PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Riesa-Gröba



Cuxi
31.08.2010, 19:39
Moin, moin;
eine Ansichtskarte aus früheren Zeiten.
Das mittlere Motorschiff der 3 DDR-Bauten ist die
MS Sandau.
Mit Gruß von der Küste
Helmut:wink:

Frank S.
07.12.2010, 18:17
Ergänzend 3 Bilder vom Hochwasser im Jahr ??? (wird nachgereicht)

Bild 1
Hinteres Hafenbecken,Einlauf Döllnitz,Industrieanlagen:Reifenwerk,Stahlwerk,Fis chhandel,Getreidemühle, Gleisanschluss zum Güterbahnhof

Bild 2
Alte Hafenbrücke,Blick zur Elbe,Lagerschuppen

Bild 3
Blick von der Hafenbrücke,Wendestelle und Kirchstraße, Heckschauffelradschlepper "SLAPY"

Frank S.
21.12.2010, 23:12
Den Hafen auf den vorherigen Bildern kenne ich so nicht, deshalb heute Bilder wie ich den Hafen am 18.12.2010 gesehen habe.

m.f.G.
Frank a.R.a.d.Elbe

Frank S.
08.04.2011, 13:21
Hafen Riesa aus der Vogelperspektive vom 23.10.2006

Frank S.
02.10.2011, 00:17
Der Ausbau des Hafen Riesa ist in der Vorbereitungsphase. Am Kai der Südseite zwischen Straßenbrücke und Schloßbrücke wird der Untergrund ausgebaggert. Zum Einschlagen der Larsen wird in einem Abstand von ca. 5m der Grund von Unrat und Steinen geräumt.

Frank S.
02.10.2011, 13:18
Aus dem Terminkalender "Sächsischer Hafen- und Verkehrsverein" erfolgt der feierliche Rammschlag für den Bau der neuen Kaimauer im Hafen Riesa am 18.10.2011 gegen 16:00 Uhr.
http://www.shv-oberelbe.de/veranstaltungen.htm

Cuxi
03.10.2011, 12:13
Moin, moin;
zu dem schönen Bild des HRD SLAPY in Beitrag 2, gibt es bei unseren Nachbarn in der Tschechei ausführliche Informationen (http://www.csplo.cz/plavidla/zkmr/registry/slapy.htm).
Diese Seite ist für Elbe-Fans sowieso sehr zu empfehlen.
Die gelinkte Seite unterliegt der Haftung des Anbieters.
Mit Gruß von der Küste
Helmut

Frank S.
21.10.2011, 00:22
Am 18.10.2011 gegen 16:00 Uhr erfolgte wie angekündigt der 1. Rammschlag zum Neubau der Kai im Hafen Riesa.
http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/162603
http://www.mdr.de/sachsen/dresden/hafenriesa100.html

Frank S.
04.11.2011, 12:58
Seit dem 18.10.2011 tat sich beim Ausbau nicht mehr viel. Das wird sich nun aber ändern-GMS "Ulla" brachte am 03.11.2011 neues Material. Nun können, wie ausgesagt ca.14 Larsen am Tag in den Grund des Hafen Riesa versenkt werden! Natürlich mit der Voraussetzung Technik spielt mit und hält durch, der Untergrund lässt dieses zu und das Wetter wird nicht gleich extrem winterlich.

Frank S.
18.06.2012, 09:45
Nach einem halben Jahr mal ein kurzer Bericht zum Ausbau der neuen Kai im Hafen Riesa. Auf 350m Länge sind die Larsen in den Boden gerammt und soweit versteift. Die restlichen 150m Länge haben es in sich (Bild5), der Untergrund ist felsig, sodass gesprengt werden muss.

Cuxi
08.12.2012, 13:53
Moin, moin;
passend zum Wintereinbruch ein Bild, das vor 1929 entstanden ist.
Als Winterhafen scheinbar sehr begehrt.
Mit Gruß von der Küste
Helmut:wink:

Frank S.
16.12.2012, 15:35
Wieder sind 6 Monate vergangen-hier Bilder vom derzeitigen Fortschritt beim Bau der Neuen Kai im Hafen Riesa. In greifbarer Zukunft Kai des neu geplanten Containerterminals.

Frank S.
19.02.2013, 10:44
Ich war selbst überrascht-4 Zeitungsartikel innerhalb einer Woche über den Hafen Riesa. Wenn man all die Jahre im Hafen seinem Jop nachgeht und das tägliche Betriebsumfeld wahrnimmt, komme ich schon etwas ins Grübeln über Wahrheit und Unwahrheit.
Fakt ist-es saugt sich keiner was aus den Fingern. Wenn die Beteiligten, hier im Falle die Stadt Riesa und die SBO auch nur einen konkreten Termin genannt hätten wären die Wogen etwas geglättet-dieses "Aus dem Fenster lehnen" haben beide Seiten vermieden-WARUM?
Ich bleibe am Ball!
http://www.riesa-lokal.de/?p=8832

Frank S.
27.03.2013, 22:43
Bei einer Investitionssumme von 30 Millionen € darf man (frau) schon mal nachfragen. Der ganze Wertegang ist schon recht interessant zu verfolgen noch bevor der eigentliche Baustart beginnt.
http://www.riesa-lokal.de/?p=9599
http://edas.landtag.sachsen.de/viewer.aspx?dok_nr=11553&dok_art=Drs&leg_per=5&pos_dok=1

Frank S.
01.04.2013, 23:53
Der Ausbau des neuen Kai im Hafen Riesa geht dem Ende entgegen. Die Spundwand auf einer Länge von ca. 550m ist ausgestattet mit 9 Niedergängen (samt Stromversorgung) und 18 Steigleitern. Das ganze jetzt nur noch aufgefüllt, eine Betonplatte, paar Gleisstränge gelegt und einen oder auch zwei Containerportalkrane drauf und fertig ist das neue Containerterminal. Aber leider sind das nur Wunschgedanken und die leichtsinnige Äußerungen eines Laien.

gerd
02.04.2013, 20:34
hallo frank
frag doch mal beim b.u.n.d. speziell dem dörffler oder bei der deutschen staatsbahn nach.
das sind wohl die einzigen, die eine ehrliche antwort geben kännten, wenn sie denn wollten.
was aber nicht in ihrem interesse liegt.
schönen gruss von einem der letztens mit vollem schiff( tg 250 cm) von riesa aus nach nl geschippert ist
gerd

Frank S.
20.02.2014, 14:00
Eine der seit langen geplanten Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz in Riesa wird nun Wirklichkeit. http://www.wochenkurier.info/dresden/staedte-gemeinden/elbland/riesa/nachrichtendetails/obj/2014/01/23/deichbau-in-groeba-wird-vorbereitet/ Zum einen wird der Hochwasserschutz der Kirchstr. und des Klärwerkes realisiert und gleichzeitig der Hafen Riesa mit neuen Spundwänden und Anlegemöglichkeiten ausgestattet. (hierzu Bauplan der LTV http://www.ltv.smul.sachsen.de/bauvorhaben/symbole/HWSRiesa-Groeba_Uebersichtsplan_Planzustand_Copyright.JPG).
Also an alle Schifffahrtstreibenden fahrt nicht an Riesa vorbei-die Hafeneinfahrt sieht etwas verändert aus!!!

Frank S.
21.01.2017, 23:38
Um Gegner bestimmter Baumaßnahmen, wie hier in Riesa das "Neue Container-Terminal" näher zu bringen und die Notwendigkeit aufzuzeigen hätte ich mir solch eine Veranstaltung viel eher gewünscht. Nun hoffe ich das es nach dieser Veranstaltung zeitnah zum 1. Spatenstich kommt.

http://www.sprungbrett-riesa.de/geschichte-des-riesaer-hafens-seine-kuenftige-entwicklung-24-jan-19-uhr-containerhalle-alter-hafen/

Frank S.
10.02.2017, 13:24
Fast schon befürchtet-Nachbesserungen! Erst war es eine Eidechse-da wurde für einen fünfstelligen Betrag ein Biosphärenreservat eingerichtet, dann wurden Vögel mit exotischen Namen (die hier nie vorkommen) gesichtet und jetzt darfst du in Gröba wörtlich keinen Furz lassen wegen Lärmschutz. Aber überall werden in Riesa 30er Zonen eingerichtet weil die Straßen mit Schlaglöchern übersät sind und das Geld für Reparaturen nicht da ist.
http://www.sz-online.de/nachrichten/hafenbetreiber-muss-nachbessern-3609718.html