PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schleppboot "Bayern 2" als RC-Modell



DerRoger
07.01.2011, 13:33
Moin Gemeinde,

wie schon bei meiner Vorstellung angekündigt, werde ich einen kurzen Bericht über die Bayern 2 zum besten geben.

Wie es anfing:

Im Sommer 2010, ich war mal wieder in AB im Hafen um eines meiner Modelle zu testen, fuhr mich meine Perle in den Aschaffenbuger Hafen, und wie das so ist, wenn man mal nicht selber fahren muß, sieht mal plötzlich Dinge, welche man vorher nie gesehen hat.
Und genauso ging es mir an diesem Abend, kurz vorm Dunkel werden, sah ich im Vorbeifahren ein Schiff, was sehr interessant aussah, ich nötigte meine Perle zur umkehr und ich sprang voller Vorfreude aus dem Auto, aber das Schiff stand sooooooo weit weg. Hmmm, aber ich lasse ja nicht locker, also im Hafen rumher fahren bis ich einen Zugang zum Schiff gefunden hatte. Glücklicherweise hatte ich meine Cam dabei und machte sogleich ein paar Bilder in der Abenddämmerung von dem Schlepper BAYERN 2. Auf anhieb gefiel mir die Form, da ich sowieso historische Schlepper interessant finde, war es dann auch um mich geschehen, insbesondere der gerade Vorsteven begeistert mich immer wieder, bei diesen "alten Schiffen".
Im laufe der folgenden Wochen kümmerte ich mich darum, den Eigner ausfindig zu machen und nach ein paar eMails und Telefonaten hatte ich eine Handynummer, mit der ich was anfangen konnte, ich rief den Eigner an und erklärte ihm was ich vorhatte, der Eigner, ich nenne ihn mal CS, war sehr hilfsbereit und nicht abgeneigt, mir mal sein Schiff zu zeigen, erklärte mir aber das es schon ein Modell der Bayern 2 gibt, welches er selber gebaut hatte, aber der Rumpf nicht dem des Originals entspricht, da er damals einen Fertigrumpf aus dem Hause Graupner genommen hatte. Naja, lange Rede kurzer Sinn, wir vereinbarten einen Termin. An diesem Samstagmorgen, Herr CS kam extra wegen mir ca. 17 km von seinem Wohnort, regnete es als gäbe es kein heute und morgen mehr. Herr CS bat mich erstmal auf sein Schiff und zeigt mir das "Innenleben" ausgiebig, ich wollte garnicht mehr aus dem Maschinenraum raus, ich war richtig beeindruckt, Herr CS erklärte mir ausgiebig die Funktionen der Maschinen und div. Sächlichkeiten. Nach gut einer dreiviertel Stunde ließ der Regen nach und wir konnten uns das Schiff auch mal von ausserhalb näher ansehen und ich machte einige Bilder. CS fuhr mit mir auch noch zu dem Haus seines verstorben Vaters, in dessen Vorgarten ein Propeller vom Schlepper lag, danach fuhren wir zu ihm Nachhause und ich bekam alles was ich mir wünschte in Kopie von Herrn CS, bei dieser Gelegenheit bekam ich auch das Modell von ihm zu Gesicht, es ist ein schönes Modell, wenn man bedenkt das er es vor über 30 Jahren als Jugendlicher gebaut hatte. Für die bemühungen bedanke ich mich recht herzlich auch bei Herrn CS, vielleicht ließt er dies ja auch.

Die Unterlagen:

Ich bekam einen Seitenriss und eine Draufsicht sowie div. Technische Daten. Mehr hatte Herr CS auch nicht, da die Bauwerft in Mainz/Gustavsburg in den 80er Jahren geschlossen hatte und die Unterlagen nicht mehr vorhanden waren.
Noch immer bin ich auf der suche nach Unterlagen zu diesem Schlepper. Wenn mir jemand hierbei weiterhelfen kann, möge er/sie sich bitte per PN bei mir melden. Danke hierfür.



Fortsetzung folgt in Kürze, jetzt habe ich erstmal wieder Schleifarbeiten zu verrichten:cry:

Gruß Roger

DerRoger
09.01.2011, 11:22
Moin Gemeinde,
es geht weiter mit ein paar Ausführungen zur "BAYERN 2" als RC-Modell:


Das Modell:

Nachdem ich mir Gedanken über den Maßstab gemacht hatte, beschloß ich, erstmal ein Modell im Maßstab 1:25 zu bauen, da dies ein gängiger Maßstab im RC-Bereich ist und man hier einiges an Zubehör erhält, damit man nicht "jede Schraube" selber machen muß. Geplant habe ich, allerdings noch weitere Maßstäbe zu verwirklichen. z.B. 1:20, 1:33 und 1:48(50), ein Modell im H0 also 1:87 für Dioramen werde ich dann mal im Auge behalten.
Wie eingangs schon beschrieben, bereitete mir die Rumpferstellung einiges Kopfzerbrechen und ich wollte noch garnicht so recht mit einem Rumpf anfangen, dann aber fiel mir ein Schleppermodell ein, welches ich noch als Standmodell habe, welcher einen ähnlichen Rumpf wie der des BAYERN 2 aufweist. Bei mir ist es üblich, das alle Teile, bevor sie verbaut werden eingescannt werden bzw. eine Kopie davon erstellt wird, man weiß ja nich was alles passieren kann. Ich modifizierte den Kiel und die Spanten etwas und begann das Rumpfgerüst zu erstellen. (siehe Bilder im Anhang) Nachdem das Rumpfgerüst geschlossen war, stellte ich aber fest, das er überhaupt nicht stimmig ist und so bin ich weiter auf der suche nach weiteren Unterlagen zu diesem tollen Schleppschiff.


Fortsetzung folgt in kürze.

Gruß Roger

DerRoger
02.02.2011, 11:28
Moin Gemeinde,

nach dem ich, mit der Form des ersten Rumpfes, nicht so glücklich war, habe ich nach tagelangen Recherchen nun doch noch einen Spantenriß gefunden, welcher der Bayern sehr nahe kommt. Ich habe mir den Plan im Copy-Shop auf die entsprechende Größe bringen lassen und somit steht nun auch der Maßstab definitiv fest, in welcher die BAYERN 2 gebaut wird: 1:25, was einer Mödelgröße von 66 cm Länge und einer Breite überalles von 16,5 cm bedeutet. Wenn der Rumpf denn nun stimmig ist, werden dann auch die anderen geplanten Maßstäbe umgesetzt.
Ich berichte in den nächsten Tagen über den Bau des Rumpfes.

Gruß Roger

wolle
02.02.2011, 18:00
Habe bei uns am MLK -Km 156.500 den selben Namen getroffen.
Ein parr Bilder vom großen Bruder:tongue2:

DerRoger
02.02.2011, 22:18
Ja sowas,

:kopfkratz1:ich dachte jeden Namen gibt es nur einmal??????

claudius2
02.02.2011, 22:32
Hallo Der Roger
Schleppschiffe werden und wurden in der Binnenschifffahrt nichtmotorisierte Fahrzeuge,aber mit Besatzungen besetzt waren und geschleppt wurden,bezeichnet. Den Typ den Du meinst und baust sind Schlepper oder Schleppboote.

Oberweser
02.02.2011, 22:32
ich dachte jeden Namen gibt es nur einmal??????

Hi Roger,

das ist leider ein Trugschluß. Es gibt zig Beispiele für Schiffsnamen, die doppelt oder gar mehrfach vorkommen...:roooll:

Gut, daß es auch noch Europanummern bzw. ENI gibt...:super:

Das GMS Bayern 2 findest du übrigens hier (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?2848-Bayern-2-(2)-GMS-04600610). :pfeif:

Gruß
Thomas

DerRoger
02.02.2011, 23:02
Hallo Der Roger
Schleppschiffe werden und wurden in der Binnenschifffahrt nichtmotorisierte Fahrzeuge,aber mit Besatzungen besetzt waren und geschleppt wurden,bezeichnet. Den Typ den Du meinst und baust sind Schlepper oder Schleppboote.

Hallo Klaus, danke für den Hinweis, werde Detlef bitten das zu ändern.
aber wenn ich DIch jetzt hier schon mal dran habe, Detlef (Maintal-Bummler) riet mir, mich mal mit Dir in verbindung zu setzten, wegen der BAYERN 2. Könnten wir uns da mal per PN austauschen????

Gruß Roger

DerRoger
02.02.2011, 23:06
Hallo Detlef (DEWI), kannst Du bitte meine Überschrift in SCHLEPPBOOT ändern???

Gruß Roger

DerRoger
02.02.2011, 23:08
Moin Thomas,

danke Dir für den Link.

Roger

Gerhard
02.02.2011, 23:29
Hallo Detlef (DEWI), kannst Du bitte meine Überschrift in SCHLEPPBOOT ändern???
Gruß Roger

Hallo Roger
bin zwar der Gerhard kann´s aber auch ändern :pfeif:

Gruß Gerhard

DerRoger
03.02.2011, 07:56
Danke Gerhard.

Roger

DerRoger
06.02.2011, 22:16
Moin Gemeinde,

wie ich bereits berichtete, habe ich einen Bauplan eines Schlepperrumpfes gefunden, welchen ich entsprechend modifizieren kann und dies bereits geschehen ist.

Nachfolgend ein paar Bilder vom Beginn des Rumpfbaus:

DerRoger
03.04.2011, 22:41
Moin Gemeinde,

nach ein paar Wochen Pause, bedingt durch Arbeit und Krankenstand, kann ich wieder Fortschritte beim Bau der BAYERN 2 vermelden.
das Spanten-Gerüst wurde aufgestellt und ausgerichtet, die Spanten mit Sekundenkleber auf einem Baubrett/Helling verklebt und die Zwischenräume der Spanten mit Bauschaum ausgeschäumt. Nach dem durchhärten des Schaumes wurden die Konturen groß mit dem Messer zugeschnitten. Die Rumpfkonturen mit einen Raspel fein bearbeitet und das ganze mit ein paar Lagen Glasseide/-vlies und Epoxidharz überzogen. Und nun kommt die Zeitintensivste Arbeit: Das Schleifen, Spachteln, Schleifen, Spachteln usw. aber dazu bald mehr.

Anbei noch ein paar Bilder zum veranschaulichen.

Gruß Roger