PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH



Frank S.
26.01.2011, 13:47
http://nachrichten.lvz-online.de/nachrichten/mitteldeutschland/binnenhaefen-oberelbe-melden-rekordjahr/r-mitteldeutschland-a-71810.html

Elbianer
26.01.2011, 21:50
Hallo Zusammen,

im Artikel heißt es: "Insgesamt liefen 588 Schiffe die Häfen in Sachsen an (Vorjahr: 557), darunter auch welche aus Belgien, den Niederlanden und Polen. Schwerlasttransporte aus dem Spezialhafen Dresden gingen beispielsweise nach Indien, Israel, Katar, Kuwait und Saudi-Arabien."

Ob das der selbsternannte "Elbe-Papst" Herr Dörfler auch gelesen hat? Der tut ja so als gäbe es auf der Elbe so gut wie keine Frachtschifffahrt und die letzten wenigen Frachtschiffe gehören seiner Meinung nach auch noch verboten.

Ist im Vergleich mit anderen Wasserstraßen nicht Viel. Wäre aber super wenn man die Ladung dieser 588 Schiffe mal in LKW´s direkt an seiner Haustür vorbei fahren würde, damit er eine Vorstellung bekommt was es heißt wenn es nach seinen Willen geht.

Würde er nicht in Elbnähe, sondern an einer stark befahrenen Straße wohnen, würde er es sicher anders sehen.

Gruß Thomas

Wutbürger
27.01.2011, 02:14
Hallo Elbianer

Wie wahr, würde der Herr Dörfler mal die Warenmengen in Lkws vor seinem Haus entlangfahren sehen, besonders die Schwertransporte käme Ihm vielleicht der Gedanke das die Elbeschifffahrt doch nicht ganz unnütz ist.

Besonders der immer wieder geforderte Stopp der Fahrrinnenbaggerungen liese irgendwann auch die von den grünen Idealisten so heiß geliebten Personendampfer auf dem Elbegrund stecken bleiben. Von immer höheren Hochwasserständen ganz zu schweigen.

Und Staumauern für die Aufhaltung von Sturzfluten der sächsischen Gebirgsbäche sowie Geschiebefallen um einer weiteren Versandung der Elbe vorzubeugen stimmt kein Grüner zu. Wo sind aber die Grünen wenn immer größere Ackerflächen zugunsten von Gewerbegebieten zubetoniert werden?

Mit Gruß von der Elbe, der mit der großen Wut