PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kein Binnenschiff,aber Modell



Uwe M
27.02.2011, 16:32
Santa Maria
Bild 1 von heute
Bild 2 ende1950 anfang1960
damals so hat es mir mein Vater gesagt,hatte man für solche Sachen noch Zeit

die Santa Maria steht noch im originalem Zustand bei mir,hin und wieder mal abstauben

PS: die kleinen Fahnen in der Mastspitze sind nicht mehr da
Lg Uwe

constructorschiffe
13.01.2012, 07:31
St.Maria von GRAUPNER aus den 50/6o-iger Jahren. Habe das Modell auch bis heute gerettet. Die damals beigefügten Blöcke und Taljen aus Kunststoff sind total versprödet und müssten neu getakelt werden

Uwe M
13.01.2012, 09:18
guten Morgen constructorschiffe,

an meinen Modell sind die Blöcke alle aus Holz,konnte auch kein Plastik endecken
Tagelage ist auch noch orginal bis auf eine,hat mein Dat mal erneuert.
Was für ein Bausatz das ist :fragkratz::fragkratz: weiß ich auch nicht

Gruß Uwe :wink:

faehrenfan
13.01.2012, 21:08
Hallo,

es gab solche Bausätze auch noch von anderen Herstellern außer Graupner: Ich glaube, müsste mal in meinen alten Katalogen blättern, das die Firma Billing Boats (später Simprop) auch eine im Programm hatte und dann gab es da noch eine Holzbaukastenfirma mit A, fällt mir aber aktuell nicht ein ... nur waren die aus 1980ern ... :kopfkratz1:

Gruß Alex :wink:

rolfgertsch
13.01.2012, 21:33
Hallo

Ich habe 12 Modelle gebaut. Zum Teil recht grosse, bis Länge 120cm. es waren vorwiegend englische und französische Kriegsschiffe aus den Seekriegen der Engländer mit Napoleon.

Die besten Bausätze habe ich immer bei Steingraeber in Stadtaellendorf bestellt. Sie kosteten zwar immer so gegen 1000 CHF. Aber die Qualität war immer 1A. Sei es das Holz wie die Beschläge. Und überhaupt kein Plastik.

Herzliche Grüsse

Rolf

dojojo
01.04.2012, 21:00
Hallo Faehrenfan

die Firma mit "A" : vielleicht Aero-naut?

faehrenfan
01.04.2012, 23:07
Hallo dojojo,

nein, Aeronaut war es nicht sondern "Artesania Latina S.A." aus Spanien:
http://www.artesanialatina.net/

Gruß Alex :wink:

dojojo
02.04.2012, 00:01
Aha! Aber die kenne ich nicht. :wink:

faehrenfan
02.04.2012, 19:16
Hallo dojojo,

je nach dem, wie alt Du bist, wird es viele Modellbaufirmen geben, die Du nicht kennst / kennen kkannst.
Schon mal was von Deans Marine (http://www.deansmarine.co.uk/) gehört oder von "Schaffer Modellbau" ?
Es gab früher mal so viele Firmen mit schönen und interessanten Modellen oder Zubehör, teilweise auch Kleinserien-Hersteller mit genialen Baukästen, nicht mit dem üblichen "Mainstream" ... :cry:
alles zum Teil wegen den gesetzlichen Vorgaben, wie "CE-Zertifizierungen", "RoHS-Konformität" etc. dichtgemacht ... :frown1: und warum, weil die "EU-Vorgaben" mal wieder bei der Übernahme in deutsches Recht übertroffen werden mussten oder aber die Lobby der Modellbauer zu klein war und die Richtlinien keine Ausnahmen für den Modellbaubereich vorgesehen haben ! :evil_dirk:

Gruß Alex :wink:

dojojo
02.04.2012, 22:33
Hallo Alex Ich bin 50.

Aber Schaffer oder Deans Marine kenne ich. Schaffer hat auch in Dortmund ausgestellt und ich hatte auch Kataloge davon. Deans sagt mir nur was vom Namen her was.

Meine erste Fernsteuerung habe ich noch: ROBBE Terra für 4 Steckplätze am Empfänger. Robbe spricht hier wohl von 4 Kanälen. UND: die Ladetechnik für Sender- u. Empfängerakkus befindet sich im Sender!!!

Marx Lüder ??? :wink1:

faehrenfan
03.04.2012, 00:46
Hallo,

ja, mit 50 kennst Du die natürlich, bin zwar jünger, habe aber auch noch die gute alte Modellbau Hochzeit kennengelernt.
Hatte damals Modellschiffe von Graupner, Robbe, Billing Boats und später Eigenbauten.
Natürlich sind mir die Namen Harhaus, Schaffer, Deans Marine, Aeronaut, Krick, Multiplex, Becker, Armati, Naval, Prafa, Futaba ein Begriff und viele Kataloge der Hersteller hab ich noch immer in meiner Sammlung.

Hab auch die ModellWerft, SchiffsPropeller, SchiffsModell und den Dragon über Jahre gesammelt.

Marx Lüder waren glaub ich Motoren gewesen oder ? :kopfkratz1:
Damit hatte ich es nicht so, hab immer nur die günstigen "Marbuchi" verwendet ...

Gruß Alex :wink:

dojojo
03.04.2012, 02:23
den "Dragon" gab es nur kurze Zeit; der Verlag war Pleite.

Und ja, es waren E-Motoren; zb die Perm-Reihe: Monoperm, Decaperm. Duoperm. Waren alle im Graupner-Katalog zu finden. Ich meine auch Spezialantriebe; Z-Drive,Sub-Drive (Schottelantrieb) wobei letztere nicht 360Grad drehbar waren. Ich meine auch, der Voith-Scheider-Antrieb des ersten Schubbootes von Graupner kommt von Marx. Komplette Antriebe mit Verstellpropeller, Becker-Ruder, Kardangelenke usw..

Wie ich drauf komme? Mir fielen die Kataloge in die Hände, als ich gerade was Anderes suchte.

danubenews
06.05.2019, 13:55
Dieses Modell habe ich heute vor der Hafendirektion im Hafen Linz gesehen.

mfG

-otto-