PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probeer dat maar eens over de weg



binnenvaart
13.02.2013, 12:27
Van Loon Shipping heeft deze week vijf tanks van Willebroek naar Vopak in Vlaardingen gebracht. Vanwege de hoogte (ruim 30 meter) en breedte van de tanks, waren op het ms Dortsman extra maatregelen nodig.

Probeer dat maar eens over de weg (http://www.schuttevaer.nl/nieuws/vervoermarkt/nid18652-probeer-dat-maar-eens-over-de-weg.html?utm_medium=email&utm_campaign=Probeer+dat+maar+een&utm_source=newsletter&utm_name=Probeer+dat+maar+eens+over+de+weg)

Bron:Schuttevaer

ThomasM
13.02.2013, 12:42
Man sollte meinen, er müsste kippen,.... sieht sehr verwegen aus :confused1:

grotefendt
13.02.2013, 13:48
Hallo User

Das hatte mein "Daniel GMS" Eni 4006700 auch schon mal!

Grüße Grotefendt

ThomasM
13.02.2013, 13:50
:-).....klasse Bilder Grotefendt

binnenvaart
15.02.2013, 16:57
Bilder gemacht durch Paul in Hansweert

admiral gysel
16.02.2013, 00:23
Mir ist unklar, wie der Kapitän so überhaupt fahren kann. Vergleichbar zum Strassenverkehr ist es ja so, als ob beim Auto die Frontscheibe zugeklebt wäre. Und wie geht das bei den Brücken?
Mich würde auch mal interessieren, ob es unter Euch Binnenschiffern kein Konkurrenzdenken gibt. Im Forum ist davon nichts zu merken - es herrscht ein freundliches Klima untereinander (finde ich auch gut).
Ach - und dann würde mich auch mal das Verhältnis Binnenschiffer ./. WSP interessieren. Wenn ich an meine 'Kaptitän der Landstrasse' Zeit denke, ist die Polizei dort eher Gegner als Partner. Ich habe über Funk zufällig mal mitgehört, wie sich die WSP angekündigt hat und an Bord kommen wollte. Die 'Freude' war dem Schubbootkaptiän, der mir entgegenkam regelrecht 'anzuhören'.

Gruß Frank

ThomasM
16.02.2013, 08:40
Hallo Frank

Im Prinzip ist es ja nichts anderes als wenn du bei Nacht oder im dicken Nebel fährst. Die Radargeräte laufen und zusätzlich hat er am Bug und vermutlich BB/STB an den Seiten noch Kameras.

binnenvaart
23.02.2013, 11:48
Al maanden wordt er hard gewerkt op de locatie Vopak te Vlaardingen. Hier komt namelijk een nieuw tankpark van maar liefst 52 nieuwe opslagtanks.

Eerste tanks geplaatst bij Vopak Vlaardingen (http://maritiemnieuws.nl/45136/eerste-tanks-geplaatst-bij-vopak-vlaardingen/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+MaritiemNieuws+%28Maritiem+Ni euws%29)

Rheinlotse Klaus
23.02.2013, 12:56
@ admiral gysel, Beitrag #6

Die Jungs von der "blauen" Truppe machen auch nur ihren Job. Und wie man ihnen begegnet, so kommen sie zurück. Ist an Bord alles ok, was leider nicht immer so ist, gibt es keinen Stress. Und je nach "Problem" kann man vieles auch klein halten. Natürlich kann man Pech haben und an einen "aufstrebenden jungen Beamten" kommen, der noch seine "Schulterpickel" verdienen muß, und auch noch in die letzte Tonne guckt, ob der Abfall richtig sortiert ist. Aber ich habe es auch schon gehabt, dass der etwas ältere Kollege nach einer Sichtprüfung im Rahmen einer Kontrolle sich es rund eine Stunde im Steuerhaus gemütlich gemacht hat und mit uns über "Gott und die Welt" gequatscht hat. Wenn man aber morgens um 10 h in der Bergfahrt auf dem Rhein schon 80 km Strecke seit 6h gemacht hat, können die "Blauen" darüber auch nicht mehr lachen. Und wenn man dann bei einer Kontrolle erlebt, dass der junge NL-Schiffsführer, für den man in der Bergfahrt lotst, weil er kein Rheinpatent hat, die letzten drei Reisen davor nach Straßburg ganz ohne Lotsen gemacht hat, dann wünscht man sich eigentlich noch mehr Kontrollen mit dem richtigen Schwerpunkt!
Mit freundlichem Gruß, Klaus:wink: