PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : C.N.F.R. und C.F.N.R. Schubleichter (Bargen)



Ernst
20.06.2010, 22:03
Hallo, in der Exel Datei habe ich alle, mir bekannten, SL der CNFR zusammen gestellt.
Die Datenblätter sind nach



Namen
Baujahr
L x B x T
Bauwerft

sortiert

Gruß Ernst, der für Ergänzungen dankbar ist.

Oberweser
20.06.2010, 23:35
Hallo Ernst!

Vielen Dank für die tolle Zusammenstellung! :super: Endlich kümmert sich mal jemand um die Schubleichter, die ansonsten doch viel zu stiefmütterlich behandelt werden. So etwas wünscht man sich auch für andere Reedereien (Imperial, VH, ...). Vielleicht findet sich da ja auch noch jemand, der die nötigen Informationen und die erforderliche Geduld für eine solche Sisyphusarbeit mitbringt...

Ein kleiner Zahlendreher ist mir noch aufgefallen: Der größte Leichter in dieser Liste, Savanna VII (römisch!), ist sogar noch größer: die Tonnage beträgt 4495 (vgl. auch hier (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?15328-Savanna-IV-SB-02320354-Savanna-VII-SL-02321758)).

Gruß
Thomas

kgvm
30.12.2016, 23:58
Bonjour,
sehe ich das richtig, daß die Liste nur die als Schubleichter erbauten Einheiten enthält?
Nach dem Rheinschiffsregister wurden ja 1958/60 (wohl zusammen mit den Schleppern "Lorient" und "Président Herrenschmidt") 18 Schleppkähne in Schubleichter umgebaut.
Schöne Grüße
Klaus Günther

Ernst
31.12.2016, 00:55
Hallo, ja die Liste enthält nur die Neubauten.
Die Umbauten an den Schleppschiffen ist in deren Chronik erwähnt.

Gruß Ernst

Badfrank
31.07.2020, 11:54
Zumindest ein Teil der Schubleichter scheint, bedingt auch durch die Fahrt auf der Mosel, mit Bugstrahlrudern ausgestattet gewesen zu sein.

Wie kann man diese erkennen?
An den beiden Pilzförmigen Teilen im Bugbereich wie hier: http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?33317-Dillingen-SB-08023093/page2 im Beitrag 12, Bilder 7 + 8 zu sehen?!

Wenn jemand von euch weiß wie die Technik funktioniert hat, könnte er es bitte kurz erklären.

Norbert
31.07.2020, 12:19
@ Badfrank, ich vermute du meinst die beiden Schubknie jeweils beidseitig vom Anker. Diese sollen bei der Fahrt mit 6 Leichtern zu Berg 3 x 2 SL verhindern das dass mittlere Leichterpaar (schräges Ende voraus) sich auf das vordere Leichterpaar (stumpfes Ende achteraus)schiebt.

Joana
31.07.2020, 12:30
Hallo Badfrank.

In der Binnenschifffahrt werden zumeist horizontal ausgerichtete Bugstrahler verwendet, die in der Schiffsunterseite verbaut sind. Vorwiegend sind das Tunnelbugstrahler oder Lamellenrostlösungen, die es auch in Kombination untereinander gibt. Tunnelbugstrahler können bis zu vier Austrittskanäle versorgen, dies sorgt für eine hohe Variabiliät in der Wirkung. Angetrieben werden sie teils elektrisch, hydraulisch oder mit separaten Dieselmotoren.
Tunnel- und Lamellenrost-Lösungen lassen sich in flachen Gewässern einsetzen. Die Lamellen oder auch Gitter verhindern das Eindringen von Treibgut in den Propeller, der also besser geschützt ist.
Somit sieht man von außen nicht, wenn die Barge schwimmt ob sie einen Bugstrahler hat, außer dem Zugang um den Motor zu warten,bzw. kontrollieren.

Grüße Joana

Badfrank
31.07.2020, 12:31
Danke für die schnelle Antwort.
Meinte die Pilzförmigen Teile, in meinem Link beim Leichter CFNR 603 direkt vor den Ladeluken zu sehen.

Joana
31.07.2020, 12:52
Hallo,

schau mal hier (https://patents.google.com/patent/EP1451062B1/de) ist eine Zeichnung zu sehen.

Grüße Joana

Reinier D
31.07.2020, 12:58
:wink: Hallo Joana und Norbert.

Er meint der Lüftungen von der Maschinenraum. So wie auf der Foto hier unter, Ja dort kann man unter andere an sehen das er Bugstrahlruder hat.

mfg :captain: Reinier

Norbert
31.07.2020, 16:38
Hallo Reinier,

danke für den Hinweis, die Lüfter hatte ich übersehen. :super:

Badfrank
31.07.2020, 18:07
Genau, die Teile hatte ich gemeint.
Dachte es gibt Bugstrahler nur mit Antrieb durch Verbrennungsmotor und hatte mich gewundert wo das Abgasrohr abgeblieben ist.
Mit Elektroantrieb machts natürlich Sinn.
Die CFNR Schubleichter, gebaut von de Biesbosch und SCAR, scheinen aber die einzigsten gewesen zu sein, bei denen es diese Konstruktion gab.

Reinier D
31.07.2020, 20:23
:wink: Hallo Frank

Diese Schubleichters haben eine Verbrennungsmotor da man sehr große Elektrokabels brauchten, wenn man das mit nur einem Elektromotor bei der Bugstrahlruder hatte, und der Strom von das Schubschiff kam.
Ich habe einem rote Pfeil bei der Abgasrohr gesetzt obwohl er schlecht zu sehen ist auf dem Bild. Auch schubleichters von der DDSG und SPaP wurde nach gesrustert mit Bugstrahler.

mfg :captain: Reinier

Badfrank
12.08.2020, 17:08
Danke für eure Ausführungen.

Bei der Suche nach weiteren Detailbildern der Lüfter bin ich über die 2 Schubleichter GPS1901 + GPS1902 gestolpert, die in Großbritannien der Firma GPS Marine gehören. (www.gpsmarine.co.uk)
Habe bei denen angefragt, GPS hatte die Leichter CFNR310, CFNR361 und CFNR404 (alle gebaut bei de Biesbosch) gekauft.
CFNR404 wurde 2011 verschrottet.
CFNR310 und CFNR361 wurden 2012 auf 56,30 m verkürzt.