PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zwischen Corre und Port-sur-Saône



Gernot Menke
19.08.2010, 00:52
Wenn man in Corre den Canal de l`Est (= Canal des Vosges) verläßt, kommt man auf die obere Saône, die "Petite Saône" (Kleine Saône) genannt wird. Hier steht der Saône-Km 406; ab hier wird talwärts heruntergezählt bis Lyon, wo beim km 0 die Rhône erreicht wird.

Bild 1 zeigt den Blick nach dem Verlassen der Schleuse in Corre. Jetzt weiß man, warum es Petite Saône heißt.
Bild 2: der rund zwei Kilometer lange Schleusenkanal der obersten Saône-Schleuse, der Nr. 1 Omoy. Wer genau hinsieht, erkennt rechts unter der (unverkennbar alten) Brücke die Drehstange zur Anforderung der Schleuse. Die Fernbedienung, die weiter oben auf dem Kanal galt, hat man in Corre abgegeben. Auf der Saône befindet man sich im Reich der Drehstangen. Die Drehstange ist auf die Distanz nicht immer auszumachen, aber wenn er weiße Strich mit einem durchgestrichenen Ruderboot einhergeht, weiß man: die Schleuse kommt!
Bild 3: Feldwegbrücke kurz unterhalb der Schleuse Nr. 1 (Omoy). Seltsam, daß man den Treidelpfad offenbar nachträglich um den Brückenpfeiler herumgebaut hatte. Ob es einfacher war, den Treidelpfad auf diese Weise zu herzustellen, als den Pfeiler etwas vom Ufer entfernt und die Brücke zwei Meter länger zu bauen?
Bild 4: Zwischen den Schleusen Nr. 1 (Omoy) und Nr.2 (Cendrecourt). Das Bild täuscht: es ist immer noch extrem heiß und nur eine kleine Wolke verdeckt die Sonne.
Bild 5: Die Detektive unter den Betrachtern haben natürlich sofort die Drehstange für die Schleusenbetätigung entdeckt. Es ist die untere Ausfahrt des Schleusenkanals in Cendrecourt, das im Hintergrund zu sehen ist.
Bild 6: Blick vom UW zurück auf die Schleuse Nr. 4 in Conflandey. Blickt man von derselben Stelle zu tal , sieht man auf ...
Bild 7 ... den Engpaß, durch den die Schiffahrt hier fahren muß. Die Häuser stehen auf einer Insel. Von hier sind es nur noch wenige Kilometer bis Port-sur-Saone (km 365).

:wink: Gernot