PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Canal de l`Est / Süd: ÜBERSICHT



Gernot Menke
10.08.2010, 14:31
Zum Abschluß meines Fotoüberblicks über den Canal de l`Est-Südabschnitt (neuerdings auch Canal des Vosges genannt, während für den Nordabschnitt des Canal de l`Est der Name Canal de la Meuse ersonnen wurde) hier die angekündigte Übersicht über die Reihenfolge der eingestellten Themen zu diesem Kanal:

Es geht los mit dem Thema "Abzweigung Embranchement de Nancy" (km 28,3) - das ist zwar nicht der Beginn des Kanals, aber die Stelle, wo er aus der "Umrundung" von Nancy in Richtung Süden (an dieser Stelle allerdings zunächst Südosten) abzweigt.
Nach lieblicher Strecke (Bild 1) kommt recht bald nach einer kleinen Kurve (da der vorher parallel zur Mosel verlaufende Kanal jetzt zur Überquerung der Mosel ansetzt) der Aquädukt von Flavigny (125 m lang, km 34). Diesem Bereich des Kanals ist der Beitrag "nahe Nancy" gewidmet.
Danach wird es im Foret de Benney waldig (Bild 2), dann wieder etwas freier, immer aber mit viel Grün (Bild 3). Hinter Charmes (km 60) folgt der
"Aquädukt von Chatel-sur-Moselle" (km 69,5).
"Die Sandfahrer bei Thaon" trifft man bei km 74-80.
Die folgenden drei Kilometer bis zur "Schleusentreppe von Golbey" (km 83 – 86) sind eher nichtssagend, ganz im Gegensatz zur anschließenden
"Scheitelhaltung" (km 86 – 97), die nicht nur wildromantisch, sondern auch sehr interessant ist.
Am Ende der Scheitelhaltung hat man bis zur Schleuse Nr. 2 auf einmal wieder einen weiten Blick, bevor der Abstieg in Richtung Süden in ein herrliches Waldtal eintritt. Im Thema "Beginn des Abstiegs zur Saone" (km 97-103) sind die obersten acht Schleusen des Saône-Abstiegs, von denen 2010 die Nr. 3-8 noch handbedient waren, abgebildet. Im weiteren Verlauf des waldigen Tales, durch das jetzt bis Corre das Flüßchen Coney fließt (dieser Fluß liegt immer einige Meter tiefer als der Kanal und mündet unterhalb der letzten Kanalschleuse in Corre in die Saône), befindet sich zwar keine Schleusentreppe im engeren Sinn, aber im Abstand weniger Kilometer reiht sich hier Schleuse an Schleuse (Bild 4).
Bei km 113 gibt es die heute einzige Drehbrücke im Kanal, die "Drehbrücke Usine de Thunimont".
Die Verengung Manufacture de Bains liegt bei km 121.
Wenig später folgt der spektakuläre"Einschnitt in Fontenoy-le-Chateau" (km 125)
Südlich davon schließt sich ein weiterer "Einschnitt bei Ambiévillers" (km 130) an. Der Wald wird jetzt häufiger wieder ein Begleiter des Kanals (Bild 5).
An der "Schleuse No. 46 Corre" (km 147) wird das Südende des Kanals und die Petite Saône erreicht.

:wink: Gernot

Comet Skipper
30.12.2015, 09:08
Hallo,
die Passerelle (Fußgängerbrücke) wurde 2013 durch eine neue ersetzt.

Grüßle

Bertram