PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Austria - PSRD / Baujahr 1893



Cuxi
25.06.2010, 10:03
Moin, moin;

Schiffsdaten

Name: Austria
registriert in:
Nationalität: :dr:

Länge: 54,20 m
Breite: 4,75 m
Breite ü.Rad: 9,95 m
Tiefgang: 0,49 m
Rad-Ø: 3,80 m
Passagiere: 621

Maschinenleistung: 110 PS
Maschinen-Hersteller: oszillierenden Zwillingsmaschine /Dampfmaschine

Baujahr: 1893 von der Reederei eigenen Werft in Blasewitz in Dienst gestellt.
erbaut in: http://www.binnenschifferforum.de/images/icons/deutschland%20kaiserreich.gif
Bauwerft: Sächsisch-Böhmischen Dampfschiffahrts-
gesellschaft Dresden
Bau-Nr.: 49

Die AUSTRIA gehörte zum Typ der Glattdecker.
Diese Schiffe hatten außer dem Schornstein, den Radverkleidungen, dem Sommers aufgestellten Sonnendach keine Aufbauten.
Die "Brücke " war ein einfacher Laufsteg, der Backb. und Steuerb. auf den Radverkleidungen auflag.
Von diesem Steg aus gab der Kapitän per Handzeichen, Flüstertüte oder bei Nacht mit einer roten Lampe seine Anweisungen an den Rudergänger (Steuermann).
Dieser saß nämlich auf einem Podest ganz am Heck des Schiffes, vor sich eine waagerecht
liegende Haspel.

Verbleib: .. außer Dienst gestellt 1952, in Hamburg im Jahr 1953 abgewrackt.

Mit Gruß von der Küste
Helmut:wink:

Elbianer
15.11.2016, 23:52
Hallo Zusammen,

ich fand in meinen Bücherregal 5 Werke mit Angaben zu diesen Schiff. Aber wie so oft, je mehr Quellen, um so mehr verschiedene Daten. Ich nenne hier mal einige oben nicht genannte oder von oben abweichende Daten.
Fraglich ist die oben genannte Bau-Nr. 49. Selbst in den Buch über Werft (3) werden keine Bau-Nr. genannt Da gibt es eine Bauliste, beruhend auf die Aufstellung der Flottenliste aus Quelle (4).
Die AUSTRIA erscheint jeweils als Nr. 50 in der Liste.

Quelle (1) sagt:

1919 umbenannt in WITTENBERGE. 1919 in Dresden außer Dienst. Verkauf nach Lauenburg, Aufbau Oberdeck, 1952 a.D., 1953 nach Kiel als Lagerschiff, 1969 verschrottet.

Quelle (2):

WITTENBERGE, ex AUSTRIA
"1927 von der Sächsisch-Böhmischen-Elbeschiffahrts-A. G., Dresden, angekauft". 9,00 m über Radkasten, Tg. 0,65 m, 120 PS, 707 Personen, 1952 in Hamburg abgewrackt.
"1937 erhielt das Schiff verglaste Deckspavillions auf Vor- und Achterschiff. 1942 neues Schanzkleid und neue Aufbauten hinter den Radkästen....Nach den Krieg neue Seitenräder..."

Quelle (3):

1921 WITTENBERGE, Verkauf nach Lauenburg, 1952 außer Dienst, 1953 nach Kiel als Lagerschiff. 1969 verschrottet.

Quelle (4):

Abmessungen wie oben, 600 bis 700 Personen, 1919 Verkauf nach Lauenburg

Quelle (5):

"1927 kam die WITTENBERGE ex AUSTRIA zur Basedow-Flotte" / "...standen der Reederei Theodor Basedow seinerzeit zur Verfügung.....WITTENBERGE (707 Personen)" / "Die WITTENBERGE lief seit dem Umbau 1947 zu langsam für die Linienschiffahrt..."
Kessel und Dampfmaschine wurden ausgebaut und das Schiff sollte 1953 nach St. Peter-Ording verkauft werden. Es sollte da als stationäres Restaurantschiff dienen. Daraus wurde aber nichts. "So nahmen die St. Peteraner Abstand vom Kauf des Basedow-Dampfers, der später zeitweilig in Kiel als Lagerschiff benutzt worden sein soll."

Die AK zeigt das Schiff in der Bergfahrt in Meißen. Die Karte wurde 1901 verlegt.

Gruß Thomas


Quelle:

(1) Die Dresdner Raddampferflotte / Frank Müller - Wolfgang Quinger. Bielefeld : Delius Klasing, 2007 ISBN 978-3-7688-1904-6

(2) Die Hamburger Seebäder- und Fährschiffe 1945-1973 / Peter Schönfeldt. Hamburg : Eckardt & Messtorff Verlag, 1973 ISBN 3-7702-2500-7

(3) Die Werften Dresden-Blasewitz 1855-1898 und Dresden-Laubegast 1898-1999 / Wolfgang Quinger. Dresden : Verlad "Die Fähre", 1999

(4) Personenschiffahrt auf der Oberelbe / Günter Niemz - Reiner Wachs. Bielefeld : Delius Klasing, 1981 ISBN 3-7688-0359-7

(5) Zwischen Hamburg und Lauenburg. Ein Kapitel aus der Ober-Elbschiffahrt / Frank Wagner. Wesselburen und Hamburg : Verlag Frank Wagner (Gedruckt von der Buch- und Verlagsdruckerei F. Habersaath, Stade) 1964