 m oder 2,00 m (muss ich mal nachlesen.)

Gruß Ernst

Gernot Menke
27.08.2008, 14:10
Früher (vor dem Ausbau der Saar) haben die Saarbrücker Penischen Kohle von Saarbrücken nach Kehl gefahren - das dauerte drei Tage. 2006 sagte mir der Schleusenwärter von der Nr. 8, daß jetzt nur noch leere Spitsen durchkämen, um zur Werft in Hanweiler zu gelangen.

Der obere Teil des Saarkohlenkanals ist praktisch eine einzige Schleusentreppe von 15 dicht auffeinanderfolgenden Schleusen in einer herrlichen Waldlandschaft mit Seen links und rechts. 2006 war hier noch Handbetrieb durch einen mobilen Schleusenservice. Die Automatisierung der Schleusen war aber überall schon in Bau. Inzwischen erstreckt sich die Bedienung mittels Fernbedienung, die sehr bequem ist, mit Sicherheit auf den gesamten Kanal.

27.08.2008, 15:57
Hallo,

habe mal denn Bereich vom Oberwasser Güdingen abgetrennt, da es doch ein interessantes Thema ist/wird.

eine einzige Schleusentreppe von 15 dicht auffeinanderfolgenden Schleusen
Zu denn Schleusen konnte ich im I-net leider nichts finden, oder ich habe falsch gesucht :mad: Hat da jemand dazu Informationen kk
Wie weit sind die Schleusen den insgesamt auseinander? Und ist es der Weg dorthin wert, um Bilder zu machen?

Gruß Dewi

Ernst
28.08.2008, 00:40
Hallo Detlef
Der Saar-Kanal hört sich auf französisch viel klangvoller an „Canal des Houille`res de la Saare“
Er beginnt bei Km 0 in Gondrexange am Rhein-Marne-Kanal und endet bei km 63 in Sarreguemines.
Der Höhenunterschied beträgt 73,80 m die mit 27 Schleusen überwunden werden.
Bei der Bergfahrt bekommt man an der Schleuse 30 für das öffnen der Schleusen eine Fernbedienung. In einer Nische der Schleusenmauer befindet sich eine rote und eine blaue Stange.
Durch das anheben der blauen Stange werden die Tore geschlossen und die Schütze geöffnet. Die rote Stange sollte nur im Notfall benutzt werden. Außerdem gibt es eine Sprechverbindung zur Revierzentrale. An der Schleuse 27 muss man eine Vignette kaufen. An der Schleuse 15 in Höhe von Mittersheim gibt man die Fernbedienung wieder ab. Die restlichen Schleusen werden vom Personal bedient, meistens Studenten in den Semesterferien. Die Schleusen haben eine Abmessung von 40,00 x 5,25 m und einen durchschnittlichen Hub von 2,65 m. Die Tauchtiefe auf dem Kanal beträgt 1,80 m und die Durchfahrtshöhe ist auf 3,50 m begrenzt. Der Abstand der Haltungen ist sehr unterschiedlich , mal 6 Km und mal 200 m. Geschleust wird täglich von 9:00 bis 19:00 mit Ausnahme der gesetzlichen Feiertage. Oberhalb Mittersheim durchfährt man eine Seenlandschaft die aber vom Kanal getrennt ist.[attachment=6:37o0lpjy]Karte.jpg[/attachment:37o0lpjy]oberhalb der Schl.28 liegt Sarreguemins, der erste französiche Ort am Saar-Kanal[attachment=5:37o0lpjy]Sarreguemines.jpg[/attachment:37o0lpjy] im Oberwasser der Schl.19 Ortslage Sarralbe[attachment=4:37o0lpjy]Sarralbe Schl 19.jpg[/attachment:37o0lpjy] der Hafen von Mittersheim[attachment=3:37o0lpjy]Mittersheim.jpg[/attachment:37o0lpjy] hier werden die Tore noch von Hand geöffnet[attachment=1:37o0lpjy]Schl 12.jpg[/attachment:37o0lpjy] Grand Etange de Mittersheim einer der Seen[attachment=0:37o0lpjy]Grand Etang.jpg[/attachment:37o0lpjy]
Gruß Ernst

28.08.2008, 07:28
Hallo Ernst,

danke für die Informationen! Habe die Schleusen auch Namen in Frankreich, oder einfach nur Nummern kk
Da werde ich wohl auch mal schippern müssen, wenn ich nur ein Böötchen hätte :cry: Aber was ja nicht ist, kann noch werden :lool:
Hätte ich ehr gewusst, dass Du da die Saar rauf fährst, hättes Du ein Auftrag bekommen :roll:


hier werden die Tore noch von Hand geöffnet
Nicht das es deinem Smutje :roooll: geworden ist :lol:

Gruß Dewi

Ernst
28.08.2008, 08:38
Hallo Detlef
die Schleusen am Saar-Kanal, Rhein-Marne-Kanal und Rhein-Rhone-Kanal sind alle nur nummeriert.
Betreff: ach hät ich nur ein Böötle charten ist in dem Revier kein Problem.
Tja mein kombinierter Leichtmatrose/Smutje ist hart im nehmen.

Gruß Ernst

Ernst
28.08.2008, 23:34
Hallo Detlef
Du kannst sogar ein Boot mit angekoppelter Badewanne chartern.[attachment=0:28irb086]Badewanne.jpg[/attachment:28irb086]
Gruß Ernst

28.08.2008, 23:43
Hallo Ernst,

:super: Wann planen wir kk Brauche ja einen erfahren Saar-Führer und auch der Allround Smutje ist gebucht ;-)
Nur 2009 ist schon verplant :cry:

LG Dewi

Norbert
29.08.2008, 13:33
Hallo Ernst,

:super: Wann planen wir kk Brauche ja einen erfahren Saar-Führer und auch der Allround Smutje ist gebucht ;-)
Nur 2009 ist schon verplant :cry:

LG Dewi

Hallo Dewi

Sommer 2010 hab ich noch nix vor, darf ich auch mit :wink:

Gruß Norbert :Kap:

29.08.2008, 13:52
Hallo Norbert,


Sommer 2010 hab ich noch nix vor, darf ich auch mit
:super: :super: :super:

Planen wir einmal :lool: Dann ist ja richtig Verkehr auf der Saar.
Steuerlich absetzten können wir es auch, ist ja ein Betriebsausflug :lool: Kap1

Gruß Dewi

Comet Skipper
29.10.2015, 15:31
Saarkanal ist durchgehend automatisiert :Kap:


Gruß BJ

gumpi
17.11.2018, 20:27
Hallo Zusammen
Ich brauche eure Hilfe bezüglich dem Saarkanal. Ich will da mit einem Tiefgang von 160cm durch. Laut beschrieb ist ja ein max. Tiefgang von 180cm möglich. Hier habe ich aber gelesen, dass man mit 180cm unmöglich durchkommt und selbst mit 130cm Tiefgang zur Grundberührung kommen kann. http://www.naviculum.de/2015-01-03-04-00-53/blogbuch-2014/125-schleusen-schleusen-schleusen Diese Eintrag stammt von 2014, ich kann mir aber kaum vorstellen, dass sich da in den letzten Jahren was getan hat... oder doch?!
Vielen Dank für eure Hilfe!
gumpi