PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chris-Tina - AF Mainstockheim - 04809310



claudius2
06.11.2008, 12:44
Hallo
Hier habe ich zwei Bilder der AF"CHRIS-TINA",die zwischen Albertshofen und Mainstockheim pendelt.

Schiffsdaten:

Name: CHRIS-TINA
Eigner / Fährbetreiber: Gemeinde Mainstockheim
gemeldet in: Mainstockheim
Nationalität: :d:
ENI: 04809310

Länge über alles (inkl. Klappen): 25,50 m
Länge Rumpf über Deck (Schiffsattest): 18 m
Länge Rumpf laut Werftliste (verm. CWL): 16,50 m
Länge Klappe: 3,75 m
(aufgeteilt in: Klappe 3,50 m + 0,25 m Brückenblech am Klappenende)

Breite über alles laut Werftliste: 7,5 m
Breite Rumpf (Boden) laut Plan: 4,30 m
Breite Rumpf (CWL) laut Plan: 4,50 m
Breite Deck laut Plan: 4,80 m

Rumpfhöhe laut Plan / Werftliste: 1,15 m
Tiefgang: 0,70 m
Tragfähigkeit: früher 20 Tonnen, laut Schild heute nur noch mit 10 Tonen angegeben
Kapazität: 40 Personen oder 3 - 4 PKW *
* schräg auf Deck gestellt
Achslast: max. 8 Tonnen
max. Belastung: 18 Tonnen

Antrieb: 1 Motor mit 28 PS auf 2x Schottelruderpropeller

Baujahr: 1959
erbaut in: :d:
Bauwerft: Bayerische Schiffbau Gesellschaft mbH., vorm. Anton Schellenberger, Erlenbach
Baunummer: 920

Gernot Menke
06.11.2008, 13:07
Süße Fähre und farblich überaus stimmungsvolle Bilder!! :lool: SEHR gelungen!

Was ist das wohl für ein Rohr außenbords links vom rechten Anker?? Sollte das der Auspuff sein?
(Könnte auch ein Handgriff sein, damit man im Sommer bei Niedrigwasser außen mitlaufen kann)

:wink: Gernot

flo81
06.11.2008, 14:57
Der Abgasfahne nach zu urteilen ist das der Auspuff... Wahrscheinlich ist diese Bauweise günstiger als eine Rückschlagklappe... :lool:

McRonalds
06.11.2008, 15:05
...am Main gibt's noch erstaunlich viele Fähren - ich glaube die ein oder andere wird finanziell auch unterstützt (weil Kulturgut). Ob sich die Fähren rein finanziell noch rentieren, ist natürlich eine ganz andere Frage. Aber besonders im Sommer sind sie bei Touristen, Wanderer, Radfahrer, u.s.w. recht beliebt.

Übrigens; lt. meinen Aufzeichnung gebaut 1959 in Erlenbach (Bau-Nr. 920), L 16.40, B 4.30/4.80, Tg. 0.70, T 20, ursprüngliche Leistung 28 PS (inzwischen sollen es 50 PS sein?!), benannt als Kombination nach den (damaligen) Bürgermeistergattinen der Orte Albertshofen und Mainstockheim. Weitgehend baugleich ist die Fähre HERTHA in Mainsondheim - ein paar Kilometerchen flussaufwärts...
Gruß - Ronald;-)

06.12.2008, 01:08
Hallo miteinander,

war das nicht die Fähre, wo im Frühjahr eine Hochzeit drauf stattgefunden hat kk Die jetzt wieder annulliert wurde, weil diese nicht rechtskräftig war!

ich auch schon im Kofferraum gehabt
Nicht nur Du :lool:

Gruß Dewi

claudius2
07.05.2009, 21:29
Hallo
Nochmals die AF "CHRI-TINA".

Gerhard
17.07.2009, 00:39
Schönen Tag

mal wieder mit dem Rad unterwegs, am 28.6. gesehen

Gruß Gerhard

claudius2
19.12.2009, 16:00
Hallo
Auch im Winter ist die Auto-Fähre ein schöner Anblick.

Gernot Menke
18.01.2010, 15:30
@Hallo Claudius 2,

ich glaube ja nicht, daß meine Bemerkung in Beitrag 2 der Anlaß war, den Auspuff hinter den Steuerstand zu verlegen! :lool:

Offenbar haben die Abgase des niedrigen Auspuffs doch so sehr gestört, daß man die Dieselwolke jetzt nach oben schickt.

:wink:Gernot

faehrenfan
25.04.2011, 17:40
Hallo an alle,

habe bei meiner Fährentour am Main entlang auch einen Stop bei der Autofähre "Chris-Tina" gemacht.
Auf meine Fragen zu den technischen Daten hat mir der freundliche Fährmann das Schiffsattest und den Bauplan in die Hand gedrückt.
Mehr konnte er mir leider nicht sagen, aber er hat mich mit seinem Kollegen vom städtischen Bauhof bekannt gemacht, der zufälligerweise zur Fähre kam und für die Instandhaltung und Wartung der Fähre zuständig ist.
Dieser erzählte mir auch, das die "Chris-Tina" demnächst zur Reparatur aus dem Wasser muss, da einige Rumpfplatten erneuert werden müssen. Das haben sie früher immer selber direkt neben der Fährrampe gemacht, (mit dem Autokran aus dem Wasser gehoben und an Land abgestellt), aber da jetzt dort ein Stellplatz für Wohnmobile ist, geht das leider nicht mehr. Die arbeiten werden nun extern durchgeführt.

Noch ein paar Infos zum Rumpf:
Bauform: Nach oben offene Schalde mit V-förmigen Rumpf-Querschnitt und einem Deck aus Holzbalken.
Eingedrungenes Regenwasser wird über eine fest montierte Lenzpumpe abgepumpt (Bild 11).




Gruß Alex :super:


P.S. Das GMS auf Bild 2 & 3 ist das GMS - Walküre - 04500970 und auf Bild 7 ist der KVB DONAU-TAUERN - 04606780.

claudius2
08.05.2011, 21:13
Hallo
Z.Z. liegt die AF "CHRIS-TINA" in Astheim zur Überholung und Neuklassifikation.

Heidi Franz
12.01.2013, 17:41
Hallo zusammen,

hier ein Foto von 1959 aus dem Archiv des Schiffsmuseum Wörth a. M.

Gruß
Heidi

Poettekucker001
22.11.2014, 14:40
Moin

Hier nochmal aktuelle Bilder von der Chris-Tina, aufgenommen Mitte Nov. 2014

Gruß Marcus

faehrenfan
16.09.2015, 22:35
Moin moin,

auch von mir ein paar neuere Fotos von meiner letzten Fährentour am Main.
Wie auch bei den meisten anderen Fähren ist die "Chris-Tina" nun auch mit einer automatischen Festmachvorrichtung nachgerüstet worden.

Gruß Alex :wink:

Evolution
12.12.2015, 15:41
Servus zusammen,


von mir auch noch ein paar Fotos. Aufgenommen wurden sie 06/2015.
Der Fährmann wusste Abhilfe zu schaffen, um bei der Hitze nicht in seinem Fahrerhäuschen gegrillt zu werden! :idea: :super:

Schönen Gruß,
Evo

Gerhard
15.07.2019, 00:11
Hallo

hab noch 2 Bilder aus der Bauphase bzw von der Probefahrt von 1959 aus dem Archiv des Schiffsmuseum Wörth a. M.

Gruß Gerhard

was für eine Fähre die Chris Tina ist überlasse ich euch :pfeif: