PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rheinfels - FGS - 04201190



Jürgen F.
04.06.2010, 23:02
FGS Rheinfels - 4201190 - Königswinter - D
Ob das diese ist ?? http://www.siebengebirgslinie.de/rheinfels.html

Heute zu Tal in Riesenbeck und weiter in den MLK.
Richtung Polen:fragkratz:

Schöne Grüße
Jürgen F.

Schiffsdaten

Name: Rheinfels
gemeldet in: Königswinter
Nationalität: :d:
Europanummer: 04201190

Baujahr:
erbaut in: :d:
Bauwerft: Schiffswerft Oberwinter
Verlängerung: 1972

Fahrgastschiff
05.06.2010, 20:25
Hallo,

Die MS Rheinfels war ein ehemaliges Schiff der Personenschiffahrt Schmitz aus Königswinter. Es handelt sich aber um das abgebildete Schiff.


Gruß

Christian

claudius2
05.06.2010, 23:16
Hallo
Am 8.Mai lag die "RHEINFELS" noch an der MSW zwecks Umbau.

Guido
20.07.2010, 20:36
Moin,

ich kann Euch beruhigen, der Rheinfels ist nicht nach Polen gefahren. Wir sind auf halber Strecke (fast jedenfalls) nach rechts ins Wesergebiet abgebogen. Hier kann man auch nix heimlich machen... Jedenfalls danke für die Fotos.

Viele Grüße,
Guido

claudius2
04.08.2011, 23:23
Hallo
Hier noch ein Bild vom FGS "RHEINFELS" unter den alten Outfit als FGS.

willi engels
30.10.2011, 19:00
Hallo
Weis einer wie der Rheinfels aus Königswinter heute heißt und wo er liegt?
Gruß Willi :zweifel:

Unregistriert
31.10.2011, 10:58
Das Schiff ist nach Kassel überführt worden.

Werner Hergarten
01.11.2011, 00:24
Moin moin,
im Januar 1972 (vor fast 40 Jahren!) habe ich als Lehrling auf der SWO einen Generalplan und Linienriß der "Rheinfels" gezeichnet. Damals wurde der Dampfer umgebaut (verlängert?). Hier die Daten:

24,20x4,68x1,65 (LxBxH), der Leertiefgang betrug 0,75 m, Antrieb 1 Mercedes Benz mit 150 PS, Personenzahl ? Das müsste der Dampfer sein.

Hoffentlich hält die alte Dame die weiteren Umbauten auf dem Oberdeck aus (Stabilität), aber das muß alles abgenommen worden sein. Ich wünsche Ihr noch viele Jahre im Raum Kassel, für Zone IV sollte sie tauglich sein.
Werner

willi engels
29.12.2011, 20:06
Hi Werner!
Nach der Schiffsverlängerung von 3 Meter im Jahr 1972 konnten 226 Personen aufgenommen werden.
Gruß Willi:wink::hupf:

Werner Hergarten
29.12.2011, 22:51
Moin Willi!
Vielen Dank für Deine Angabe.
Wenn man sich im Forum die Fotos anschaut - so wie der Dampfer jetzt aussieht- mich schauderts, das hat doch nichts mehr mit Ästhetik und Elegance eines Fahrgastschiffes zu tun. Aber die Betreiber hatten vieleicht ein anderes Konzept im Kopf. Hast Du weitere Infos: Betreiber oder Umbau?
Gruß
Werner

RadiR
30.12.2011, 09:23
Hallo Werner,
das Schiff hat mit dem erneuten Umbau seine alte Schönheit und Elegance vollkommen verloren. Wie kann man nur solch einen Kasten auf so ein Schiff setzten?
Den neue Aufbau hätte man doch den alten Schiffsformen anpassen können.
Bei dem neuen Eigentümer zählte wahrscheinlich nur das Motto " Mehr Platz für wenig Geld schaffen", man kann nur Hoffen das er mit dem umgebauten Schiff auch Erfolg hat.

Gruß RADI

Radarman
30.12.2011, 13:16
Moin moin,
der neue Eigentümer möchte die "Rheinfels" als Wohnschiff in Kassel verwenden. Er hatte vor ein paar Jahren das Sportschiffer E
Patent in Duisburg erworben und möchte später einmal das Oberweser Streckenpatent für Sportfahrzeuge erwerben. Aber es
ist sehr schwer an die Pflichtreisen zu kommen.
Viele Grüüße
Radarman

willi engels
04.04.2012, 10:26
Hi Werner!
War jede Sommerferien ab 1975 bei meinen Onkel als Schiffseigner an Bord. Das Schiff wurde auf der Hälling in Oberwinter in der mitte auseinander geschnitten und 3m dazwischen gebaut. Wie heute der Rheinfels aussieht hat nichts mit Ästhetik zu tun, wenn ich die heutigen Bilder sehe kann ich nur sagen das der Planer keine Ahnung von Schiffsumbauten hatte. Das Schiff hat mit dem erneuten Umbau seine alte Schönheit verloren. Wie kann man nur solch einen Blechkasten auf den Rheinfels setzten!!!
Gruß Willi

faehrenfan
21.04.2012, 14:06
Moin an alle,

ich bin bei meiner Suche zum Fahrgastschiff "Königin Richeza" über einen Bericht der Lehrgangsfahrt 233. SK (Schulschiff Rhein) darauf gestoßen, das die jetzt "Rheinfels" heißen soll.
Dort werden als frühere Namen auch "Jacominaplaar" und "Anja" angegeben.

Bei DB habe ich zwei Rheinfels gefunden, wobei eine von 1981 ist (also zu jung) und eine von 1965.
Bei letzterer werden ebenfalls die beiden Namen und auch "Königin Richeza" angegeben.
Was mich aber wundert, die ist bei DB mit der ENI 04032810 registriert und die aktuell ist nicht bekannt::kopfkratz1:

Allerdings steht auch als letzter Eigner die Ruhrorter Personenschiffahrt (Walter Moser) in Duisburg drinnen:
Das die mal zur Personenschiffahrt Schmitz gehört hat, scheint bei DB auch nicht bekannt zu sein ...

Ist das nun ein und das selbe Schiff ?

Gruß Alex :wink:

Km 632,2
21.04.2012, 15:19
Hallo Alex

Wir müssen hier von 3 FGS unter dem Namen " Rheinfels " sprechen.

1. Die hier diskutierte " Rheinfels " 04201190 aus Königswinter
Das Fahrgastschiff wurde auf der Schiffswerft Oberwinter gebaut.
In den 50er Jahren fuhr es unter diesem Namen in der Genossenschaft
der BPS ( Bonner Personen Schifffahrt )
In den 70er Jahren wechselte es in der Genossenschaft Königswinter,
welche im Zusammenschluss mit der PSS in Bad-Godesberg fungierte.
Nach Auflösung dieser Genossenschaft fuhr die Rheinfels auf eigene
Faust unter dem Eigentümer Schmitz um später mit dem FGS Theresia
eine Fahrgemeinschaft zu bilden. Dann kam der Verkauf und der Rest
ist hier beschrieben.

2. " Königin Richeza " ENI 04032810 BJ. 1965
gebaut auf der Schiffswerft Oberwinter
1965 " Königin Richeza " 1. Eigner H. Fett, in Klotten / Mosel
1968 " Königin Richeza " Eigner Hirzmann in Erpel / Rhein
1968 " Jacominaplaat " Eigner Biesbosch in Zwaluwe
1994 " Anja " Eigner Weißbart in Urfeld (früher Proviantboot " Johannes " )
1998 " Rheinfels " Eigner Atlas Schifffahrt Duisburg
2009 " Rheinfels " Eigner Ruhrorter Personenschifffahrt , W. Moser

3. " Rheinfels " EU Nr. 4305590, Boppard
Baujahr 1981 auf der Schiffswerft Oberwinter
1. Eigner Philip Hebel, Boppard
diese FGS liegt heute noch unter dem Taufnamen in Boppard

Gruss Dieter

Radarman
21.04.2012, 15:45
Moin moin,
jetzt hat Dieter alles richtig beantwortet. Alex, die Schiffsjungenfahrten hatte ich mit Nummer 2 zum Schiffshebewerk Henrichenburg durchgeführt.
Viele Grüße
Rolf / Radarman

faehrenfan
22.04.2012, 23:11
Hallo Dieter,

super, Danke Dir. Schon verzwickt, wenn mehrere Schiffe den selben Namen gehabt haben ...:super:

Gruß Alex :wink:

Km 632,2
23.04.2012, 16:20
Hallo Alex :wink:

Dieses Thema hatte ich irgendwann mal im Forum angesprochen, ich glaube es war mit Arnold.
Da bin ich auch auf eine Doppelnamen reingefallen. Und war der Ansicht, dass man die Namensgebung
mit römischen oder arabischen Zahlen fortführen sollte. :confused1:

Aber um Klarheiten in die Unklarheiten zu schaffen sind wir ja hier. :hupf:

Gruss Dieter

faehrenfan
23.04.2012, 19:54
Moin Dieter,

stimmt, besonders schlimm wird es, wenn nicht nur der Name gleich ist, sondern auch noch die Bauwerft ... :roooll:

Gruß Alex :wink:

Stadt_Aschaffenburg
23.04.2012, 20:42
Hi Dieter und Alex,

arabische Zahlen in Klammern, dann entspricht es der BSF-Norm 4711-0815. Beispiel: Rheinfels (2) :lool: :lool:

LG
Micha

faehrenfan
23.04.2012, 22:30
Moin Micha,

nein, das geht aber nicht ! :pfeif:
Was machst Du denn, wenn der selbe Eigentümer ein neues Schiff bekommt und das den gleichen Namen erhält ? :geil:
Willst Du dann fortlaufend weiternummerieren, Beispiel: Rheinfels (4) oder willst Du es so erweitern: Rheinfels 2 (4) ... :kopfkratz1:
Und was machst Du, wenn dann eine weitere Rheinfels auftaucht, die bis dato unbekannt war und auch schon älter ist, bekommt die dann eine Erweiterung zum Beispiel mit (2B) oder bekommt diese die Nr. 5 ? ... :roooll: :puke.:lool:

Gruß Alex :wink:

Stadt_Aschaffenburg
23.04.2012, 23:07
Hi Alex,

wenn der Eigentümer ein neues Schiff mit gleichem Namen bekommt, bekommt es auch eine neue Nummer, wie bei Jürgen auch, er hatte zu Anfangszeiten die Anna Firmbach (3) und hat nun schon eine zeitlang die Anna Firmbach (4). Wenn er sich nun ein zweites Schiff kaufen würde und würde es Anna Firmbach I taufen, dann wäre das so :), bekäme er eine neue Anna Firmbach I, wäre das die Anna Firmbach I (2).

Liest sich wie Knoten in den Haaren, ist aber eigentlich ganz einfach - nur nicht drüber nachdenken ;-)

Nee aber Spaß beiseite: so machen wir es ja schon von Anfang an und das funktioniert.

Klar, wenn mehrere Eigner die Schiffe gleichzeitig mit demselben Namen taufen, wird das schwierig, dann muß es eben die ENI richten :)

LG
Micha

faehrenfan
23.04.2012, 23:15
Moin Micha,

ja, ich weiß aus leidvoller, eigener Erfahrung ... :rolleyes1:
Ich kenne das von einigen Fährstellen, da ist sowas besonders beliebt.
Wenn Du da versuchst zu recherchieren, bist Du ohne ENI vollständig aufgeschmissen - und besonders gemein wird es, wenn sich die Fahrzeuge dann auch noch ähnlich sehen (z.B. die Motorboote von Jean Stauf aus Königswinter), oder weil das Design von einer anderen Werft übernommen und weiterentwickelt wurde ...

Gruß Alex :wink:

Km 632,2
24.04.2012, 08:36
Hallo zusammen

Ein Beispiel einer Reederei stellt z. B. die Köln-Düsseldorfer dar.
Da gab es Neubauten und Umbenennungen mit dem Namen " Loreley "
Hier wird ja intern auch die Reihenfolge mit Zahlen in Klammern geführt.

Gruss Dieter

willi engels
26.08.2012, 12:24
Hallo Jungs!
Hier noch ein Thema zu dem Rheinfels der früher als Fahrgastschiff in Königswinter betrieben wurde. Im letzten Winter ist das Ansaugrohr der WCspülung eingefroren und gerissen. Nach dem Tauwetter war der Maschienenraum halb voll Wasser. Die Eigner hatte richtig Glück gehabt das sie es schnell bemerkt hatte, sonst wäre die Rheinfels abgesoffen. Wir hoffen alle das es die alte Dame wieder gut geht.
Gruß Willi :wink::wink::captain:

Moselgold
28.02.2015, 16:00
Danke für die Aufnahme.