PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hansa Reederei / Schleppkähne



Cuxi
13.06.2010, 14:16
Moin,moin;
im Laufe meiner Nachforschungen zur Hansa-Reederei bin ich wiederholt auf die
Schiffstyp-Bezeichnung "Hansa-Schleppkahn" gestoßen, aber noch nie irgendeine
Erklärung dazu gefunden.
Weiß im Forum vielleicht jemand etwas darüber?
Mit Gruß von der Küste
Helmut:fragkratz:

Navico 2
13.06.2010, 19:24
Ich kannte viele HANSA SK mit Nr. und ich meine, die haben sich alle von Hannover geschrieben.
Einen HANSA Sk nannte sich ELLEN.
Viele sind damals in Schleppschiffzeiten (50-60ger Jahren) von Magdeburg nach Salzgitter mit Perolkoks, wir nannten das schwarze Zeug= Atomstaub, gefahren.
Die Schiffe hatten son hellgrünes- weiß Signal.
Gruß Manfred

Unregistriert
31.01.2011, 09:43
Rederei Franz Böttge,Hannover.F.B.war Schiffseigner in Aken/Elbe.Später Firma in Hannover,muß so Zeit erster Weltkrieg sein.Meistens alles Elbekähne.Adresse 1938 Theaterplatz 8 Hannover.

Jürgen S
21.01.2014, 22:19
Moin Helmut,

heute sehe ich zufällig deinen schon etwas älteren Eintrag mit der Frage zur HANSA Reederei. Dazu folgendes:
Mitte der 50ziger waren für die HANSA Transport- & Handelsgesellschaft, Inhaber Franz Böttge Nachf. Hannover acht Motorschiffe eingetragen die die Nummern HANSA 1 bis 8 führten. Für die gleiche Reederei fuhren zu der Zeit auch noch 13 Schleppkähne mit den Bezeichnugen HANSA 26, 35, 36, 83, 92, 105, 107, 109, 110, 121, 201, 202, 229. Die Reederei hat ende der 50ziger noch einige Tankerneubauten in Auftrag gegeben u.a. bei der Arminius Werft. Später firmierte die Reederei unter dem Namen Deichmann in Oberwinter.

Gruß
Jürgen S

Cuxi
22.01.2014, 08:56
Moin Jürgen;
danke für die Info`s.
Inzwischen gehe ich auch eher davon aus, daß der Begriff "Hansa-Schleppkahn" eher als Pseudonym für die Schiffe dieser Reederei mit ihrer Namensgebung
gebraucht wurde, und nicht als Typbezeichnung zu sehen ist.

Mit Gruß von der anderen Seite der Weser
Helmut