PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Warum dieses Thema



magisternavis
08.01.2012, 18:27
Wir wollen hier einen Diskussionbereich bieten, der sich speziell an Particuliere und Selbständige in der Binnenschifffahrt, aber auch an andere Interessierte richtet. Es sollen hier Themen vorgestellt und diskutiert werden, die sonst z.B. im Kanal 10 etwas untergehen. Demzufolge werden demnächst hier die Beiträge zu

- Frachtraten
- politische Statements zur Binnenschifffahrt
- Aussagen des BDB/BDS
- Wasser- und Schifffahrtsverwaltung
- u.v.a.

zu finden sein.

Herzlichen Dank an die Admins des Forums, speziell an Gerhard, die hier sehr schnell reagiert haben.

Wir freuen uns auf viele Beiträge

Gruss
Werner

grotefendt
08.01.2012, 19:39
Hallo Werner

Finde Ich gut!

Noch besser fände ich es, wenn du dem Thema einen einheitlichen Titel geben würdest ,unter dem die drei von dir angesprochenen Themen als Sammelbegriff eingefasst werden.

Mein Vorschlag : BischiPoliAn (Binnenschifffahrts-Politische- Angelegenheiten)

Das ist ja eine für die Binnenschifffahrt extrem wichtig und interessante politische Angelegenheit.

Bisher haben die Binnenschiffer ,die ja ohnehin keinen Vertreter im Parlament und auch sonst so gut wie keine Lobby haben immer das Nachsehen gehabt.

Vieleicht läßt sich da wirklich mal etwas ändern .

Natürlich muß das Grenzüberschreitend (Eu) sein ,denn wir deutschen alleine werden da nichts machen können!


Meine Stimme hast du schon mal!

Grüße Klaus Grotefendt

Joana
08.01.2012, 22:10
Hallo,
finde ich auch gut.
Allein für die Übersicht ist es besser ein eigene Rubrik für solche Fragen und Diskussionen zu haben.
Es geht nicht nur vieles auf Kanal 10 auch im restlichen Forum zuviel unter.
Manchmal sucht man ewig und dann ist das Thema ganz woanders abgelegt als man es vermutet.
Abgesehen davon würde man bei Fragen auch sofort sehen, ob es dieses Thema schon gibt und kann sich dort einklinken.
Es tauchen auch immer wieder Fragen auf zu Patentprüfungen, Streckenzeugnissen, Anerkennung von ausländischen Patenten etc.
Wäre vielleicht auch eine Rubrik.
Ansonsten glaube ich auch, wenn sich mehr untereinander ausgetauscht wird, wachsen die Binnenschiffer auch mehr zusammen.
Vielleicht kann dann doch mehr Einigkeit und Stärke ereicht werden
Grüße von der Donau
Joana

Kawumm 68
08.01.2012, 23:22
Hallo Werner,

super Sache! Das ist eine gute Idee. Genau wie Joana sagt ist das eine Möglichkeit den Pattis durch austauschen und dadurch wachsenden Zusammenhalt sich mehr Kontrolle und Einblick in das "Systhem" zu geben. Information tötet das Gerücht.

schöne Grüße aus der Metropole
Kawumm 68

RadiR
09.01.2012, 12:43
Hallo Werner,
das wäre klasse. Das Thema muss einen einheitlichen Titel bekommen so wie Klaus es meint.
Joana hat es genau auf den Punkt gebracht. Erfahrungsaustausch untereinander ist der richtige Weg um etwas großes zu erreichen. Denn Wissen ist Macht!

Gruß Radi

magisternavis
07.02.2012, 19:33
Hallo zusammen,

gemeinsam mit RadiR habe ich mir mal über Diskussionsthemen innerhalb einer Arbeitsgemeinschaft oder Interessensgruppe den Kopf zerbrochen. Es gibt so viele Themen, die die Berufsschifffahrt und ihre einzelnen Zweige wie:


Tankschiffacht,
Trockenfrachtschiffahrt,
Schubschiffahrt,
Personenschiffahrt und
Fährschiffahrt.


Und jeder Zweig hat seine eigenen Gesetzmäßigkeiten und natürlich auch viele Gemeinsamkeiten.

Und dann gibt es noch sehr viele Unterthemen mit der man sich befassen kann, wie z.B.:



Frachtraten,
Frachtbeschaffung,
Frachtverteilung,
Schiffssicherheit,
Schiffstechnik ,
Schiffsfinanzen,
Gasöleinkauf,
Öffentlichkeitsarbeit,
Umweltschutz,
Wasserstasseninstandhaltung und Ausbau,
Gefahrguttransporte,
Gesetzes und Vorschriftenänderungen,usw.


Sicherlich haben wir einiges vergessen. Deshalb bitten wir um Eure Mithilfe bei der Erstellung eines Kriterienkataloges. Schreibt einfach die für Euch wichtigen Themen hier in dieses Thread. Zu gegebener Zeit werde ich daraus dann eine neue Tabelle erstellen, die, und das wäre mein Vorschlag, über eine Abfrage zu priorisieren wäre. Wenn sich hieran möglichst viele Beteiligen, bekommen wir ein aktuelles Bild über die wichtigen Themen in der Binnenschifffahrt.

Also ran. Traut Euch zu schreiben.

Liebe Grüsse vom zugefrorenen Althrein ............ und aus einem Krankenhaus in Paris
Werner .................................................. ........... RadiR

JuergenKoblenz
08.02.2012, 00:40
Hallo
finde ich gut! Wenn es soviel Nutzt wie die Diskussionen bei der Waldhof,wo sich viele von außerhalb Info´s geholt haben lohnt es sich schon.
Ich würde noch einen punkt zufügen: Überbordende Bürokratie in der Schiffahrt-ist das kontraproduktiv?
In Bezug auf den Punkt Schiffssicherheit möchte ich folgendes schreiben:
Sicherheit ist wichtig-aber wieviel und was?
Ich möchte mich hier mal auf den § 15 in Bezug auf die Fahrgastschiffe beziehen.
Hier sind viele unnötige Sachen eingeführt worden die ein vielfaches an Geld verschlingen und wichtige Sachen wurden übersehen bzw.eventuell nötige Regelungen unterlassen!
Viele Sachen von Binnenschiffahrt und Seefahrt wurden durcheinander geworfen was durchaus auch dazu führen kann das eine Sicherheitsanforderung sich im Ernstfall als hinderlich erweisen kann.
In Bezug auf die Geschichte des §15 muß man auch die Hintergründe der entstehung wissen und bedenken(Bedenklich)!
Die vorlage -welche fast 1:1 übernommen wurde- war ursprünglich die Doktorarbeit von Herrn Füngerlings,welcher heute Chef der Abtlg. Schiffahrt bei der BG ist und der vorher absolut nichts mit der Schiffahrt zu tun hatte!
Wenn man seine Dr Arbeit (ist im Net Googelbar)sich mal zu gemüte führt wird man feststellen das der Mann 2 große Phobien hat-eine Hydrophobie und eine Pyrophobie d.h Angst vor Schiffsuntergang(Wasser) und Angst vor Schiffsbrand.
(Den geehrten Lesern sei versichert das ich NICHT unter einer Neophobie leide !!)
Durch das von ihm begleidete Amt landete er in der ZKR und konnte mit einigen Abstrichen sein Werk in ein Gesetz umwandeln lassen was wir nun,ob nützlich oder nicht,ausbaden dürfen.
Das besondere in seiner Dr.Arbeit ist das Schlusswort in dem er anführt das es bei der Ausführung seiner Vorschläge auch dazu kommen kann das dabei einige Schiffe die zulassung nicht mehr schaffen wüden bzw. Betriebe schließen müssen was aber durchaus in hinsicht auf die Sicherheit nicht relevant ist!!
Ich finde das ist sehr überheblich und weltfremd so mit der Existenz anderer umzugehen.
Mittlerweile hat sich gezeigt das es auch so kommt und einige Betriebe aufgeben weil der Umbau sich nicht mehr lohnt bzw. viele Schiffe die vorher zone 3 hatten auf Zone 4 (Nebenflüsse,Kanäle etc.) zurückgestuft werden ,was aber gleichzeitig im Verkauf einen Wertverlust von fast 50% dastellt.
Ich werde demnächst einige Punkte in diesem Thema beispielhaft aufführen um die diskrepanz zwischen Vorschrift und Nutzen dazustellen.
Gruß
Jürgen

Joana
08.02.2012, 10:16
Hallo,
als Vorschlag vielleicht noch Personalführung, Ausbildung und Arbeitssicherheit mit reinzunehmen.
Grüße Joana

magisternavis
08.02.2012, 13:28
Hallo zusammen,

Die Tabelle wurde erweitert:


Tankschiffacht,
Trockenfrachtschiffahrt,
Schubschiffahrt,
Personenschiffahrt und
Fährschiffahrt.


Einzelthemen:


Frachtraten,
Frachtbeschaffung,
Frachtverteilung,
Schiffssicherheit,
Schiffstechnik ,
Schiffsfinanzen,
Gasöleinkauf,
Öffentlichkeitsarbeit,
Umweltschutz,
Wasserstasseninstandhaltung und Ausbau,
Gefahrguttransporte,
Gesetzes und Vorschriftenänderungen,
Ausbildung

Arbeitssicherheit

Mitarbeiterführung




Hallo Joanna,

danke für die Hinweise. Wie Du siehst, schon eingepflegt.

LG
Werner

Gamperdona
08.02.2012, 19:24
Hallo Werner

QUALITÄTSSICHERUNG, ein weiterer Vorschlag für die Liste.
Das ist ein Management-System, welches die Ablauf-Prozeduren in einem (selbst definierten) Handbuch abbildet und sporadisch von einem externen Auditor geprüft wird, ob man auch danach lebt. Ja ich weiss, noch mehr Bücher und Vorschriften ist nicht das gewünschte beim Binnenschiffer, aber alles hat 2 Seiten. Qualität ist wichtig...glaubt mir...



mfG
Stephan

magisternavis
09.02.2012, 08:36
Hallo zusammen,

Und wieder wurden neue Vorschläge in die Tabelle übernommen


Tankschiffacht,
Trockenfrachtschiffahrt,
Schubschiffahrt,
Personenschiffahrt und
Fährschiffahrt.


Einzelthemen:


Frachtraten,
Frachtbeschaffung,
Frachtverteilung,
Schiffssicherheit,
Schiffstechnik ,
Schiffsfinanzen,
Gasöleinkauf,
Öffentlichkeitsarbeit,
Umweltschutz,
Wasserstasseninstandhaltung und Ausbau,
Gefahrguttransporte,
Gesetzes und Vorschriftenänderungen,
Ausbildung

Arbeitssicherheit

Mitarbeiterführung
Qualitätssicherung (Qualitätsmanagement)
Versicherungsrecht

Internetadressen und dessen Info-wert.

Auftragslagensindizes

Angebote/Nachfrage Ablöser

Danke an alle, die sich beteiligen.

magisternavis
10.02.2012, 18:29
Hallo zusammen,

nachdem nun doch schon einige interessente Themenvorschläge eingegangen sind, habe ich diese mal klassifiziert, gruppiert und in eine übersichtliche Form gebracht. Wie gesagt, ist nur ein Vorschlag.

299018

Weitere Themen und/oder andere Klassifizierungsvorschläge sind selbstverständlich erwünscht.

Gruss
Werner

Jo Tschoepe
20.05.2013, 17:45
Hallo Jürgen,
Du sprichst gerechtfertigt viele wichtige Punkte an, aber wie kann man diese Punkte beeinflussen?
Gruß
Jo

(p.s. Ich bin neu Forum und wollte auf den Beitrag von Jürgen Koblenz antworten. Jetzt bin ich aber "hier gelandet".
Sieht er meine Antwort trotzdem?)