PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Update: Vereinsarbeit



Stadt_Aschaffenburg
14.03.2011, 16:00
Hallo zusammen,

nachdem ich einige Tage im Urlaub gewesen bin, möchte ich Euch heute endlich mal ein Update betreffend unserer Vereinsarbeit geben, damit ihr mal wieder über den aktuellen Stand im Bilde seid:

Bei unserer Gründungsversammlung am 26.02.2011 wurden zu Vorstandsmitgliedern und in andere ehrenamtliche Posten bestimmt:

1. Vorsitzender
Jürgen Rönz (Jürgen II)

2. Vorsitzender
Jürgen Collée (JuergenKoblenz)

Kassenwart
Gerhard Kuhn (Gerhard)

Schriftführerin
Rebecca Höfgen (reanna)

Beisitzer:
Detlef Will (Dewi)

Geschäftsführer:
Werner Reuters (magisternavis)

Revisoren:
Michael Jeske (Stadt_Aschaffenburg)
Marcus Fritzsche (Poettekucker_001)

Zu Ehrenmitgliedern wurden benannt:
Herr Roger Lewentz, Staatsekretär im Innenministerium von Rheinland-Pfalz
Herr Martin Mauermann, Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes in Bingen

Selbstverständlich hat der Vorstand in der Zwischenzeit seine Arbeit längst aufgenommen und einige wichtige Punkte auf den Weg gebracht: Am 10.03.2011 das Vereinskonto eröffnet, wodurch sich jetzt die Möglichkeit ergibt, die Vereinsbeiträge per Überweisung zu zahlen. Außerdem wurden die Unterschriften des Vorstands beim Registergericht beglaubigt und der Verein eingetragen. Die nach Vorgaben des Finanzamts angepasste Satzung wurde bei Finanzamt und Registergericht eingereicht. In etwa 14 Tagen rechnen wir damit, dass die endgültigen Stellungnahmen vorliegen und die Vereinsgründung damit erfolgreich zum Abschluss gekommen ist.

Ebenfalls wurde das Rechnungswesen eingerichtet.

Letzte Woche fand die Beisetzung des an Bord von MS WALDHOF gefundenen Verstorbenen statt. Durch die freundliche Unterstützung einiger Behörden konnten wir indirekten Kontakt zur Familie herstellen, haben selbstverständlich eine Schale für die Beisetzung gespendet und es war auch jemand von uns bei der Beisetzung.

Wir haben dieses Thema absichtlich bisher bewusst nicht öffentlich gemacht, da die Familie des Verstorbenen um absolute Diskretion gebeten hatte und wir dem selbstverständlich nachgekommen sind. Wir hoffen aber, dass wir dazu beitragen konnten, dass der Verstorbene ein würdiges Begräbnis hatte und die Familie ebenso würdig Abschied nehmen konnte.

Auch ein wichtiges Thema: der Spendenstand.
Per Saldo 09.03.2011 wies das Spendenkonto einen Stand von 3430,-- Euro auf. Besten Dank für Eure Unterstützung, weiter so!

Wir arbeiten weiter daran, den Spendenstand zu vermehren und sind guten Mutes, hier auch Unterstützung anderer Organisationen zu bekommen. Hierzu können wir sicher demnächst weitere Einzelheiten berichten.

Auch durch unsere Pressearbeit werden wir weiter daran arbeiten, noch bekannter zu werden, um erfolgreich im Sinne der Sache arbeiten zu können.

Hervorheben möchte ich an dieser Stelle, dass es durchaus auch eine große Spendenbereitschaft außerhalb dieses Forums gibt, was wir letzte Woche feststellen konnten, da einige Leser einer großen Tageszeitung bei unserem Notar angerufen haben, um sich nach dem Spendenkonto zu erkundigen. Grund: Ihre Zahlungen waren zurück gelaufen, weil es einen Druckfehler gab. Alle Achtung sage ich da nur, damit hätte ich nicht gerechnet.

Wir werden weiter daran arbeiten, diese Spendenbereitschaft zu fördern.

So - das soll es erst mal gewesen sein, ich hoffe, es sind keine wichtigen Fragen offen geblieben, ansonsten stehe ich für Rückfragen natürlich gerne zur Verfügung.

LG
Micha

Stadt_Aschaffenburg
25.03.2011, 09:50
Hallo zusammen,

es gibt wieder Neuigkeiten:

Gestern erreichte uns ein Schreiben aus dem Innenministerium von Rheinland-Pfalz, dem ein Verrechnungsscheck mit einer Spende des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Herrn Kurt Beck i.H.v. 150,-- € bei lag :super: :super: weitere 150,-- € wurden vom Staatsminister Bruch auf unser Spendenkonto überwiesen und 200 € hatte man am 27.02. für die Binnenschiffernothilfe gesammelt.

Man sieht also, es geht mit unvermindertem Tempo weiter.

Außerdem möchte ich noch informieren, dass wir uns nach dem tragischen Unfall von Wilfried Saam aus Haßmersheim spontan entschieden haben, für seine Beisetzung ebenfalls eine Schale zu spenden. Leider konnten wir aus Termingründen diesmal nicht dabei sein, hoffen aber, dass wir mit der Schale unsere Verbundenheit mit seiner Familie ausdrücken konnten. Ich hatte Matthias Saam in mehreren persönlichen Nachrichten bereits geschrieben, daß er sich jederzeit an uns wenden kann, wenn Hilfe gebraucht wird.

Bitte unterstützt uns weiterhin mit Euren Spenden :super:
Und wer Anregungen hat, wo wir gebraucht werden könnten, kann sich auch jederzeit an uns wenden!

LG
Micha

Stadt_Aschaffenburg
05.05.2012, 22:26
Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch ein neues Update unserer Arbeit geben. Im Bereich Aktivitäten hat reanna ja bereits unseren Bericht über den Besuch bei unserem Ehrenmitglied, Minister Roger Lewentz in Mainz eingestellt.

Roger Lewentz hat sich bereits vor der Gründung sehr für unsere Arbeit interessiert, war trotz massiver Belastung im damaligen Wahlkampf bei unserer Gründungsversammlung anwesend, hat uns seither immer sehr in unserer Tätigkeit bestärkt und uns auf vielerlei Ebenen unterstützt. Die Suchaktion am Mittelrhein nach dem Vermissten von MS Waldhof zum Beispiel konnte nur so gründlich durchgeführt werden, weil Herr Lewentz sich sehr dafür eingesetzt hat, dass wir sowohl von der Polizei mit Suchhunden, von der WSP, die uns mit mehreren Booten absicherte, mit Sonargeräten und anderem Gerät bei der Suche half, im Vorfeld und auch in der Nachlese der großen Suchaktion noch Suchen auf mehreren Rheininseln in Eigenregie durchgeführt hat und dergleichen Vieles mehr, unterstützt wurden.

Wir sind sehr froh, dass wir Herrn Lewentz für unsere Sache gewinnen konnten. Er stammt aus einer Binnenschifferfamilie, hat heute noch Binnenschiffer im Familien- und Freundeskreis und kennt dadurch den nassen Verkehrsträger von klein auf. Mit ihm haben den besten prominenten Fürsprecher gefunden, den wir bekommen konnten :super:

Am 20.03. ist Jürgen Rönz vom Amt des 1. Vorsitzenden zurückgetreten, außerdem beteiligt sich Dewi seit einiger Zeit weder im Forum, noch im Verein, hatte aber noch einen Posten als Beisitzer im Vorstand, den er nicht bekleidete. Damit war unser Vorstand nicht mehr handlungsfähig und wir mussten schnellstmöglich eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Am 29.4.2012 fand bei Rebecca zu Hause eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt und wir konnten die Vorstandsämter einstimmig neu besetzen.

Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender
Michael Jeske (Stadt_Aschaffenburg)

2. Vorsitzender
Jürgen Collée (JuergenKoblenz)

Schatzmeister
Gerhard Kuhn (Gerhard)

Schriftführerin
Rebecca Höfgen (reanna)

Beisitzer:
Marcus Fritzsche (Poettekucker_001)

Dem Vorstand als Beauftragter für Rechtsfragen beigeordnet:
Werner Reuters (magisternavis)

Revisoren:
Joana Pentenrieder (Joana)
Arnold Pohen (Power-Ship)

Ich möchte mich zuallererst für das mir ausgesprochene Vertrauen bedanken und hoffe, dass ich Euren Erwartungen gerecht werden kann. Außerdem wünsche ich dem ganzen Vorstand von Binnenschifferforum hilft e.V. eine gute Zusammenarbeit und immer eine glückliche Hand bei den kommenden Entscheidungen, die wirklich nicht immer ganz einfach zu treffen sind.

Bei dieser Gelegenheit wurde ein weiterer Punkt angesprochen, den Jürgen Collée (Jürgen_Koblenz) bereits beim Besuch bei Minister Lewentz zur Sprache gebracht hatte: Die negative Entwicklung bei geschützten Liegeplätzen und Absetzmöglichkeiten für PKW. Minister Lewentz sah ein, dass unter anderem durch die baldige Schließung des Mainzer Zollhafens, aber auch durch andere Städtebauliche Maßnahmen, die konträr zu den Interessen der Binnenschiffer gehen, den Schifffahrtstreibenden Möglichkeiten verloren gehen, sich vernünftig und frisch zu verproviantieren und ein dem heutigen Standard gerecht werdendes soziales Umfeld zu pflegen.

Wir werden uns mit Forum und Verein dafür einsetzen, damit sich in diesem Bereich wieder etwas zugunsten der Binnenschiffer tut und bitten hier um rege Beteiligung an der Diskussion in einem Thread, den ich vielleicht schon morgen, auf jeden Fall aber in den nächsten Tagen in Werners (magisternavis) Forenbereich einstellen werde. Bitte teilt uns mit, WO KONKRET Schiffsliegeplätze fehlen, was das für Euch für Auswirkungen hat und wenn möglich, unterbreitet Vorschläge, wo Liegeplätze mit möglichst geringem Aufwand geschaffen werden können.

Ich habe schon vor etwa einem Jahr mit dem Leiter des WSA Bingen, Herrn Martin Mauermann über diese Problematik gesprochen und weiß, dass auch er ein offenes Ohr dafür hat. Wenn wir also mit konkreten Vorschlägen kommen, haben wir eine reelle Chance :super: Das Beispiel der 3 neu geschaffenen Liegeplätze in Miltenberg mit Absetzmöglichkeit an jedem Liegeplatz und Einkaufsläden in unmittelbarer Umgebung macht doch Mut, also beteiligt Euch!

Wenn Ihr Fragen zu unserer Tätigkeit habt oder Vorschläge machen möchtet, wo wir unterstützen können, meldet Euch bitte, am besten per PN bei mir oder bei Werner (magisternavis).

LG
Micha

menni
06.05.2012, 12:34
wenn ich lese was in so einen forum für eine arbeit drin steckt und wie sich das forum um die belange von uns schiffern kümmert vermisse ich wie viele andere mit sicherheit auch den DANKE button !!!!!!

denn eben so: DANKE gesagt für die arbeit