PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schöpfeimer



Jürgen
31.03.2008, 14:50
Ein Schöpfeimer ist einer ausreichend langen Leine befestigt um Wasser aus dem Fluß zu "schöpfen". Im Norden auch als "Pütz" bezeichnet.

Markus72
05.01.2009, 21:52
Jo , und mit der Pütz hat man Getränke gekühlt und sie war mobiles Waschbecken .
Warscheinlich noch einiges mehr .

MfG ,

Markus

Schappes
05.01.2009, 22:02
Yepp,
und wurde auch gerne bei der "Binger Loch Taufe" (erste Reise zu Berg auf dem Rhein) eingesetzt.
Erinnere mich noch gut daran.... brrr :shock:
Der Lotse war auch an Bord. Und ich dachte noch, naja, der Schiffmann hat da son bissele Wasser im Glas oder auf nem Tellerchen, das geht ja...und dann kam's vom Steuerhausdach runter..der Monkey (Spitzname des Matrosen) war's. Aber es war trotzdem ein schönes Erlebnis, mit Urkunde und so

freundliche Grüsse vom schappes

Jürgen F.
05.01.2009, 22:40
Bei uns wurde das richtig feierlich gemacht. Vorne am Mast angebunden und dann gabs 3 Pütz Wasser. Das war Anfang November.
Meine Kollegen waren da sehr erfinderisch: Da gabs eine Seeland -, eine Binger Loch -, Eine Schiffshebewerk - eine Weser Überführungs -,
´ne Wannsee - und ´ne Waalhaventaufe. Ich hab alle überlebt, war als Moses manchmal ziemlich sauer, aber geil wars doch. Eine Rheinfahrtsteigertaufe gabs auch noch. Bei uns war das immer mit einer Bordparty bzw. einem gemütlichen Bordabend verbunden.
Da wurde noch richtig Wert auf Feierabend gelegt wenn es dann mal passte. Ich weiß nicht so recht ob ich sowas heute noch mit
meinen Schiffsjungen machen würde :fragkratz: . Aber wenn er will 8-) 8-) 8-)

Gruß Jürgen F.

Kalle
05.01.2009, 22:51
Hallo Freunde der Binnenschifffahrt..
Schöpfeimer und Binger-Loch-Taufe..zum Thema ein sehr interessanter Link..
guckst du hier (http://www.schiffundtechnik.com/lexikon/lexikon.html)

Flo
20.01.2009, 11:20
...auf der Donau ist das Ding als "Strangl-Eimer" geläufig. Taufen kenne ich beim Jochenstein und am Eisernen Tor.
lG,
Flo

UGI
22.01.2009, 01:57
... auch auf der Oberelbe gab es diesen Brauch ! Wenn man das erste mal in die CSSR (heute Republik Tschechien) fuhr, kam man am "Nepumuck" vorbei - eine Figur die im Elbsandsteingebirge nahe der Grenze steht - dort wurde dann getauft.
das Ritual war eigentlich ganz einfach - man mußte einen Eimer (Pütz) Elbwasser trinken, oder konnte sich mit einem Kasten tschechischem Schwarzbier "Marke Usti" freikaufen. :roooll:
Ich glaube selbst der geizigste entschied sich für den Freikauf.

Gruß UGI
... ach hätten wir doch hier einen Äquator - wie wär das lustig

Wasserratte
05.02.2009, 12:33
Statt Pütz hieß der Eimer mit einer Schnur daran und am Ende einen Knoten, damit er nicht aus der Hand flutscht, Pülz.

Ich habe mit diesem Pülz oft das Schiff abgewaschen, wenn es schnell gehen sollte. Einmal habe ich vom Vater den Auftrag bekommen, nach dem Löschen bei Bayer-Leverkusen schnell das verstreute Pulver vom Gangbord abzuwaschen.
Naja, geht ja eigentlich schnell.
Schiff war leer,
fuhren zu Tal... Pülz war noch ganz neu.
Ich war widerwillig, wollte das nicht bei der Talfahrt machen und bin ebenso dahingegangen. Nahm den Pülz und ließ ihn an der Schnur durch die Hand laufen bis zum Stopp......da kam keiner.....flutsch - war der neue Pülz Opfer der Fluten.

Das war aber keine Absicht :puke.

Friedhelm L.
05.02.2009, 17:44
Also, ich kenne den Eimer mit Tau dran nur als Schlagpütz. Den Ausdruck Pülz habe ich noch nie gehört. Stammt wohl aus irgendeinem Dialekt.

Gruß
Friedhelm

Ernst
06.02.2009, 00:29
Hallo Friedhelm, bei uns an Bord hieß das Ding auch Pülz.
Sehr beliebt beim morgentlichen "Tau schwenken".

Gruß Ernst

Friedhelm L.
06.02.2009, 00:53
Hallo Ernst,
ich habe im Internet unter Pülz nur eine ehemalige deutsche Ortschaft in Polen gefunden (Pilec). Auch im Duden gibt es den Begriff nicht. Im Handel wird der Eimer als Schlagpütz angeboten. Daneben git es noch das Oesfass, für kleinere Wassermengen zu beseitigen.

Gruß
Friedhelm

Wasserratte
06.02.2009, 11:56
joah - das Oesfass ist die große Schöpfe, die im Nachen zu liegen hat,wenn da mal Wasser reinkommt, damit man es damit wieder rausschöpfen kann.

Aber Oesfass haben wir dieses Schöpfgerät nicht genannt an Bord. Erinnere mich aber nicht mehr daran, was wir dazu gesagt hatten.:fragkratz: