PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : St. Caspar - KFGS - 05107580



claudius2
24.07.2011, 00:41
Hallo
Hier ein älteres Bild aus meinen Archiv unter den Namen "ST. CASPAR".

Schiffsdaten:

Name: ST. CASPAR
Ex-Name: Sanssouci
gemeldet in: Kiel
Nationalität: :d:
Europanummer: 5107580

Länge: 80,00 m
Breite: 9,50 m
Tiefgang: 1,50 m
Passagiere: 96 Personen

Maschinenleistung: 2x 445 PS
Maschinenanlage: MAN

Baujahr: 1981
erbaut in: :d:
Bauwerft: Husumer Schiffswerft, Husum
Bau-Nr.: 1458

Verbleib: Frontera (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?57528-Frontera-KFGS-03150589&p=222582#post222582), Easy Cruise Two (http://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?11146-Easy-Cruise-Two-03150589), nach Brand 2014 bei Treffers abgewrackt

UGI
19.10.2016, 23:54
auf dem Mittelrhein... interessanter Weise mit britischer Flagge im Hauptmast, vermutlich also mit Engländern auf Charterfahrt
Gruß UGI

DANIEL-WIEN
22.02.2018, 03:33
Hallo!
Aufgenommen 1998 in Wien.
mfG Daniel Wien

DANIEL-WIEN
27.03.2019, 03:29
Hallo!
Aufgenommen 1999 irgendwo in Duisburg.
mfG Daniel Wien

Reinier D
29.03.2019, 07:09
:wink: Hallo Jürgen

Wenn er in Bremen gelegen war hat er sicher wohl einem Name und ENI Nr. gehabt, auch wenn es nicht auf dem schiff geschrieben war, in der dokumenten war es bestimmt gestanden. Der Husumer Krabbe und der St Caspar (Sanssouci) sind der gleiche Bau, als dobbelschraube, gebaut in Husum. Das FGKS Spree Berlin und der FGKS Kieler Sprotte sind nür mit einem Maschine und Schraube gebaut, bei DIW in Berlin Spandau. Ich habe sowohl mit das FGKS Frontera (Sanssouci ) als mit das FGKS Florentina ( Kieler Sprotte) gefahren, wenn die noch bei Rederei Boonstra gefahren sind.

mfg :captain: Reinier

Jürgen S
29.03.2019, 13:59
Moin Reinier,
in den Papieren an Bord wird sicher etwas gestanden haben, aber am Schiff war damals nirgends etwas zu entdecken!
Gruß Jürgen S

McRonalds
27.06.2019, 18:52
...frühe 80er Jahre (1982?) zusammen mit 'Schwesterschiff'... ja, welches könnte das sein...? Ich tippe schwer auf den ST. ALBAN. Gruß - Ronald;-)

danubenews
28.06.2019, 16:38
KFGS. St. CASPAR" 1998 in Wien auf Höhe Strom-km 1929,800 , am Heck steht aber FRONTERA!!!
DAs war ja der Nachfolgename.
Bilder von Peter Wagner Wien.

mainschnickel
28.06.2019, 22:41
Hallo War da kein Schwesterschiff St Alban?
Gruss Jozef

McRonalds
28.06.2019, 22:49
@Jozef; SPREE BERLIN (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?68500) und KIELER SPROTTE (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?48481) waren Schwesterschiffe (beide bei D.I.W. gebaut) und SANSSOUCI (Bau-Name der ST. CASPAR, ich glaube das war der einzige der noch ein Ruderhaus aus Holz hatte - zumindest zu Beginn) und HUSUMER KRABBE (https://www.binnenschifferforum.de/showthread.php?44953) waren Schwesterschiffe (beide bei der Husumer Schiffswerft gebaut). Alle vier Schiffe sind im Forum gut beleuchtet und wurden - auch auf Grund ihrer etwas wirren 'Lebensläufe' - schon öfter verwechselt. Gruß - Ronald;-)