PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Offendorf



Gernot Menke
30.12.2010, 15:34
Ich stelle hier (http://www.offendorf.fr/rubrique.php?id_rubrique=19)mal den Link zum Schiffahrtsmuseum in Offendorf ein.

Was das Treidelmodell anbelangt, von dem ein Foto in dem Link zu sehen ist, melde ich allerdings Zweifel an: natürlich viel zu kurze Treidelleine und auch ein falsches Schiffsmodell ohne Treidelmasten bzw. Poller im ersten Drittel der Penische - so wie abgebildet, sind die mit Sicherheit nicht gefahren! Leute, die die Treidelei mit Pferden noch aktiv mitgemacht haben, dürfte es auch im heutigen Offendorf nicht mehr geben. Damit war in den 1930er Jahren Schluß und daran noch Beteiligte wären heute mindestens in den 90ern, wenn sie damals als Teenager dabei waren.

Einzelne Schiffer haben allerdings in Frankreich hier und da noch bis um 1970 mit Pferden oder Eseln getreidelt, bis es verboten wurde, um die Motorschiffahrt nicht zu behindern! Und als die Penische ANGELUS in Vitry-le-Francois, die motorisiert war, aber noch mit offenem Steuerstand und Helmstockruder! fuhr, verschrottet wurde - ich meine, das war 2003 - zog der Schiffer sie die wenigen Kilometer vom Liegeplatz bis zur Abwrackwerft mit der Bricole, das heißt mit dem Umschnallgurt und mit eigener Menschenkraft.

Wenn man sich mal die heutige Landkarte von Offendorf anguckt, fragt man sich, wie die Penische bis mitten in den Ort gekommen ist! Auch der kurze Abriß über die Geschichte des Schifferdorfs Offendorf klingt geheimnisvoll und stellt mehr Fragen, als sie beantwortet.

:wink: Gernot

han.lud
30.12.2010, 17:02
Hallo Gernot,

weiss aus sicherer Quelle,dass die Penische mit einem Tieflader zu ihrem
jetzigen Liegeplatz überführt wurde.

Gruß han.lud

Elbianer
30.12.2010, 22:24
Hallo Zusammen,

und hier einige Fotos vom 09.10.2009.

Gruß Thomas

Gernot Menke
31.12.2010, 15:30
Folgenden Link (http://bordabord.org/news/la-saga-des-bateliers-d-offendorf) möchte ich noch anfügen - es gibt für französischsprachige Leser eine sicherlich interessante Publikation zum Schifferdorf Offendorf.

Die Penische heißt heute nach dem Freundeskreis der Schiffer in Offendorf (CABRO: Cercle Amical des Bateliers Réunis d'Offendorf) - ihre früheren Namen sind ebenfalls aus dem Link ersichtlich.

:wink: Gernot

elo-yan
16.05.2012, 23:30
Zuerst möchte ich die Information von han.lud bestätigen, dass die Penische per Tieflader angefahren wurde. Vor Ort sind dazu Fotos ausgestellt.

zu meinen Bildern:

1 den Schiffern und ihrem Dorf ist ein Platz und ein Schild gewidmet
2 Boot mit Heckruder (?) (französisch heisst das "à la godille", kann mir jemand das deutsche Fachwort dazu geben?)
3 auch das Ortsschild weist auf die einstige Schiffertätigkeit hin
4 Eingang zum Museum

Gernot Menke
17.05.2012, 21:07
"à la godille" dürfte dann wohl wriggen sein - das entnehme ich dem Bild. Es gab ja auch früher Penischen, die die Schraube am Ruder hatten und "godille" genannt wurden - jetzt weiß ich endlich, warum!

:wink: Gernot

Gernot Menke
06.06.2013, 11:57
Die heutige Museumspenische CABRO wurde 1931 in Pierre la Treiche gebaut, eine Werft etwas oberhalb von Toul an der Mosel. Damals war die Mosel ja noch lange nicht ausgebaut - der Rhein-Marne-Kanal führte von Frouard neben der kleinen Mosel nach Toul und die Werft lag am Südteil des Canal de l`Est, der ursprünglich schon in Toul begann und nicht wie heute am oberen Ende der schiffaren Mosel bei Neuves Maison.

1986 wurde die Penische in Straßburg aus dem Hafen gehoben und nach Offendorf gebracht (wenn man in dem Link in # 4 runterscrollt, findet man dazu Bilder und einen französischsprachigen Text).

:wink: Gernot

kaos
28.05.2014, 16:11
Ahoi,
hier mal einige Aufnahmen aus dem Museum vor einigen Tagen ...

Gruß oli