PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cäcilienbrücke Oldenburg



Eilers
04.05.2011, 22:56
Moin zusammen,
Cäcilienbrücke Oldenburg
Baujahr: 1927
Wiederherstellung: 1948
Grundinstandsetzung 1982-1984
Hubhöhe 3,50 m
Verwaltet vom WSA Bremen
Bild mit freundlicher genehmigung vom WSA Bremen

Eilers
13.05.2011, 18:37
Moin moin,
hier noch ein paar Bilder der Brücke

Eilers
13.05.2011, 23:21
Moin Moin,
die Brücke nochmal aud andrer sicht.

isarwolf
22.06.2019, 09:57
Moin, hier eine Postkarte von 1953

Jürgen S
24.06.2019, 14:25
Moin,

zu dem Foto im Beitrag #4 hier noch ein aktuelles Foto aus gleicher Perspektive gut 65 Jahre später! Interessant das auch damals schon die nicht gehobene Brücke unterfahren wurde und das ohne Abbau oder runter fahren des Steuerhauses! Beide Fotos sind demnächst historisch denn die Tage der Cäcilienbrücke sind gezählt!

Aktuell stellt die Brücke derzeit ein ärgerliches Hindernis für die Schiffahrt dar da sie bei den derzeitigen Temperaturen nur noch früh morgens bis in die Vormittagsstunden für die Schiffahrt gehoben wird. Grund ist die Ausdehnung des angehobenen Teils der Brücke bei den sommerlichen Temperaturen im Zusamenhang mit einer festgestellte Neigung beider Brückentürme aufeinander zu! Es sei ein verklemmen des beweglcihen Teils der Brücke zu befürchten. In den nächsten Tagen soll sie auf 1,60m angehoben und fest gesetzt werden. Damit erweitert sich das Zeitfenster für eine Passage durch die Schiffahrt. Ein passieren der Brücke ist dann tidenabhängig möglich.

Im nächsten Jahr wird nach dem aktuellen Stand eine Behelfsbrücke oberhalb der jetzigen Brücke errichtet. Danach soll der Abbruch der Brücke beginnen. Nach dessen Vollendung wird an gleicher Stelle ein Neubau errichtet.

Gruß
Jürgen S

Gernot Menke
24.06.2019, 14:34
Man war doch früher nicht blöder als heute und warum sollte man beladen denn nicht unter der Brücke durchfahren, wenn die Höhe reicht?

:wink: Gernot

Jürgen S
27.06.2019, 13:54
"Wenn die Höhe reicht" genau da liegt das Problem! Fakt ist das an der Cäcilienbrücke schon Steuerhäuser, Antennen ec. hängen geblieben sind u.a. weil sich die Durchfahrthöhe bisweilen in kürzester Zeit schnell verändern kann! "früher nicht blöder als heute" wird dem Problem nicht gerecht!

Mein Beitrag war im übrigen als Mitteilung auf den bevorstehenden Abbruch der Cäcilienbrücke gedacht und aktuell als Hinweis auf die möglicher Weise unvorhersehbaren Schwierigkeiten bei der Öffnung bzw. Anhebung der Brücke! Bei der Einstellung des Fotos ging es mir um einen Vergleich der Schiffsgrößen damals und heute die die Brücke im nicht gehobenen Zustand unterfahren. Wie eng es bei nicht angehobener Brücke zugeht ist auf diesem Foto zu erkennen!

Gruß
Jürgen S

Willy
27.06.2019, 14:11
Manche vergessen, das das Stück Küstenkanal zum Tidegebiet der Hunte gehört. Da ist die Durchfahrtshöhe bei gesenkter Brücke nicht immer gleich hoch!!!!

Gruß Willy

Gernot Menke
27.06.2019, 15:41
Wenn man vom Tideeinfluß einmal absieht, fällt mir angesichts der Brücke der Begriff ein: Penischen-Alltag! In den Kanälen mit dem kleinen Querschnitt und den kurzen Haltungen gibt es teilweise beträchtliche Höhenschwankungen durch hin- und herlaufende Wellen durch das Schleusen und welche Brücke im Kanal bietet schon Platz! Sie wurden schließlich für Schiffe gebaut, die noch nicht so hoch gewesen waren. Ich habe mir erzählen lassen, daß erfahrene Schiffer diese Schleusenwellen angeblich erkennen könnten - wohl am nassen Streifen auf Spundwänden. Trotzdem gibt es hin und wieder mal Bruch.

:wink: Gernot

Jürgen S
10.05.2020, 13:10
Moin,

seit gestern ist die Oldenburger Cäcilienbrücke nach 93 Jahren Betrieb Geschichte! Mit dem Einsatz des niederländischen Schwimmkrans TRITON 02204813 der die Brücke am Samstag ausgehoben hat ist auch ein markantes Oldenburger Wahrzeichen aus dem Stadtbild verschwunden und damit auch die wohl am meisten gebrauchte Ausrede der Oldenburger für ein zu spät kommen in der Schule oder am Arbeitsplatz "die Brücke war hoch!"

Dazu noch ein paar Bilder zur Geschichte der Hubbrücke sowie aus dem Alltagsbetrieb der für die Schiffahrt nicht immer einfach zu meistern war, wie schon unter # 7 gut zu sehen! Für so manche Antenne, das ganze Steuerhaus oder das Auto achtern an Deck bedeutete die Brücke oft das Ende! Nach dem Abbruch der vier Türme soll mit dem Bau einer neuen Brücke an gleicher Stelle begonnen werden.


Gruß
Jürgen S

Norbert
10.05.2020, 13:33
Hallo Jürgen S,

diese Brücke ist dann auch Geschichte. Das Schubboot Ella, welches den Ponton mit der alten Brücke abtransportiert. Ist ein altes Monopolboot, ich kenne das Boot noch aus meiner Fahrenszeit, als es in den Ruhrorter Häfen als Hafenbugsierer RUHR II der Firma Rhein-Ruhr eingesetzt war.

Gruß Norbert

Jürgen S
10.05.2020, 17:07
Moin Norbert,

das hast du natürlich ganz richtig erkannt, immer noch gut als Monopoler zu erkennen! ! Der Schubschlepper ELLA war im März schon mal mit TRITON zum einsetzen der Behelfsbrücke hier in Oldenburg! Er wurde 1939 bei der Teltow Werft in Berlin als Dampfschlepper H 02 für das Schleppamt Hannover gebaut. 1954 motorisiert und in D 299 umbenannt. Vor der Auflösung des Monopols verkauft, in CONDOR umbenannt, 1965 zum Schubschlepper umgebaut. Später wie du schon schreibst n Duisburg als RUHR II im Einsatz. Nach dem Verkauf in die Niederlande als FLEVO TRANS in Fahrt und jetzt als ELLA!

Gruß
Jürgen S