PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Information über die Dettmer Reederei



McRonalds
18.03.2008, 17:41
Thread/Thema über die Dettmer Reederei verschoben und neue Thema Bereich eröffnet -Dewi-

Hallo Binnenschifffreunde,

In den frühen 60er Jahren wurde bei Dettmer eine Serie von Schiffen in Dienst gestellt, die alle Städte-Namen trugen und folgende Eckdaten hatten: gebaut bei D.I.W., Berlin, Maße: 85 x 8.20 x 2.70 m, ca. 1310 Tonnen. Fast allen bin ich früher oder später am Main begegnet - und von den meisten habe ich auch Bilder. Aus der Serie kenne ich folgende Schiffe - wobei ich mir nicht sicher bin, ob es nicht noch mehr derartige Schiffe gab (für Ergänzungen bin ich immer dankbar):

FRANKFURT (4005270) -> Verbleib unbekannt, wahrscheinlich TARTAAN in Belgien?
KARLSRUHE (4005280) -> später umbenannt in LÖWE, heute ISOLA BELLA (mit neuem Mittelschiff) in den Niederlanden
ESSLINGEN (4009040) -> heute DELPHIN in Norddeutschland
BERLIN (4009820) -> heute JORDAN in den Niederlanden
ERLANGEN (4009850) -> heute in Privatbesitz am Main
SCHÖNEBERG (4012130) -> später mit neuem Mittelschiff umgebaut, neuer Name PANDA
ASCHAFFENBURG (4015270) -> heute L'EQUINOXE in Belgien
FÜRTH (4016600) -> später mit neuem Mittelschiff umgebaut
SCHWEINFURT (4400500) -> heute EUROPA in Norddeutschland
NÜRNBERG (4400510) -> heute MISANDO in den Niederlanden
MAINZ (4401930) -> heute BELVEDERE in den Niederlanden
GEBERSDORF (4401940) -> heute BOLERO in den Niederlanden
HASTEDT (4401950) -> kürzlich an die Donau verkauft, aktuelle Name PHOENIX I
WIESBADEN (4500700) -> heute KATHARINA in Norddeutschland
DUISBURG-RUHRORT (Nr. unbekannt) - das könnte evtl. der heutige MAIN-DONAU sein...
MANNHEIM (Nr. unbekannt) -> Verbleib unbekannt

Ferner gab's da noch;
PILLAU (4016290) -> später umbenannt in FOSSA, heute IN PRIMIS in den Niederlanden
Bei dem Schiff bin ich mir allerdings nicht sicher, ob er wirklich zu der Serie gehörte.

Gruß - Ronald;-)

Helmut
24.07.2008, 18:51
Hallo zusammen,

da mich die Dettmer-Flotte auch schon immer interessierte und ich gute Kontakte zur Inspektion in Duisburg habe kann ich bestätigen: MS Main-Donau ist die ehemalige Würzburg. Duisburg -Ruhrort war später St.Martin(2) und wurde auch nach meinem Kenntnisstand abgewrackt.
Es gab auch das MS Fossa bei Dettmer (einer der Raubkatzennamen) - diese wurde als Pillau für Dettmer gebaut und dann umbenannt in Fossa. Mit diesem Namen nach Holland verkauft.
Alle 20 Schiffe dieses Typs wurden bei den DIW in Berlin gebaut.
Die erste Serie wurde mit einer Länge von 77m die späteren mit 80m gebaut. Die 2.Serie erkannte man an dem Doppelfenster hinter der Tür auf der Steuerbordseite.Die erste Serie (wie Erlangen) hatte da nur 1 Fenster im Wohnzimmer.Ende der 1960er /Anfang der 1970er Jahre wurden die Schiffe zu 4-Raum bzw 1 Raumschiffen (Hastedt,Schweinfurt und Wiesbaden)mit Wallgang umgebaut und auf 85m verlängert.

Hier die Schiffe nach alphabetischer Sortierung , dahinter in Klammer der Typ
Aschaffenburg (2),Berlin (2),Duisburg-Ruhrort (1),Erlangen(1),Esslingen(2),Pillau- 2.Name Fossa (2),Franken(2),Farnkfurt(2),Fürth(2),Gebersdorf (2),Hastedt(1),Karlsruhe-2.Name Löwe(2),Mainz(1),Mannheim(1),Nürnberg(1),Schöneber g(2),Schweinfurt (1),Wiesbaden(1),Würzburg(1)
MS Fürth und MS Schöneberg (neuer Name Panda) wurden mit neuen Vor-und Mittelschiffen versehen (85 x 9,50m)

Typenähnlich, aber 9m breit waren die Schiffe Ludwigshafen,München und Bremen (ex Stuttgart)

Grüße vom Neckar
Helmut

Helmut
25.07.2008, 21:42
Hallo Ronald,

die Karlruhe , später Löwe war das einzige Schiff wo ich mir nicht ganz sicher bin. Ich habe zwar ein Foto, aber schräg von vorn und man sieht die Fenster schlecht.Lt.Inspektion waren es 10 Schiffe von jeder Serie.Das Schiff wurde umbenannt als die große Karlsruhe in Fahrt ging.

Die Ueckermünde habe ich auch in meiner Liste- diese wurde aber nicht verlängert. So wie ich weiß fuhr dieses Schiff fest für Dettmer aber war kein Reederei eigenes Schiff.In dieser Zeit waren feste Partikuliere noch verpflichtet die Reedereifarben zu fahren. Das war bei vielen Reedereien so.
Die Franken gab es wirklich. Ich erinnere mich noch sehr gut an das Schiff-fuhr viel zu den Kraftwerken am Neckar.Es war auch ein Dettmer eigenes Schiff. Heimathafen Bremen. Der Name fällt wirklich aus der Reihe.Ich habe Fotos von dem Schiff, aber leider kann ich diese wegen Copyright nicht hier einstellen. Auf meiner Liste von Dettmer aus dem Jahre 1984 wurden die Neubauten Heilbronn und Münster noch mit dem Namen Schwaben und Neckar geführt. Hinter den Namen steht in Klammer: zur Zeit im Bau. Hier war man sich bei Dettmer wohl noch nicht klar wie die Schiffe heissen sollten. Auch das TMS Jaguar fällt ja aus der Reihe der Tankernamen. Grund: Das Schiff wurde als Frachter aufgelegt und während dem Bau entschloß man sich zu einem Tanker- der Name blieb!
Ja die Dettmer -Flotte,eine sehr interessante Flotte und reich an Namen und Namensänderungen.
So auch das MS Carl Klintworth das später Regensburg hieß-gebaut bei Lanke zuletzt 85x9m -Schwesternschiffe:Kamen und Walheim.
Gruß Helmut

Gast Beitrag zugeordnet -Dewi-

Helmut
28.07.2008, 22:39
Hallo Dewi,

also das ganze waren Niederlassungen,teilweise aber auch als Tochtergesellschaften geführt.Der Rheinschiffahrtskontor Immensee-Basel war eine Tochterfirma.
Die Schiffe wurden da viel hin und her geschoben.Die Stuttgarter Reederei war eine Tochtergesellschaft und wurde 1963 gegründet.In ihrer Blütezeit fuhren ca 30 Schiffe unter ihrer Flagge.
Es gab noch die Mainzer Reederei (hatte eine eigene Flagge) und Nürnberger Niederlassung. Einige Schiffe trugen auch diese Heimathäfen.
Wie ich bei MS Karakal beschrieben habe, wechselten die Schiffe aber oft nur das Zeichen im Kamin und die Flagge.
Grund dieser Niederlassungen waren die Transporte der Kohle zu den badenwürtembergischen Kraftwerken. Hier achtete man darauf dass BW-Firmen die Kohle transportierten.Lehnkering hatte seine Flotte deshalb zum größten Teil (Frachter) auch in Stuttgart angemeldet.

Gruß Helmut

McRonalds
28.07.2008, 22:56
@Detlef; in den 80er Jahren waren die meisten Dettmer Frachter in Stuttgart oder Bremen gemeldet. Einige wenige kamen aus Duisburg oder Nürnberg. Wie Helmut schon gesagt hat, es gab oft eine heftige Ummelderei. Die Tanker kenne ich eigentlich nur mit Berliner oder Bremer Heimathafen.
Gruß - Ronald;-)

McRonalds
29.07.2008, 10:20
Hallo Detlef (und alle die sonst sich für Dettmer-Schiffe interessieren);
das kommt noch etwas zu früh, ich bin immer noch nicht durch mit den Schiffen. Bei den Tankern (Dettmer Tanks) kommt langsam Licht ins Dunkel, da komme ich gegenwärtig auf 69 Schiffe; d.h. die Tatsache dass es einen DETTMER TANK 136 gibt, bedeutet nicht gleichzeitig dass es 136 Dettmer Tanks gibt...!

Grundsätzliches; die verschiedenen Bauserien wurden nie mit laufenden Nummern vergeben, es wurde eine Zahl ausgelassen (also z.B. #1, #3, #5, #7). Zuerst wurden nur ungeraden Zahlen vergeben, Mitte der 70er Jahren gab's dann auch gerade Zahlen. Nummern wurden nie doppelt vergeben. Einzige Ausnahme; nach dem Umbau des alten DETTMER TANK 5 wurde der ANDREAS URSCHLECHTER (gerade hatten wir's von dem Schiff in einem anderen Thread) in die #5 umbenannt. Nur wenige Tanker hießen nicht Dettmer Tank. Einige wurden sogar später zu Dettmer Tanks gemacht. Einige gab's mit Doppelnamen, die den Namen Berliner Stadtteile mit dem Kürzel D.T. trugen. Nicht zu vergessen die Schweizer RSK-Tanks, von denen einige nach Deutschland umgemeldet wurden, andere wiederum in die Schweiz umgemeldet wurden.

Hier mal meine Liste (habe mal die Datenbank gründlich geplündert), allerdings ohne nähere Angabe zu Werft, Baujahr, Umbauten, u.s.w. - dazu kommen wir vielleicht später. Ergänzungen, Korrekturen, Hinweise, werden - wie immer - gerne angenommen. Das Ganze natürlich ohne Gewähr und Anspruch auf Vollständigkeit:

1 DETTMER TANK 1 (4005090), 1985 verschrottet
2
3 DETTMER TANK 3 (Nr. unbekannt)
4
5 DETTMER TANK 5 (4200460), 1986 Umbau zu Frachter HAMBURG
6
7 DETTMER TANK 7 (Nr. unbekannt)
8
9 DETTMER TANK 9 (Nr. unbekannt)
10
11 DETTMER TANK 11 (7000???, später 4013850), 1981 Umbau zu Frachter LUCHS
12
13 DETTMER TANK 13 (4023460), verschrottet?!
14
15 DETTMER TANK 15 (Nr. unbekannt)
16
17 DETTMER TANK 17 (Nr. unbekannt)
18
19 DETTMER TANK 19 (Nr. unbekannt), gab's ein Schiff mit der Nummer überhaupt?!
20
21 DETTMER TANK 21 (Nr. unbekannt)
22
23 DETTMER TANK 23 (4006690), 1994/95 ERICH WÖGE SEN. (fährt z.Z. in Charter bei Dettmer)
24
25 DETTMER TANK 25 (4006230), 1996 IRENE GERHARDT (fährt z.Z. in Charter bei Dettmer)
26
27 DETTMER TANK 27 (4005050), 1994 ELINIC
28
29 DETTMER TANK 29 (4004910), 1996 LARA GERHARDT
30
31 DETTMER TANK 31 (4009700), 1994 PIZ BOVAL
32 DETTMER TANK 32 (Nr. unbekannt)
33 DETTMER TANK 33 (4005120), 1997 NAVIO
34 DETTMER TANK 34 (7000994), ex-ROBEGA 12, später umbenannt in RSK TANK 34, 1997 RACHEL, 1999 verschrottet
35 DETTMER TANK 35 (4005100)
36 DETTMER TANK 36 (4009090), 2006 verbaut zu DETTMER TANK 136
37 DETTMER TANK 37 (7000915), später umbenannt in RSK TANK 37, 1995 MARENA -> DOLFIJN -> EXCALIBUR
38 DETTMER TANK 38 (4024350) -> PARTNER
39 DETTMER TANK 39 (7000915), später umbenannt in RSK TANK 39, 1995 PROGRES -> BRITANIC
40
41 DETTMER TANK 41 (HANSEAT D.T. 41) (4011500), 1987 NAHE -> SALVIA
42 DETTMER TANK 42 (Nr. unbekannt) -> ZINNIA
43 DETTMER TANK 43 (NEUKÖLLN D.T. 43) (4014720) -> LÜBBECKE
44 DETTMER TANK 44 (4015020) -> GERT (fährt z.Z. in Charter bei Dettmer)
45 DETTMER TANK 45 (STEGLITZ D.T. 43) (Nr. unbekannt)
46 DETTMER TANK 46 (4013070), 2003 verbaut in DETTMER TANK 116 & DETTMER TANK 48
47 DETTMER TANK 47 (4012440), fährt noch
48 DETTMER TANK 48 (4025150), fährt noch
49 DETTMER TANK 49 (4016480), fährt noch
50 DETTMER TANK 50 (4017970), fährt noch
51 DETTMER TANK 51 (4014550), fährt noch
52 DETTMER TANK 52 (4023170), fährt noch
53 DETTMER TANK 53 (4017280), fährt noch
54
55 DETTMER TANK 55 (4015030), 1989 ANROBA -> MARPA
56
57 DETTMER TANK 57 (4015890), fährt noch
58
59 DETTMER TANK 59 (4014340) -> FRANK -> AURA -> BJÖRN
60
61 DETTMER TANK 61 (SPANDAU D.T. 61) (4012100), fährt noch
62
63
64
65 DETTMER TANK 65 (4011450) -> LUKA
66
67
68 DETTMER TANK 68 (Kümo) (Nr. unbekannt)
69 DETTMER TANK 69 (Kümo) (IMO 8835748) -> DAGMAR
70
71 RSK TANK 71 (7000864), später umbenannt in FALKE, 1982 RHEINTANK 5 -> JARONA
72
73 RSK TANK 73 (7000896), 1996 LINGE
74
75 RSK TANK 75 (7000863), später umbenannt in BUSSARD, 1982 EILTANK 15, danach Umbau
76
77 RSK TANK 77 (Nr. unbekannt)
78
79 DETTMER TANK 79 (4012090), fährt noch
80
81 DETTMER TANK 81 (4010280), fährt noch
82
83 DETTMER TANK 83 (4015310), fährt noch
84
85 DETTMER TANK 85 (4015290), fährt noch
86
87 DETTMER TANK 87 (4019210), fährt noch
88
89 DETTMER TANK 89, ex-ASTIR 2 (4014110), 2007 LADJAR II in Serbien
90
91 DETTMER TANK 91, ex-ROLAND (4008820), 1993 PIZ BEVER, 2004 Umbau
92
93 DETTMER TANK 93, ex-ASTIR 1 (4014350) -> PIRNA -> STADT XANTEN
94
95 DETTMER TANK 95 (5101460), fährt noch
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106 DETTMER TANK 106 (Tankleichter) (5112100), fährt noch
107
108 DETTMER TANK 108 (Tankleichter) (5112110), fährt noch
109
110 DETTMER TANK 110 (Tankleichter) (5112120), 2006 NORTHTANK 1
111
112 DETTMER TANK 112 (Tankleichter) (5112130), 2005 HAMBURG
113
114
115
116 DETTMER TANK 116 (Tankleichter) (5113480), umgebaut zum Tanker (4802310), fährt noch
117
118
119
120
121
122
123
124 DETTMER SCHUB 124 (Schubboot) (5603870), ex-DBR SCH 2424
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134 DETTMER TANK 136 (4009090), fährt noch

ANDREAS URSCHLECHTER (7000895, später 4033150) -> 1986 umbenannt in DETTMER TANK 5 (2), 1996 VERENA L. GERHARDT (fährt z.Z. in Charter bei Dettmer)
BERNHARD DETTMER (Nr. unbekannt), Neubau 2008
JAGUAR (4006210), 1995 verkauft, fährt noch unter altem Namen, aber nicht mehr bei Dettmer
LICHTERFELDE (4012240), 2006 verbaut zu DETTMER TANK 47
WESTEND (Nr. unbekannt)

Helmut
29.07.2008, 10:50
Hallo Ronald,

du kannst in der Liste noch ergänzen: TMS Westend war später Dettmer Tank 63 - Verbleib?
TMS Jaguar

Gruß Helmut

McRonalds
29.07.2008, 23:05
Hallo Detlef,
mehr Infos zur Zeche AV gibt's hier (http://www.the-mole.de/bwaugvic.htm) - die hatten auch eine kleine Flotte...
Gruß - Ronald;-)
P.S.: @Gerhard; kein Wunder dass die nach Ludwigshafen zu BASF gefahren sind, denen gehörte die Zeche. Ich glaube sogar die sind bei Dettmer noch jahrelang unter den alten Namen gefahren. Bin jetzt aber überfragt warum - und wie da die Eignerverhältnisse waren.

McRonalds
30.07.2008, 10:49
Hallo Binnenschifffreunde,
habe mal kurz zusammengeschrieben, was an Neubauten, Umbauten und Zukäufen so seit den 90er Jahren bei Dettmer geschah. Nach dem letzten großen Neubau ESSLINGEN 1988 war ein bisschen die Luft raus aus der großen 'Bauwut', die einzigen kompletten Neubauten waren einige Leichter von der Oderwerft Anfang der 90er Jahre. Die zeit was auch geprägt durch den Verkauft sehr vieler Schiffe - genau Auflistung kommt sicher noch irgendwann später. Erst 2008 kam dann der erste richtige Neubau, der BERNHARD DETTMER. Aber darüber gibt's schon anderswo eine Diskussion;

1991
DETTMER TANK 106 (Tankleichter, Doppelhülle) (5112100)
Bj. 1991 bei Oderwerft Eisenhüttenstadt

DETTMER TANK 108 (Tankleichter, Doppelhülle) (5112110)
Bj. 1991 bei Oderwerft Eisenhüttenstadt

DETTMER TANK 110 (Tankleichter) (5112120)
Bj. 1991 bei Oderwerft Eisenhüttenstadt
-> 2006 verkauft, heute NORTHTANK 1 (2327540)

DETTMER TANK 112 (Tankleichter) (5112130)
Bj. 1991 bei Oderwerft Eisenhüttenstadt
-> (vor 2005) verkauft, heute HAMBURG (8060017)

1992
DETTMER TANK 116 (Tankleichter) (5113480)
Bj. 1992 bei Oderwerft Eisenhüttenstadt -> 2003 Umbau

1993
MAINZ (motorisierter Leichter) (4032520)
Zukauf 1993, ex-DORADO (7001279) der SRN Basel
-> verkauft, heute ANKERPOORT in den Niederlanden

ASCHAFFENBURG (motorisierter Leichter) (4032510)
Zukauf 1993, ex-VIRGO (7001277) der SRN Basel
-> 1997 verkauft, heute OLIMPIA in Ungarn

WIESBADEN (motorisierter Leichter) (4032500)
Zukauf 1993, ex-DRACO (7001279) von SRN Basel

2003
DETTMER TANK 48 (4025150), durch Mittelstück von DETTMER TANK 46 verlängert auf 100 m
Umbau 2003 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

DETTMER TANK 116 (4802310), Umbau zum Doppelhüllen-Motortankschiff mit Heck vom DETTMER TANK 46
Umbau 2003 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

2006
DETTMER TANK 50, von 67 auf 100 m verlängert
Umbau 2006 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

DETTMER TANK 52 (4023170), Umbau aus altem Heck von DETTMER TANK 52 mit neuem Mittelschiff
Umbau 2006 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

DETTMER TANK 47 (4012440), Umbau aus altem Heck von LICHTERFELDE mit neuem Vor-/Mittelschiff
Umbau (wann? wahrscheinlich 2006) bei Hitzler-Werft in Lauenburg

2007
DETTMER SCHUB 124 (Schubboot) (5603870), ex-DBR SCH 2424
Umbau 2007/08 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

DETTMER TANK 136 (4009090), Umbau aus altem Heck von DETTMER TANK 36 mit neuem Vor-/Doppelhüllen-Mittelschiff
Umbau 2007/08 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

2008
BERNHARD DETTMER
Bj. 2008 bei Hitzler-Werft in Lauenburg

Hab' ich was vergessen? Bitte ergänzen...

Gruß - Ronald;-)

Helmut
01.08.2008, 22:43
Hier noch ein paar Infos zu den AV-Motoren.

Die Schiffe wurden bei Ruthof(AV1-3) und der Schimag(AV4-6) gebaut.
Die Schiffe wurden mit dem Transportvertrag von Dettmer übernommen und fuhren noch ,ich glaube 5Jahre unter altem Namen.
Gleich nach der Übernahme wurden die Schiffe jedoch auf 89,90m (da war noch kein Bugstrahlruder vorgeschrieben) verlängert,der Dennebaum erhöht und mit Schiebelukendach ausgerüstet. Die Schiffe fuhren zunächst auch noch im alten Signal-danach mit altem Namen im Detmersignal.Heimathafen war ganz kurz Arth (Schweiz) und dann Basel (RSK). Irbis und Enok waren dann aj als Koppelverband in fahrt und wurden nach Bremen zurückgeschrieben. MS Kuder (AV5 HoheMark) wurde als erster verkauft.
Die Schiffe hatte zwei Maschinen mit je 550 PS. Rechts und links vom Motorenschacht standen ursprünglich je eine Schleppwinde.
Hier nochmals die Liste:
AV1 Paul Stein - Marder
AV2 Gerhard Jüttner - Enok
AV3 Ludwigshafen - Irbis
AV4 Stadt Marl - Iltis
AV5 HoheMark - Kuder
AV6 Hardt - Wiesel


Gruß Helmut

Beiträge hierher zusammengefasst -Gerhard- 24.09.08

Helmut
09.01.2009, 17:55
Dettmer

bajitox2
07.03.2009, 15:00
Ist der Dettmer Tank 179 ein Neubau? auch in Lauenburg gebaut?

Gruß Bernhard

thorda
14.03.2009, 10:00
Moin Bernhard

DT 179 ist ein Hitzler Neubau, zu sehen auch auf "Diskusion über Dettmer", Seite 4, da hab ich einen Zeitungsartikel über den Stapellauf reingesetzt.

Gruß Wolfgang

Norbert
14.03.2009, 10:31
Hallo Leute,

das ist ja ganz Interessant mit der Zeche Auguste Viktoria und den eigenen Schiffen. Die Verladung AV liegt auf der südlichen Kanalseite bei Wesel-Datteln-Kanal Km 38,51 - 39,27 Ortsteil Marl-Hüls, in unmittelbarer nähe zum Chemiepark Marl.

Benannt ist die Zeche nach der letzten deutschen Kaiserin und Königin von Preußen Auguste Viktoria (1858 - 1921).

Gruß Norbert

Power-Ship
25.05.2009, 19:30
Da fehlt noch ein GMS in der Sammlung:
5501330
Roland von Bremen,110x10,50 m, 2586 T.
In die Niederlande verkauft, 02326068 Vento, wieder verkauft und wieder
Roland von Bremen, Spijk und Lobith, dann 2009 wieder zurück nach Deutschland und zur ANNA FIRMBACH (4) mutiert.:captain:

Cantor
26.05.2009, 11:21
Hallo Ronald

hier ein paar ENIs zu deinem Beitrag #6 vom 29.07.08:



Dettmer Tank 3 46 00870
Dettmer Tank 7 40 11430
Dettmer Tank 9 40 14450
Dettmer Tank 15 46 01050
Dettmer Tank 17 46 00860
Dettmer Tank 21 46 01600
Dettmer Tank 32 40 09020
Dettmer Tank 42 40 23960Quelle: IVR, Rotterdam 1984

Gruß Eberhard

Helmut
26.05.2009, 13:46
Da fehlt noch ein GMS in der Sammlung:
5501330
Roland von Bremen,110x10,50 m, 2586 T.
In die Niederlande verkauft, 02326068 Vento, wieder verkauft und wieder
Roland von Bremen, Spijk und Lobith, dann 2009 wieder zurück nach Deutschland und zur ANNA FIRMBACH (4) mutiert.:captain:


MS Roland von Bremen ist bereits unter Dettmer Reederei vertreten - sogar mit schönen Fotos

Power-Ship
11.06.2009, 10:07
Detailfoto "bissiger Hund" am Steuerhaus der ROJANA

Helmut
07.07.2009, 21:47
hier ein Dettmer-Treffen in Mannheim am Rheinkai

Marcus
08.07.2009, 10:43
Hallo Helmut

Da hast Du die beiden Schwesterschiffe erwischt. Ironie dabei ist der Heimathafen den beide wohl nicht mehr mit selbem auf dem Heck ereichen werden.

Gruß Marcus

Poettekucker001
07.06.2010, 06:26
Moin Leute

Hier ein Bild vom Dettmerhaus in Bremen.

Gruß Marcus

SchiffundTechnik
07.11.2012, 07:38
Ich würde gern meinen Bericht über die Dettmer Reederei (http://www.schiffundtechnik.com/lexikon/dettmer-reederei.html) aktualisieren. Hierbei interessieren mich vor allem die Zusammenarbeit mit der Imperial Reederei. Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen.

claudius2
06.02.2013, 21:57
Hallo
Hier fand ich noch zwei Listen über Tanker von der Reederei Dettmer.