PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bad Godesberg - AF



Bernhard V.
02.03.2011, 12:16
Hallo zusammen

Hier eine ältere Postkarte der Autoschnellfähren Bad Godesberg-Niederdollendorf

Gruß Bernhard V.

1976skipper
22.08.2012, 10:56
Das waren noch Zeiten.Wenn ich sehe wie lang die Fahrzeiten waren.Heute fahren wir ja nur noch bis 20.50 Uhr.

Norbert
22.08.2012, 22:01
Damals gab es auch noch weniger Brücken

1976skipper
19.10.2012, 22:08
Die Brücken werden jetzt nach und nach renoviert.Die Zeit der Fähren kommt wieder

Werner Hergarten
19.10.2012, 23:50
Moin moin,
nach einer Anfrage bei der ASF erhielt ich kurz vor Weihnachten letzten Jahres von Herrn Staeck in einem Brief eine Firmenbroschüre zugesandt, über die ich mich sehr gefreut habe. Er schrieb mir vorweg im eMail-Verkehr, daß die ST. CHRISTOPHORUS II , gebaut im Jahre 1966 auf der Clausen-Werft (Nb. 202) wieder eine neue SUK-Abnahme hat, über den Verbleib der KONRAD ADENAUER, (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?24445-Konrad-Adenauer-AF-04307020) im Jahre 1967 ebenfalls auf der Clausen-Werft (Nb. 210) in Oberwinter gebaut, wird noch entschieden. Unser Fährenfachmann im Forum ist Alex Bohrer, der weiß immer Bescheid! Siehe auch unter ST. CHRISTOPHORUS II (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?24446-St.-Christophorus-II-AF-04307110)im Forum!

Viele Grüße aus Flensburg
Werner

Anlage:
352706, s/w

faehrenfan
20.10.2012, 09:14
Moin moin Werner,

Unser Fährenfachmann im Forum ist Alex Bohrer, der weiß immer Bescheid!
:nein: Nönö, also immer weiß ich auch nicht Bescheid und Fährenfachmann:kopfkratz1: ... das ist übertrieben ... :roooll:
da gibt es schliesslich noch den User "fjorfaehre", :wink1:der weiß deutlich mehr als ich ... :pfeif:
(Hy Wilhelm ... :wink:)

Gruß Alex :wink:

Werner Hergarten
20.10.2012, 18:48
Moin moin Bernhard V.

Vielen Dank für Deinen Eingangsbeitrag mit den Postkartenansichten zu diesem Thema. Die Dame auf Photo No. 1 sitzt auf der Bank und schaut zu. Das habe ich während meiner Heimaturlaube im Ahrtal am Anleger Kripp der dortigen Rheinfähre auch öfters gemacht: hinsetzten, gucken und die Seele baumeln lassen, das entspannt! Nebenbei kann man auch noch Schiffchen sehen, die Wasservögel, die sich am Anleger rumtreiben u.a., einfach schön!

Ein Gruß aus Flensburg

Werner

Werner Hergarten
20.10.2012, 20:21
Moin moin 1976skipper,

Zum Thema Brücken, Dein Beitrag No. 4:
das Projekt Mittelrheintalbrücke bei St. Goar, ich weiß nicht was sich der Landesvater dabei denkt (Pleite am Ring und nichts dazugelernt) ? bin aber leider nicht auf dem neuesten Stand. Die UNESCO hat grünes Licht gegeben? Es wäre eine Verschandung der Landschaft und Ingenhoven reibt sich die Hände (Bürgerproteste, z.B.in Dresden und Stuttgart wg. sinnloser Neubauvorhaben, aber erfolglos)! An der Mosel soll wieder eine neue Hochbrücke gebaut werden. Man (oder ich) fragt sich, was soll das? Wie Du schreibst, Brücken müßen laufend gewartet werden, werden repariert oder gesperrt. Der Fährbetreiber weiß ganz genau wie es um seinen Dampfer aussieht, Ersatzfähren sind bei Instandsetzungsmaßnahmen meist vorhanden. Die Beschaffungs-/Unterhaltungskosten sind (auch bei jahrzehntelangen Betrieb) nie so hoch wie bei einer Brücke, bin kein Kaufmann/Ingenieur/Planungsfachmann für Infrastruktur, kann aber eins und eins zusammenzählen. Das Ding geht den Bach runter, hoffentlich ist gerade kein Dampfer darunter und Menschen darauf.

Wir hier oben in SH haben die gleichen Probleme:
- Brückenschlag über den Fehnmarnbelt, m.E. ein verkehrspolitischer Unsinn, und die Landbevölkerung auf der Insel? Da bleibt nichts hängen, keiner steigt aus und ißt 'ne Currywurst, nur Durchgangsverkehr. Ich bin gebürtig aus dem Rheinland, die B 9 ist Dir natürlich ein Begriff (täglich zweimal). An den Raststätten/Imbißbuden, wo früher die LKW's parkten, haben wir auch gesessen/gestanden und verzehrt, dann kam die A 61, gibt es dort an der B 9 noch eine Pommes-Bude?.

Es gibt Planungen für eine zweite Fehmarnsundbrücke. Der Verkehr rauscht von Nord nach Süd und zurück. Es sind heutzutage vernünftige Fährverbindungen von Puttgarden nach Rödby Havn -24 Std.- im Betrieb, und wenn es mal stürmt, dann eben nicht, dann kommen leere LKW's u.a. nicht über die Fehmarnsundbrücke.
- Autobahn A 7, die Nord-Süd-Rennstrecke in SH wird/ist z.T. schon sechsspurig ausgebaut. Die Rendsburger Rader Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal -gebaut Ende der 60er Jahre- ist klapperig, wurde schon vor kurzem "geflickt". Deren Ende ist ebenfalls abzusehen, werde ich aber nicht mehr erleben, dazu kommt noch die alte ehrwürdige Eisenbahnbrücke über den Kanal, eine Dauerbaustelle. Die DB muß sich mal was einfallen lassen -vieleicht ein Tunnel unter dem Kanal, wäre die beste Lösung- und auch für uns Bahnreisende schneller, Aber Ramsi und die Gelder. Am NOK gibt es ein viele Fährstellen, aber seinerzeit für den Nahverkehr ausgelegt. Vieleicht schreibe ich mal darüber, Unterlagen habe ich und Kontakte sind da!

Ich wollte eigentlich nur über Fähren (schwimmende Brücken) schreiben und habe etwas weiter ausgeholt. Interessante Links, die ich während des Schreibens zu weiteren Informationen eingelesen habe, kann ich leider aus "Dummheit" nicht einstellen, but don't pay the ferryman ...

Viele Grüße

Werner

1976skipper
26.11.2012, 16:22
Hallo Werner
Die Konrad adenauer wird im nächsten Jahr komplett Generalüberholt und umgebaut.Wann und wo wird noch entschieden.Fakt ist das wir 4 neue Maschinen bekommen und die ganzen Aufbauten erneurten werden.Es hat sich viel verändert.Es dürfrn keine Holztüren mehr sein,Jeder Maschinenraum muß für sich sein und nicht mit einander verbunden sein.
Ich bin mal gespannt.Bis dahin schöne Grüße von Bord

Werner Hergarten
26.11.2012, 23:00
Die KONRAD ADENAUER

ja, wenn der "Alte" das wüßte, er würde sofort mithelfen.

Die Fähren der ASF waren sein zweites Dienstfahrzeug. Abends vom Kanzleramt zurück nach Rhöndorf und morgens retour nach Bonn. Diese Fähren waren Adenauers Hausfähren, z.B die ST. MICHAEL. Wenn "der Alte" mit seinem Dienstwagen anrollte, nahm die Besatzung Haltung an (Informationen z.T. aus dem Firmenprospekt 100 Jahre ASF).

Was Du oben schreibst, da sind z.T auch Eingriffe in die Schiffsstruktur, neue wd. Schotte, Maschinenfundamente nötig. Die Rettungseinrichtungen und die elektrische Ausrüstung, nautische Geräte nach den neuen Vorschriften müßen installiert werden, ein hartes Stück Arbeit. Die guten SCHOTTEL Ruderpropeller müßten gewartet werden.

Eine neue SUK-Abnahme bei solch einem Fährschiff sind Investitionen -bei einem guten Allgemeinzustand- aber vieleicht kostengünstiger als eine Ersatzbeschaffung oder ein Neubau. Die ST. CHRISTOPHORUS II (Baujahr 1966 auf der Clausen-Werft, Nr. 202) hat im letzten Jahr auch ein neues Zertifikat bekommen, das sollte die KONRAD ADENAUER (Baujahr 1967 auf der Clausen-Werft, Nr. 210) auch schaffen!

Viele Grüße aus Flensburg

Werner

1976skipper
28.11.2012, 08:43
Hallo Werner
Ich gebe dir nur zum Teil Recht.Klar ist es erstmal günstiger nur zu modernisieren als neu zu bauen,aber ein Neubau hat eine höhere Lebenserwartung als die Modernisierung.
Vieles finde ich schwachsin was an neuen Vorschriften gekommen ist.Beispiel hierfür wäre das wir für jeden Fahrgast eine >Schwimmweste haben müßen.Die Adenauer ist für 250 Personen zugelassen,also haben wir 250 Schwimmwesten an Bord.Warum fragt man sich?Wenn die Fähre absaufen sollte sind wir so schnell an Ufernähe das die Fahrgäste sogar noch an Deck Kaffee trinken könten.

faehrenfan
28.11.2012, 20:12
Hallo 1976skipper,

das mit den Schwimmwesten wird ja vielleicht noch gekippt werden, da läuft jedenfalls was, aber eine andere Sache sind zum Beispiel die geforderte Feuerlöscheinrichtungen:
Bei der "Mittelrhein" mussten Wasserverteiler montiert werden und Schläuche Griffbereit sein, aber der Fährmann darf alleine fahren, also ohne Kassierer: Wer soll den dann die Schläuche bedienen und wer fährt die Fähre ans Ufer im Brandfall ...:kopfkratz1:
Eine Selbstlöscheinrichtung hätte ich ja noch verstanden, aber Hydranten mit Schläuche auf Rollen ... :fragkratz:
vorallem stell ich mir gerade vor, das Deck ist komplett vollgestellt und nun sollen die Schläuche ausgerollt werden um ein Feuer im Maschinenraum zu löschen - wie soll das gehen :roooll:

Gruß Alex :wink:

Friedhelm L.
28.11.2012, 20:34
Hallo Alex,

das ist genauso ein Schwachsinn wie der vor ein paar Jahren veröffentliche Entwurf, dass Fahrgastschiffe auf Binnengewässern für drei Meter hohe Wellen gebaut, bzw. umgebaut werden sollten. Das können sich nur die Bürokraten in Brüssel ausdenken.

Gruß

Friedhelm

Mignon 600
28.11.2012, 21:55
Ne ne Friedhelm,

nichts EU Bürokraten. Ein Bürpkrat und zwar ein deutscher welcher heute in hoher Position sitzt. Der hat den Fahrgast,- Fährschiffern das aufgedrückt...

Gruss nach nebenan......

MIG

Werner Hergarten
12.12.2012, 22:36
Feuerlöscheinrichtungen/Sicherheitsvorkehrungen auf Binnenfähren,

Moin Alex, das sollte kein Problem sein. Bevor der Dampfer ablegt werden die Fahrgäste von den natürlich neu eingestellten Besatzungsmitgliedern/Sicherheitsbeauftragten über die anzuwenden Maßnahmem im Falle eines Falles unterrichtet, Dauer ca. 45 min mit Proben des Anzugs der Rettungsweste, fachgerechter Unterweisung in der Bedienung der Feuerlöscheinrichtung und sonstigen Belehrungen. Dazu kommen die neuen Vorschriften über Rettungsmittel, wie, wann, wo wer mit wem?. Ist nicht ganz einfach aber umsetzbar, nur der Fahrplan müßte neu geschrieben werden! siehe auch Beitrag No. 11 von 1976Skipper

an dich wo habt ihr diese vielen Schwimmwesten gestaut?, z.B. nach den UVV Vorschriften See-BG auch noch 10% ? Kinderschwimmwesten und alle diese müßen schnell greifbar sein. Aber, wie in einigen meiner Beiträge geschrieben, diese Fähren sind durch den Aufbau der Schiffsstruktur "eigentlich" unsinkbar,

Viele Grüße

Werner

1976skipper
08.03.2015, 17:21
Bei uns steht zB im Schiffsatest das wir mit 2 Mann fahren müßen,also 1 Fährführer+ 1 Fährgehilfe (Kassierer).Aber mal ehrlich.Wenn es Mitte Bach anfängt zu brennen,dann bin ich mit der Fähre in spätestens 1-1,5 min am Anleger.In der Zeit kann der Kassierer locker die Leute briefen das es brennt undd für Ruhe sorgen.Eine Überfahrt dauert eh nur 2,5 min im Durchschnitt.