PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schweizerische Schifferschule LEVENTINA Basel



Jack der Leventiner
30.03.2011, 17:39
Hallo Fahrensleute
Auch wir hatten eine Schifferschule in der Schweiz.
Das SCHULSCHIFF LEVENTINA war das Ausbildungszentrum der Jungs aus der Schweiz, die bei der Schweizerischen Reederei AG auf Fahrt wollten.
Später wurde es die Schweizerische Schiffahrtsschule für alle in Basel ansässigen schweizerischen Reedereien.
Aber auch hier hiess es: Tempi passati!
:confused1:Das Schiff wurde zusammen mit dem Ausbildungsschlepper LAI DA TUMA ( das ist romanisch und heisst:Thomassee, hier entspringt der Rhein) ( von Wegen oh du wunderschöner deutscher Rhein).
mit für mich unbekanntem Ziel auf die Reise zu Tal geschickt.
Wo mag es wohl gelandet oder gar gestrandet sein?
Wer weiss etwas?

p-m
30.03.2011, 18:36
Hallo Fahrensleute ... Das Schiff wurde zusammen mit dem Ausbildungsschlepper LAI DA TUMA ...
mit für mich unbekanntem Ziel auf die Reise zu Tal geschickt.
Wo mag es wohl gelandet oder gar gestrandet sein? Wer weiss etwas?

Hallo Jack
Hallo zusammen

Die Schleppboot LAI DA TUMA 07000958 (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?18153-LAI-DA-TUMA-MSB-07000958) (Deutsch: TOMASEE (http://de.wikipedia.org/wiki/Tomasee) *) liegt unverändert an ihrem angestammten Platz im Wendebecken (faules Eck) des Rheinhafens Kleinhüningen und wird ebenso unverändert zwischen Basel und Birsfelden als Vorspann eingesetzt. Über die Jahre und Jahrzehnte gab es mehrere Eignerwechsel, verbunden mit entsprechend neuem "Farbkleid". Am 24. September 2010 löste die UBS Leasing AG in Zürich in der Reihe der Eignerinnen die Bragtank AG in Basel ab.

Über den Verbleib des ehemaligen Schulschiffs LEVENTINA hörte ich einiges, möchte hier aber keine Gerüchte verbreiten. Genaueres weiss sicher die letzte Eignerin, Bragtank AG (http://www.bragtank.ch/) in Basel.

Zwischendurch gab es bei der Bragtank AG auch ein Fahrgastschiff (Tagesausflugsschiff) LEVENTINA 04200760 (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?22184-Leventina-FGS-04200760), aber auch das ist Geschichte.

Freundliche Grüsse

Peter

*) Die rätoromanischen Begriffe "Tuma" bzw. "Toma" stammen vom Lateinischen "Tumba", Deutsch: Grab bzw. Mulde, und haben nichts mit dem Vornamen Thomas zu tun.

Jack der Leventiner
31.03.2011, 09:29
Hallo Peter
Kameradschaftlichen Dank für Deine sehr ausführlichen Beiträge und fundierten Präzisierungen, sowie die wertvollen Links.

Vielleicht hast Du zwischen den Zeilen meines Beitrags auch ein wenig Wehmut nach der damals doch festverankerten Schweizer Binnenschiffahrt verspührt.

Ist es so, dass also LAI DA TUMA nach dieser Überführungsfahrt der LEVENTINA wieder in dem blauweissen Anstrich weiterhin Dienst als Vorspannboot tut?
Was den Verbleib der LEVENTINA betrifft, würde ich gerne von Dir etwas mehr wissen, auch wenn es nur vage Vermutungen sind.
Mein Mail: dillier.knobel@bluewin.ch

Fürs erste herzlichen Dank
und Schiffergruss
Jack

Jack der Leventiner
01.04.2011, 16:26
Hallo Schulschifffreunde

Ich habe da noch Fotos aus meiner Zeit an Bord der LEVENTINA gefunden.

p-m
03.04.2011, 03:42
Hallo Peter ... Ist es so, dass also LAI DA TUMA nach dieser Überführungsfahrt der LEVENTINA wieder in dem blauweissen Anstrich weiterhin Dienst als Vorspannboot tut? ... Fürs erste herzlichen Dank und Schiffergruss Jack

Hallo Jack

Ich war am Samstagnachmittag, 2.4.2011 im Hafen, um aktuelle Bilder vom LAI zu machen, sie sind hier. (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?18153-LAI-DA-TUMA-MSB-07000958&p=120498&viewfull=1#post120498) Zusätzlich recherchierte ich noch ein Bisschen in meinem Archiv und in den öffentlich zugänglichen Handelsregistern BL und BS. Ich sandte Dir auch eine E-Mail und eine PN. Deine Fragen zur LEVENTINA würde ich gerne telefonisch mit Dir durchgehen, mein weniges Wissen darüber ist zu vage und zu heikel für einen Betrag. Danke fürs Verständnis.

Herzliche Grüsse in die Zentralschweiz

Peter