PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schleuse Hattingen



Norbert
21.08.2010, 08:51
Sie ist die 10 Schleuse ab Mülheim und liegt am linken Ruhrufer, unterhalb am Fuß des ehemaligen Haus Cliff. Heute liegt neben der Schleuse die Birscheler Mühle.
Die Ruhr oberhalb ist weiter nach Norden verlegt. Der ursprünglich Flusslauf verlief nördlich der Hattinger Henrichshütte

Fotos
1 Unterhaupt
2 Oberhaupt
3 Obertor
4 Hattinger Schlagd

Norbert
24.08.2010, 23:32
Auszug aus dem Ruhrbefahrungsprotokoll 1840 von Ludwig Henz

Von der Hattinger zur Dahlhauser Schleuse

Die Länge dieser Strecke beträgt 7250 m. Sie ist reich an Hindernissen und mit Vorsicht zu befahren. Nur die linkseitige Hattinger Brückendurchfahrt kann zur Durchfahrt benutzt werden, da die übrigen zu eng sind niedrig sind. Die Strömung ist so stark, dass die Schiffe nur mit Anstrengung hinunter gesteuert werden können, während das Heraufziehen der leeren, außer dem erforderlichen Vorspann, noch dadurch erschwert wird, dass wegen der Brückenpassage der Mast niedergelegt werden muss. Etwas zu hochgebaute Schiffe berühren sogar die Unterzüge der Brücke.

Mit großer Geschwindigkeit kommen die Schiffe unterhalb der Bohrmühle in den freien Strom, der rechts von Felsen und links von Grandbänken begrenzt wird. Unzählige Schiffe sind hier gescheitert und festgefahren. Die nächste schwierige Stelle liegt nur ein wenig stromabwärts. Bei kleineren Wasserständen, wenn der Rückstau aufgehoben ist, entsteht hier im Sommer eine starke Strömung mit nur geringer Wassertiefe. Die letzte schlechte Stelle befindet sich bei Kempelmann.

Die Dahlhauser Schlacht ist in gutem Zustand. Auf dem rechten Ufer liegen eine Kornmühle, Hammer-, Walz- und Puddelwerke mit Eisenschneiderei und Gießerei.
Die Schleuse liegt auf der linken Seite und wurde 1817 in Holz erbaut. Der Leinenpfad liegt auf dem linken Flussufer. Stellenweise wurde er in Felswände geschlagen sowie über Dämme und Brücken geführt.

Gefälle: 5 m.

Kohlenniederlagen: Johann Friedrich.

Fotos Stromkehre am Isenberg
Links zu Tal
Rechts zu Berg

Pedro
25.08.2010, 02:10
Auszug aus dem Ruhrbefahrungsprotokoll 1840 von Ludwig Henz

Von der Hattinger zur Dahlhauser Schleuse

Auf dem rechten Ufer liegen eine Kornmühle, Hammer-, Walz- und Puddelwerke mit Eisenschneiderei und Gießerei.

Und so ziemlich genau von da, komm ich grad her... Naja, halt so 170 Jahre später.
Aber was ist das schon gegen das Alter des Universums...

Gruß vonne Ruhr Pedro